„Why Japan isn’t afraid of robots“

Heute Morgen habe ich die Diskussion zum japanischen Szenario für Europa fortgesetzt. Passend dazu auch die sehr unterschiedliche Antwort der Regionen auf den demografischen Wandel. Hier Zuwanderung, dort Automatisierung. Die FT erinnert nochmals daran, weshalb Japan Robotern so viel positiver gegenübersteht: „(…) we live in an age when workers and politicians in the US and […]

Folgt Europa Japan in das deflationäre Szenario (III)?

Ich habe mich vor einigen Wochen intensiv mit einer Studie der Deutschen Bank zu den Parallelen → Folgt Europa Japan in das deflationäre Szenario (I)? und zu den Unterschieden → Folgt Europa Japan in das deflationäre Szenario (II)? zwischen Europa und Japan beschäftigt. Heute nun der dritte und letzte Teil der Studie der Bank, der versucht, zu […]

Was so alles unter „Wissenschaft“ verkauft wird

In der Rubrik „Wissenschaft“ veröffentlichte SPIEGEL ONLINE einen Kommentar zur „drohenden Klimakatastrophe“. Titel: „Vor dem Absturz„. Ich will mich nicht in die Reihe der „Klimaleugner“ einreihen. Lasst uns annehmen, es gibt den Klimawandel aufgrund menschlicher Existenz und auch, wir sollten etwas dagegen machen. Auch wir in Deutschland, obwohl wir mit rund zwei Prozent des weltweiten […]

Die Gründe für sinkende Realzinsen

Die Zinsentwicklung war und ist Thema bei bto: → Säkulare Stagnation als Grund für tiefe Zinsen? → Zinsen hoch oder runter – was kommt? → Doch Freispruch für die Notenbanken? → Niedrigzinsen aus Mangel an sicheren Anlagen in überschuldeter Welt → „Tiefe Zinsen bis der Ketchup spritzt“ → Niedrigzinsen: Die Badewannen-Theorie springt zu kurz → Warum sind die Zinsen so tief? Nun […]

Albert Edwards: Die zehnjährigen US-Staatsanleihen rutschen auch ins Negative

Man kann Albert Edwards nicht vorwerfen, dass er keine Prinzipien hätte. Aller Kritik und Anfeindungen zum Trotz hält er an seiner Eiszeitthese fest, so auch in seinem jüngsten Kommentar: „My biggest conviction call is that US 10y bond yields will converge with Japanese and German yields in the next recession at around minus 1% (and […]

Wie endet die Schuldenblase? Inflationär, deflationär, geordnet?

Dies ist wohl die Frage, die ich am meisten gestellt bekomme, gefolgt davon, was man mit seinem Geld am besten machen sollte. Ehrlicherweise muss ich auf beide Fragen antworten, dass ich es letztlich auch nicht weiß. Es hängt nämlich zusammen. Wenn man erkannt hat, dass wir uns dem Ende einer jahrzehntelangen Schuldenorgie nähern, in der […]

Die Highlights vom Mai

Hier die Highlights vom Mai. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. DEUTSCHLAND STREITGESPRÄCH im SPIEGEL: „Wir sind ärmer als wir meinen“ In der SPIEGEL-Ausgabe vom 11. Mai diskutiere ich mit dem ehemaligen Wirtschaftsweisen Peter Bofinger die zentralen Thesen meines Buches „Das Märchen vom reichen Land“. Wie immer, wenn ich medial auftrete, […]

Das Endspiel beginnt

Vor einigen Wochen erschien das Buch „Die Nullzins-Falle“ von Roland Stöferle, Rahim Taghizagedan und Gregor Hochreiter. In ihrem Buch zeigen die Autoren sehr schön auf, wie die Politik des billigen Geldes nicht nur unser Finanzsystem, sondern auch unsere Gesellschaft zerfrisst. Durchaus lesenswert, wirft es doch einen anderen Blick auf die Diskussionen, die wir auch bei […]

„Fears of QE-forever cycle turns spotlight on interest rate hedging“

Zunehmend herrscht Konsens – auch bei mir, dass wir in der Politik billigen Geldes gefangen sind und – wenn überhaupt – nur noch aggressivere Maßnahmen zur Stabilisierung des Systems vor uns liegen. „QE für immer“ ist das Motto und erstaunlicherweise gibt es immer mehr Ökonomen, die darin gar kein Problem sehen. Nach dem Motto: Inflation […]

„Japanese employers struggle to fill jobs“

Heute Morgen habe ich die Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt vor dem demografischen Niedergang  diskutiert. Nun der Blick auf Japan, wo der demografische Niedergang mit zehn Jahren Vorsprung schon läuft. Die FINANCIAL TIMES (FT) fasst die Entwicklung sehr interessant zusammen. Ich denke, es ist wie eine Beschreibung unserer Zukunft: „Shortages of drivers, construction workers, shop clerks, chefs and carers […]