STELTERS BEITRÄGE

Das komplette BTO-Beitragsarchiv: alle
Beiträge, Videos und Podcasts, Kolumnen,
Hotspots, Serien und Publikationen.

U-Bahn-Luft ungesünder als der Feinstaub auf der Straße?

Das ist eher eine Randnotiz für uns, ist es doch nicht der eigentliche Gegenstand bei bto: Interessant fand ich es dennoch: "London Underground: the dirtiest place in the city" meldet die FINANCIAL TIMES (FT) und zeigt dann die Schadstoffbelastung…

Doch keine Rezession?

Wir wollen doch nicht zu pessimistisch sein mit unserer Sicht auf die Welt. Es muss keineswegs einen Crash geben – deshalb spreche ich auch lieber von der Eiszeit in Anlehnung an den Namensgeber Albert Edwards. Und es muss auch keine Rezession…

Ende der schwarzen Null: Abkehr von einer Lüge

Dieser Kommentar von mir erschien bei FOCUS: Der Sachverständigenrat der Bundesregierung, die sogenannten Weisen, ziehen in ihrem neuesten Bericht ein nüchternes Fazit zur Lage der Wirtschaft. Zwar erwarten sie nach der Delle im laufenden…

STELTERS MAILBOX – Harter Schnitt statt Verschleppen und Restrukturieren?

Heute gehe ich auf zwei Nachrichten eines Lesers ein, die sich im Kern um die gleiche Frage drehen: Ist es richtig, einen großen Knall (um fast jeden Preis?) zu verhindern oder sollte man anders handeln? Anlass waren zwei Kommentare von…

FT: Ohne Euro wäre Deutschland schon längst im japanischen Szenario

Martin Wolf von der FINANCIAL TIMES (FT) – sicherlich einer der besten journalistischen Ökonomen, die ich kenne – hat kürzlich eine ziemlich steile These vertreten: Der Euro habe geholfen, dass Deutschland nicht zu einem weiteren Japan…

Das Trommelfeuer der Umverteiler wirkt

Heute Morgen habe ich gezeigt, dass die Armut in Deutschland, rückläufig ist. ohne die Zuwanderung der letzten Jahre noch deutlicher zurückgegangen wäre. ein Problem überwiegend von Menschen mit Migrationshintergrund ist. ein…

Die Armut geht zurück und mehr Umverteilung träfe die falschen

Eine Nachricht, die so gar nicht in die mediale Landschaft passt: Der Anteil der armen und armutsgefährdeten Menschen in der Bundesrepublik war 2018 so niedrig wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr. Sage nicht ich, sondern sagt das Statistische…

Jeffrey Gundlach zu Bondmarkt und Aktien – nicht gut

Jeffrey Gundlach, angesehener Manager von Anleihenfonds im Gespräch mit der FINANZ und WIRTSCHAFT. An Klarheit nicht zu überbieten, warnt er vor massiven Problemen im Markt für Unternehmensanleihen in den USA. Ein Thema, das ich schon mehrfach…

FT: Klimarettung als weitere Entschuldigung für Versagen der Notenbanken

Schon vor einigen Wochen habe ich hier, bei manager magazin und FOCUS erläutert, dass der Kampf gegen den Klimawandel ein willkommenes – vorgeschobenes? – Argument ist, um mit aller Macht gegen das Problem der ökonomischen Eiszeit vorzugehen.…

Die Traumtänzer: Deutsche haben kaum Angst vor Jobverlust

Das Märchen vom reichen Land hat gewirkt: Die Bürger glauben fest daran, genauso wie sie trotz eines Schadens von rund 4.500 Milliarden Euro in den letzten 15 Jahren immer noch denken, sie wären gut regiert worden. Nur so kann man erklären,…

Deutschland befindet sich in einer Strukturkrise

Die Industrien, auf denen unser Wohlstand basiert, stammen allesamt aus dem Kaiserreich. Damit ist eigentlich schon gesagt, wo das Risiko liegt: Es gelingt uns nicht, neue Industrien zu entwickeln, und die Verteidigung der alten Industrien wird…

Die Highlights vom Oktober

Hier die Highlights vom Oktober. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. bto in neuem Design Seit Anfang Oktober erscheint bto in neuem Design. Optimiert für mobile Geräte und PC, leichter lesbar…

ZURÜCK ZUM
SEITENANFANG

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen