Gaspreis­deckel jetzt!

Deutschland besitzt eine Wirtschaftsstruktur, um die uns nicht wenige Länder beneiden. Im Gegensatz zu den USA, Großbritannien und Frankreich ist es uns gelungen, einen starken industriellen Sektor zu erhalten. Fast ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts…

Erklärt die Psyche den Glau­ben, wir könn­ten die Welt retten?

Dies ist ein Nachtrag zum Podcast in dieser Woche. Vielleicht ein Erklärungsansatz für den Glauben, Deutschland könne die Welt retten? Ich habe schon früher Klement on Investing zitiert. Man kann ihm unentgeltlich hier folgen: → Klement…

Italien kann sich nur selbst helfen

Vor zehn Jahren haben Analysten der Bank of America in der Studie „Game Theory and Euro Breakup Risk Premium” die Optionen für den Verbleib Italiens im Euro durchgerechnet. Das Ergebnis war eindeutig: Aus deutscher Sicht ist ein…

Die Solvenz Italiens ist eine Frage des politi­schen Willens

Der Assetmanager Bantleon befasst sich mit den italienischen Staatsfinanzen. Kein schlechtes Thema angesichts der am kommenden Sonntag stattfindenden Wahlen. Bekanntlich sind die Zinsen in Italien schon in den letzten Monaten aufgrund der Vorfreude…

KfW: Italiens Staats­schulden sind kein Prob­lem – solange die Zin­sen nicht steigen

Im Podcast am 25. September 2022 geht es um die Wahlen in Italien und die Folgen für Deutschland. Zur Einstimmung wie immer ein paar inhaltliche Punkte. Heute geht es um die Überzeugung der KfW, dass Italien kein Schuldenproblem bekommen wird: Staatsschulden…

Von Japan lernen?

Japan zeigt, wie es geht, meinen so manche Beobachter: Staatsschulden von 235 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und dennoch nicht pleite? Da haben wir für 2021 mit unseren 70 Prozent noch viel Luft nach oben. Die Bilanz der Bank von Japan…

Warum hat Japan so eine tiefe Inflation?

Thomas Mayer und Gunther Schnabl sind der Frage nachgegangen, weshalb die Inflationsrate in Japan deutlich tiefer ist als bei uns oder in den USA. Energiepreise steigen ja bekanntlich weltweit. Eine interessante Analyse, die ich auch am kommenden…

Die Agenda für den näch­sten briti­schen Premier

Gestern haben wir am Beispiel der Schweiz gesehen, wie wichtig es ist, dem Akademisierungswahn ein Ende zu setzen. Auch in Großbritannien wird das erkannt, so von Roger Bootle von Capital Economics in einem Gastbeitrag für The Telegraph: …

Schluss mit nutz­losen Studien

Fachkräftemangel ist kein neues Phänomen. Ebenso wenig die mit dem Akademisierungswahn einhergehende Flut an (Einser-) Abiturienten, die dazu führen, dass die Universitäten sich füllen, wo allerdings leider nicht Naturwissenschaften, Medizin,…

Überlastung der deut­schen Wirtschaft droht

„Es ist noch immer gut gegangen“. Dieses Motto scheint die deutsche Politik zu bestimmen. Wiedervereinigung, New-Economy-Blase, Euro-Krise. Immer wieder ist es der deutschen Wirtschaft gelungen, zu alter Stärke zurückzufinden. Sicherlich…

"Deindustriali­sierung ist eine reale Gefahr"

Am 11. September 2022 habe ich in meinem Podcast erstmals einen Industrievertreter zu Gast. Matthias Zachert ist Vorstandsvorsitzender der LANXESS AG, einem der großen Chemieunternehmen des Landes. In einem Beitrag für das Handelsblatt hatte…

Schluss mit einer Energie­politik nach dem Prin­zip Hoffnung

Diese Nachricht wurde am 02.09.2022 im Deutschlandfunk gesendet: "Die Grünen wollen trotz der Energiekrise an einem Kohleausstieg bis zum Jahr 2030 festhalten. Das schreiben sie im Leitantrag für den Parteitag im Oktober. Man brauche eine…