Europe’s bond yields lowest since 15th century Genoa

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Am Montag habe ich die Zinsszenarien für die USA diskutiert. Kernaussage: Es wäre nicht verwunderlich, wenn die Zinsen weiter sinken auf dem Weg in die amerikanische Version des japanischen Szenarios. In Europa sind wir da schon weiter, wobei immer deutlicher wird, dass wir direkt in eine Deflation hineinsteuern. Nicht überraschend, ist doch Überschuldung und Demografie eine ideale Mischung für Deflation. So vermeldet die FT, dass die spanischen Zinsen so tief sind wie zuletzt vor 200 Jahren. Nicht verwunderlich angesichts der demografischen Katastrophe, vor der das Land steht. Doch auch Deutschland, Frankreich und Holland zahlen historisch tiefe Zinsen – laut Telegraph so wenig wie seit dem 15. Jahrhundert nicht mehr! Ursache: Rezession, schrumpfendes Kreditvolumen, Deflation und unzureichende Gegenmaßnahmen der EZB (das bedauert der Telegraph allerdings immer). Zugleich sind die Risikoaufschläge von Ländern wie Italien gegenüber Deutschland wieder gestiegen. Dennoch zahlt auch Italien historisch wenig.

The Telegraph: Europe’s bond yields lowest since 15th century Genoa on deflation, Russia risk, 29. Juli 2014

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Captcha ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.