Wirtschaftsordnung

Eine Rückkehr zu den Grundsätzen nachhaltigen Wirtschaftens ist zwingend erforderlich. Schulden darf es nur zu produktiven Zwecken geben. Investitionen müssen in Innovationen und Bildung fließen statt in ein Leben auf Pump. Global gilt: Kooperation statt jeder gegen jeden.

~ AKTUELL ~

/

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

,
Immer, wenn das Thema Klimaschutz bei bto diskutiert wird, geht es in den Kommentaren hoch her. Deshalb heute zwei Beiträge aus England, die sich mit dem Thema in Bezug auf die britische Politik beschäftigen. Beide außerordentlich optimistisch,…
/

Die EU darf kein Elitenprojekt bleiben

, , , , , , , , , , , , ,
Man merkt, es ist Wahlkampf und die Unruhe nimmt zu. Wird es den „Europäern“ gelingen, einen weiteren Zuwachs der „Anti-Europäer“ zu verhindern, trotz Orban, Salvini und Le Pen und der Teilnahme der eigentlich schon fast ausgetreten…
/

Setzt die Kapitalflucht aus China ein?

, , , , , , ,
Eine wichtige Frage im Handelsstreit zwischen den USA und China dürfte die weitere Entwicklung der Wechselkurse sein. Sollte der chinesische Renminbi abwerten, würde das die USA sicherlich erneut verstimmen. Umgekehrt könnte eine Abwertung…
/

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

,
Immer, wenn das Thema Klimaschutz bei bto diskutiert wird, geht es in den Kommentaren hoch her. Deshalb heute zwei Beiträge aus England, die sich mit dem Thema in Bezug auf die britische Politik beschäftigen. Beide außerordentlich optimistisch,…
/

Die EU darf kein Elitenprojekt bleiben

, , , , , , , , , , , , ,
Man merkt, es ist Wahlkampf und die Unruhe nimmt zu. Wird es den „Europäern“ gelingen, einen weiteren Zuwachs der „Anti-Europäer“ zu verhindern, trotz Orban, Salvini und Le Pen und der Teilnahme der eigentlich schon fast ausgetreten…
/

Setzt die Kapitalflucht aus China ein?

, , , , , , ,
Eine wichtige Frage im Handelsstreit zwischen den USA und China dürfte die weitere Entwicklung der Wechselkurse sein. Sollte der chinesische Renminbi abwerten, würde das die USA sicherlich erneut verstimmen. Umgekehrt könnte eine Abwertung…
/

"What’s Wrong With the 2 Percent Inflation Target"

, , , , , ,
Dieser Kommentar des ehemaligen US-Notenbank-Präsidenten Paul Volker erschien schon im letzten Herbst bei Bloomberg. Er blickt kritisch auf die Geldpolitik der letzten Jahre und zeigt damit deutlich, dass es weniger ein Problem des Wissens…
/

"Japanese employers struggle to fill jobs"

, , , , , ,
Heute Morgen habe ich die Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt vor dem demografischen Niedergang  diskutiert. Nun der Blick auf Japan, wo der demografische Niedergang mit zehn Jahren Vorsprung schon läuft. Die FINANCIAL TIMES (FT) fasst…
/

Jobmaschine Deutschland – Rückgang der Produktivität

, , , , , , ,
Bekanntlich ist nichts so wichtig für den künftigen Wohlstand und die Fähigkeit, die Kosten einer immer weiter alternden Gesellschaft zu schultern, wie die Produktivität pro Kopf. Hierzu hatte ich schon vor einiger Zeit im Zusammenhang mit…
/

1929, 1989 und 2008: Nur die USA konnten sich absetzen

, , , , , ,
Diese kleine Analyse fand sich vor einiger Zeit in dem täglichen – kostenfreien und sehr empfehlenswerten – Newsletter von John Authers von Bloomberg. Der Vergleich der Börseneinbrüche von 1929, in Japan 1989 und 2008 in den USA und im…
/

Wenn sich eine "Heuschrecke" Sorgen um zu hohe Schulden macht

, , , , ,
KKR ist die wohl berühmteste Private Equity Firma der Welt. Legendär der Übernahmekampf um RJR Nabisco, der im Bestseller "Barbarians at the Gate" spannend beschrieben wird. Diese Firma hat, wie die ganze Branche (von Franz Müntefering als…
/

Die Politik ruiniert die Mittelschicht

, , , , , , ,
Dieser Kommentar von mir erschien bei Focus: Lauthals bedauert die Politik das Schrumpfen der Mittelschicht, dabei hat sie diese Entwicklung selbst befeuert. Die Aufregung darüber wird missbraucht, um noch mehr Umverteilung zu begründen.…
/

275 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen bis 2023

, , ,
Irgendwie fühle ich mich auf den Arm genommen. Da titelt selbst die seriöse F.A.Z.: "124 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen." Als einfacher Bürger denke ich da, der Staat hat, verglichen mit dem Istzustand, 124 Milliarden weniger. Wie…