„Lasst uns austreten, bevor Italien es tut!“

Dieser Beitrag erschien im August 2015 bei manager magazin online und ist immer noch aktuell: Mittlerweile dämmert es auch den glühendsten Befürwortern des Euros, dass die Idee mit der Währungsunion zu einem Bumerang für die europäische Idee geworden ist. Statt Europa zu einen, führt das straffe Eurokorsett zum Gegenteil. Die Bilanz des Projektes „Euro“ ist […]

Der Ruf nach einem Euro-Austritt Italiens wird immer lauter

Schon vor einigen Wochen habe ich an dieser Stelle auf die zunehmende Euroskepsis in Italien geschaut und dabei aus einer italienischen Zeitung zitiert:   → Italien zahlt die Zeche für das deutsch-französische Machtkartell Die FT greift die Stimmung in Italien erneut auf und berichtet über eine auch zunehmend akademisch getragene Diskussion. Ich denke zwar, dass 2017 ein […]

„Holland gibt Anlegern keine Entwarnung“

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Jetzt haben es die Liberalen doch noch geschafft, mehr Stimmen zu erzielen als die Populisten. Die Kapitalmärkte mögen das feiern. Es ist aber keine Trendwende. Euro und EU bleiben auf Kurs zur „Kapitalvernichtung“. Der Konflikt mit der Türkei dürfte Mark Rutte den Sieg gebracht haben. Er konnte beim Wähler […]

„IMF admits disastrous love affair with the euro …“

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal am 1. August 2016 bei bto. Passt aber gut zum heutigen Griechenlandschwerpunkt: Ambrose Evans-Pritchard bringt es im Telegraph auf den Punkt: Der IWF hat wissentlich die falsche Politik der „Eurorettung“ mitgetragen. Wie bei bto schon erläutert, hat diese Eurofixierung schon früher zu deutlicher Verstimmung im IWF-Bord gesorgt, weil der Umfang der Mittel […]

Schon wieder Griechenland

Vor einigen Tagen habe ich im Cicero einen Kommentar zur Rückkehr der Griechenlandkrise verfasst.  → „Schauspiel der Illusionisten“ Daraufhin schickte mir Jens Bastian, der als Berater in Griechenland arbeitet, seinen Kommentar, der am 25. Februar in der Süddeutschen Zeitung erschienen ist. Hier Auszüge und Anmerkungen: Natürlich ist Griechenland insolvent „Griechenland wird seit Mitte 2010 durch ein […]

Lösung der Eurokrise durch eine europäische Bad Bank?

Bekanntlich ist die Eurokrise eine Schuldenkrise. Die Einführung des Euro hat einen einmaligen Schuldenboom ermöglicht, dessen Folgen die Eurozone nun spürt und den wir Deutsche durch die völlig verfehlte Rettungspolitik der Bundesregierung auch in den kommenden Jahren noch spüren werden. Entscheidende Fragen sind – wie wir am Montag gesehen haben – wie man die faulen […]

Felix Zulauf: „Zeitenwende“

Felix Zulauf ist einer der scharfsinnigsten Beobachter der Wirtschaft und von Kapitalmärkten, weshalb ich ihn immer gerne zitiere. Früherer Highlights: → „Globale Sturmwinde“ → „Ist Deflation unausweichlich?“ → Risse im Euro-Fundament Nun äußert er sich erneut in der FINANZ und WIRTSCHAFT. Die Ansichten entsprechen denen von bto, dennoch ist es schön, sie so klar in den Kontext gestellt […]

Schuldenkrise im Euroraum bewältigt?

Haben wir die Schuldenkrise hinter uns und können auf eine weitere Erholung hoffen? Das ist die Kernfrage, die uns alle bewegt, weil sie entscheidend ist für Konjunktur, Kapitalmärkte und letztlich auch die Zukunft des Euro. Immer wieder habe ich bei bto darauf hingewiesen, dass die Schulden weiter anwachsen und wir weit davon entfernt sind, die […]

Highlights vom Februar 2017

Schon seit Jahren schicke ich Anfang des Monats eine Zusammenstellung der Highlights des vorangegangenen Monats als Newsletter an Abonnenten. Ein kostenloser Service; man muss sich einfach nur registrieren. Ich könnte mir aber denken, dass nicht alle Leser von bto das Angebot wahrgenommen haben. Deshalb an dieser Stelle der neueste Newsletter: Sehr geehrte Damen und Herren, liebe […]

Die EU ist noch lange nicht über den Berg

„Ist die EU über den Berg?“, fragt die FuW und gibt auch gleich die Antwort. Natürlich nicht! „Vergangene Woche hat Eurostat, die Statistikbehörde der Europäischen Kommission, bekannt gegeben, dass das BIP der EU erneut deutlich zugenommen habe. (…) Es kommt nicht überraschend, dass man sofort wieder Stimmen hört, die das Ende der Krise ausrufen. (…) vieles deutet […]