Wirtschaftsordnung

Eine Rückkehr zu den Grundsätzen nachhaltigen Wirtschaftens ist zwingend erforderlich.
Schulden darf es nur zu produktiven Zwecken geben. Investitionen müssen in Innovationen und
Bildung fließen statt in ein Leben auf Pump. Global gilt: Kooperation statt jeder gegen jeden.

Die Zombies kommen

Vor allem zwar in UK, aber auch in ganz Europa führt die Corona-Krise zu weiterer Zombifizierung, so zumindest das Ergebnis einer Studie der Bank of America: "The rush to inject money into the economy by central banks and governments will…

TARGET2: Auf dem Weg zur Bil­lion soll­ten wir es wie Pascal halten

„Die Forderungen der Deutschen Bundesbank aus dem europäischen Zahlungsverkehrssystem TARGET2 sind im Juni von 916 auf den neuen Rekordstand von 995 Milliarden Euro gestiegen. Im Gegenzug haben die Verbindlichkeiten der Banca d’Italia…

Schon vor Corona hätte der deut­sche Staat mehr als 58 Mil­li­arden Euro pro Jahr spa­ren müssen

Im morgigen Podcast geht es unter anderem um die Notwendigkeit, die doppelte Buchführung (Doppik) im Staatssektor einzuführen. Wie wichtig das ist, zeigen die Berechnungen, die von verschiedener Seite zur Ermittlung der sogenannten "Nachhaltigkeitslücke"…

"Wiederaufbaufonds" – Name falsch, Nutzen gering, Euro weiter todkrank

Es herrscht breite Freude! Endlich – so hört man die Ökonomen von allen Seiten – wird der Euro eine echte Währungsunion, kommt es zu Transfers zwischen den Staaten und die EU macht auch noch Schulden. Corona mag tödlich sein, doch für…

Britische Gedanken zur Vermö­gens­steuer

Bekanntlich geht es in Deutschland nicht so ungerecht zu, wie öffentlich behauptet wird: → Ungerechtes Deutschland? – Ein tieferer Blick auf die Daten Dennoch wird das Thema der Besteuerung der "Reichen" in den kommenden Jahren breiten…

Rechnen ist eine Kern­kom­petenz für Wohl­stand

Mehrfach war der Niedergang des deutschen Bildungswesens Thema bei bto: → Berliner Bildungspolitik als Menetekel für den Niedergang des Standorts → Zum Niedergang des Bildungswesens → Der Verfall des deutschen Bildungswesens…

Was, wenn die Vermö­gens­märkte nur noch an den Noten­banken hängen?

Das ist eine immer entscheidendere Frage. Angesichts der realwirtschaftlichen Entwicklung sind es die Interventionen der Notenbanken, die dazu führen, dass die Börsen steigen und die Anleihen immer neue Höchstkurse erzielen. Eigentlich müssten…

Bank für Inter­natio­nalen Zahlungs­ausgleich warnt vor Inflation – und die Noten­banken nicht

Folgender Kommentar von mir erschien bei manager magazin: Im heute erschienenen Annual Economic Report warnt die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich vor einer epochalen Trendwende: Nachdem sie seit vierzig Jahren rückläufig war,…

Promotion gibt wei­tere Indi­kation für Zom­bi­fizierung

In den vergangenen Jahren gab es etliche Studien zum Thema „Zombifizierung“. Auch ich habe diese zum Thema bei bto gemacht. Die offizielle Volkswirtschaftslehre – vor allem, wenn sie der EZB nahe steht – leugnet das Phänomen gern. Jedoch…

ZURÜCK ZUM
SEITENANFANG

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

31