Japan should scare the eurozone

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Japan ist uns in der Entwicklung um zwei Jahrzehnte voraus. Nach dem Platzen der Blase zunächst eine Politik des Aufschiebens und Verleugnens (Zombie-Banken und Unternehmen, wie heute in Europa), explodierende Staatsverschuldung und eine schrumpfende Bevölkerung. Jetzt steht Japan vor der Wand und setzt alles auf eine Karte: entweder massive Inflationierung oder Konkurs. Abenomics verschärft zugleich die Krise anderswo, weil die Politik Deflation in die Welt exportiert durch den schwächeren Yen. In Europa werden wir nicht zwei Jahrzehnte durchkommen mit einer solchen Politik. Zu hoch sind die Schulden, und zudem sind wir verschiedene Nationen mit ganz anderer Kultur als jene in Japan.

Financial Times: Japan should scare the eurozone, 12. Dezember 2012