Finanzsystem

Die Geldschöpfung des Bankensystems wirkt prozyklisch und krisenverstärkend.
Statt Krisensymptome zu bearbeiten, muss das System grundlegend reformiert werden.
Die Notenbanken sollten sich dringend auf ihre goldenen Regeln zurückbesinnen.

Die Zentrifugal­kräfte der Euro­zone

Jürgen Stark, ehemaliges Mitglied des Direktoriums und des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) äußerte sich im Interview mit der WELT kritisch zur Lage der Eurozone. Hier die Kernaussagen: "Die Corona-Pandemie hat eine Schulden-Pandemie…

Es bleibt keine andere Wahl als ... zu drucken

Diese Woche haben wir wieder mal Schuldenwochen bei bto. Nach den – nicht überraschenden – Zahlen des Institute of International Finance IFF und der gestrigen Mahnung von Hans-Werner Sinn vor den Folgen für die Inflation werfen wir noch…

Inflation als Folge des "Schulden-Tsunami"?

Kürzlich stellte ich an dieser Stelle anhand der neuesten Daten des Institute of International Finance IFF fest: → Das Schulden­monster wächst un­ge­bremst Natürlich greifen dies auch die Zeitungen auf, beispielhaft die F.A.Z.: …

Das Schulden­monster wächst un­ge­bremst

Vor sieben Jahren erschien mein Buch  → "Die Billionen-Schuldenbombe". Und diese tickt weiter. Die Optimisten zucken die Schultern und sagen: So what, lass die ticken, denn die hat ja keinen Zünder. Ich bleibe skeptisch, vor allem, wenn…

Italien fordert den ein­zigen Aus­weg: Deutsch­land muss mitmachen!

Nicht zum ersten Mal fordert Italien einen Schuldenerlass durch die EZB. Das überrascht nicht, ist Italien doch auf dem Weg zu 200 Prozent Staatsschulden vom BIP. Wenig beachtet wird dabei, dass sich das Land durch Vermögensbesteuerung…

Was wir vom Erfinder des Quanti­tative Easing lernen können

In meinem morgigen Podcast habe ich Professor Richard Werner als Gesprächspartner. Er lehrt derzeit in Großbritannien und China und ist Autor vieler Veröffentlichungen zur Geldpolitik und zum internationalen Banking. Er arbeitete lange Jahre…

Glauben wir wirklich, dass der Kauf be­stimmter Wert­papiere die rela­tiven Preise verändert?

Dieser Artikel von Braunberger in der F.A.Z. wurde auf Twitter von den einschlägigen Ökonomen und Journalisten kritisiert: Quelle: Twitter Was für eine Motivation für mich, ihn hier zu besprechen: "William Nordhaus ein Träger…

IWF fordert: Schleusen auf!

Nicht, dass es überraschen würde. Der IWF – diesmal vertreten durch Gita Gopinath, die Chefvolkswirtin – fordert Staatsausgaben, um die Wirtschaft aus der Liquiditätsfalle zu bekommen. Schulden spielen keine Rolle und der "Multiplikator"…

Otmar Issing zum "Mythos MMT"

Kein Geringerer als der frühere Zentralbanker Otmar Issing sieht sich bemüht, über MMT zu schreiben. Schauen wir uns das mal an: "Für Uneingeweihte klingt die MMT wahrscheinlich höchst anspruchsvoll – ja sogar wissenschaftlich. Die…

ZURÜCK ZUM
SEITENANFANG

51