Es bleibt keine andere Wahl als ... zu drucken

Diese Woche haben wir wieder mal Schuldenwochen bei bto. Nach den – nicht überraschenden – Zahlen des Institute of International Finance IFF und der gestrigen Mahnung von Hans-Werner Sinn vor den Folgen für die Inflation werfen wir noch…

Inflation als Folge des "Schulden-Tsunami"?

Kürzlich stellte ich an dieser Stelle anhand der neuesten Daten des Institute of International Finance IFF fest: → Das Schulden­monster wächst un­ge­bremst Natürlich greifen dies auch die Zeitungen auf, beispielhaft die F.A.Z.: …

Italien fordert den ein­zigen Aus­weg: Deutsch­land muss mitmachen!

Nicht zum ersten Mal fordert Italien einen Schuldenerlass durch die EZB. Das überrascht nicht, ist Italien doch auf dem Weg zu 200 Prozent Staatsschulden vom BIP. Wenig beachtet wird dabei, dass sich das Land durch Vermögensbesteuerung…

Glauben wir wirklich, dass der Kauf be­stimmter Wert­papiere die rela­tiven Preise verändert?

Dieser Artikel von Braunberger in der F.A.Z. wurde auf Twitter von den einschlägigen Ökonomen und Journalisten kritisiert: Quelle: Twitter Was für eine Motivation für mich, ihn hier zu besprechen: "William Nordhaus ein Träger…

Wie QE die US-Börse treibt

Eine Frage, die immer wieder im Raum steht, ist die nach der Wirkung der Geldpolitik auf die Vermögenspreise. Während es immer noch Vertreter gibt, die behaupten, die Geldpolitik hätte keine Auswirkungen auf die Vermögenspreise, spricht…

ESG schafft Ren­dite für jene, die sich nicht da­ran halten (müssen)

Vorletzte Woche habe ich mich in meinem Podcast kritisch mit der Geldanlage nach ESG-Kriterien ausgesprochen. Wie üblich gab es dazu auch einiges Feedback, auf das ich morgen eingehen werde. Ein Aspekt in dem Zusammenhang ist die Frage nach…

Die Highlights vom Oktober

Die Highlights vom Oktober: Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. Die zweite Welle ist da – nicht nur gesundheitlich, sondern auch in Bezug auf die Maßnahmen der Politik. Die neuen Lockdowns in…

Selbst wenn Green­peace dafür ist, muss es nicht richtig sein

"Endlich" muss auch die EZB handeln, wenn es um den Klimawandel geht. Anleihen sollen nur noch gekauft werden, wenn es sich um "gute" Schuldner handelt. Gut bedeutet nicht mehr, "kreditwürdig", sondern politisch korrekt. Konkret: klimaschonend.…

Die EZB und der Klima­wandel

Die EZB sieht sich in einer führenden Rolle, wenn es um die Bekämpfung des Klimawandels geht. Was mit einer Bevorzugung „grüner Investments“ beginnt, wird in der direkten Staatsfinanzierung enden. Denn dies ist das eigentliche Ziel. Schon…

Negativ­zinsen sind die falsche Antwort

Eigentlich kann es nur die glühendsten Bewunderer der EZB überraschen: Die Politik der Negativzinsen ist nicht klug. Tröstlich für die EZB ist höchstens, dass trotz des offensichtlichen Scheiterns der Politik andere Notenbanken dem Weg…

Die Maßnahmen gegen den Klima­wandel führen zu er­heb­lichen Bewer­tungs­risiken

Dieser Kommentar von mir erschien im Januar bei manager-magazin.de. Er passt gut zum Thema des morgigen Podcasts, wo es um das Thema des "nachhaltigen Investierens" geht:  Der Kampf gegen den Klimawandel bietet den idealen Ansatz für Notenbanken,…

Environmental, Social and Gover­nance (ESG) – nütz­lich oder Willkür?

Es ist schon seit Jahren populär, von Unternehmen mehr zu erwarten wie zum Beispiel soziales Engagement und Fördern der Kultur. Ganze Abteilungen werden dafür in Großkonzernen unterhalten. Das nennt man Corporate Social Responsibility (CSR)…