Höchste Zeit für einen Plan B

Dieser Kommentar von mir erschien im manager magazin: Ende Februar habe ich einen ökonomischen Notfallplan für die Folgen der Corona-Krise gefordert. Zwar ist es auch ohne Plan recht gut gelungen, mit mehr oder weniger improvisierten…

Börsen­boom trotz Wirtschafts­einbruch – wie passt das zusammen?

In meinem morgigen Podcast gehe ich auf die Finanzmärkte ein. Ich bin zwar kein Börsenkommentator und bto ist keine Investmentplattform, dennoch ist es eine Frage, die sich aufdrängt. Wie können wir angesichts des stärksten Wirtschaftseinbruchs…

Schulden bewältigen: Die SZ träumt vom Wachstum

Wir wissen, dass die Süddeutsche Zeitung (SZ) eine klare Linie verfolgt: eher geneigt, die deutsche Verpflichtung zu finanzieller Solidarität zu betonen – innerhalb Europas, aber auch bezüglich Ärmeren aus anderen Regionen – und offen…

Liquiditätsspritzen der Notenbanken genügen nicht mehr

Wir wissen, dass die Wirkung neuer Schulden auf die Realwirtschaft immer weiter abnimmt: Quelle: Zero Hedge, Hoisington Gut möglich, dass es nicht nur einen abnehmenden Grenznutzen neuer Schulden gibt, sondern auch einen abnehmenden…

Die EZB macht weiter wie bisher

Dieser Kommentar von mir erschien bei Cicero: Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Der Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB ist in Teilen verfassungswidrig. Wer aber glaubt, Gerichte könnten den Gang der europäischen Geld- und…

Interview mit der Wirtschafts­Woche zu Coronomics

Folgendes Interview führte die WirtschaftsWoche (WiWo) anlässlich des Erscheinens meines neuen Buches mit mir: WiWo: Herr Stelter, Sie nennen Ihr neues Buch „Coronomics“. Ist das nicht nur eine hübsche Verpackung für die Verbreitung…

Die Highlights vom April

Hier die Highlights vom April. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. CORONOMICS Mein aktuelles Buch zu den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise erschien bei Campus – zunächst am am 30.…

2020er-Jahre: Alles wird gut?

Im Januar habe ich meinen Ausblick auf die kommenden zehn Jahre gewagt: → Was erwartet uns im neuen Jahrzehnt – ein wirtschaftlicher Ausblick (II) Wie bei bto ja wohl zu erwarten, ein eher skeptischer Blick. Deshalb heute den positiven…

Nouriel Roubini: Die Depression der 2020er-Jahre

Nouriel Roubini, bekannt als Prophet der Finanzkrise, fasst in einem Beitrag für die Non-Profit-Organisation Project Syndicate zusammen, was auf uns zukommt. Seine zehn Thesen passen gut zu meinen Überlegungen im neuen Buch. Die Highlights:…

Corona-Schock: Deutschland darf kein Geisterfahrer sein

Dieser Kommentar erschien bei manager magazin: In der letzten Woche habe ich vorgerechnet, dass Italien und andere krisengeschüttelte Länder der EU sich angesichts hoher Privatvermögen auch selbst helfen könnten, ihre Staatsfinanzen in…

Die Wohl­stands­illu­sion

Es ist eine schnelllebige Zeit. "Das Märchen vom reichen Land" ist zwar wichtiger denn je und wäre eine notwendige Erinnerung für unsere Politiker, bevor sie mit vollen Geldkoffern nach Brüssel reisen. Doch hat Corona alles geändert und…

Der spanische Vorschlag zur Finanzierung des „Wiederaufbaus“ ist konsequent

Nüchtern betrachtet wissen wir, was auf uns zukommt. Das maximale Nutzen der Notenbanken für alle Problemlösungen. Wenig beachtet, aber dennoch richtungsweisend der Vorschlag der spanischen Regierung zur Finanzierung des „Wiederaufbaus“…