Das Zinsrisiko ist erheblich

Es ist keine neue Entwicklung, dass die Politik mit allerlei Tricks die wahre Entwicklung der Staatsfinanzen verschleiert. „Sondervermögen“, die in Wahrheit „Sonderschulden“ sind und verdeckte Verbindlichkeiten, beispielsweise für…

Neodirigismus kommt uns teuer zu stehen

Am 3. Juli 2022 geht es in meinem Podcast schwerpunktmäßig um den "Neodirigismus", also die Neigung der Politik, immer mehr in den Markt einzugreifen. Im idealen Staat werden Rahmenbedingungen gesetzt und dort, wo nötig über Regulierung…

Europäische Bank­aktien senden Warn­signal

"Die Eurokrise kommt nicht zurück." So ein führender Ökonom, mit dem ich am Montag gemeinsam auf einem Podium saß. Die EU hat Fortschritte gemacht, wir haben die Tools und wenn überhaupt, haben wir ein Privat- und kein Staatsschuldenproblem.…

USA: 80 Prozent Risiko einer Rezession

Crasht die Fed die Märkte und die Wirtschaft? The Telegraph sagt laut: “Ja“. „The New York Federal Reserve’s internal model is flashing an 80pc risk that the US economy will enter a sustained contraction in the second half…

Private und staat­liche Schulden und Finanz­krisen

Steve Keen fasst in einem Beitrag nochmals zusammen, wie private und öffentliche Schulden wirken: "(...) private debt causes crises, and public debt, to some extent, ends them. But conventional economic theory gets this completely wrong,…

Die gefährliche Grat­wan­derung der EZB

Aufgrund der Rekord-Inflation im Euroraum sieht sich die Europäische Zentralbank (EZB) jetzt gezwungen, die Zinsen anzuheben. Im Juli sollen die Leitzinsen um jeweils 25 Basispunkte steigen. Mutmaßlich ist es nicht der letzte Zinsschritt der…

Eine „Übergewinn­steuer“ bestraft mu­tige Investoren

In der Politik werden Rufe laut, durch eine sogenannte „Übergewinnsteuer“ vermeintlich unberechtigte Gewinne abzuschöpfen. Großbritannien und Italien haben entsprechende Gesetze angekündigt. Doch was wäre zu besteuern? Zunächst…

Die Highlights vom Mai

Die Highlights vom Mai: Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. PODCAST bto 2.0 Im wöchentlichen bto-Podcast ging es im Mai um den Kapitalismus, die Risiken einer EU-Schulden-Transferunion, die…

Die Gasratio­nierung muss die Nahrungs­mittel­produktion priorisieren

Ich bleibe dabei: Wer das ferne Ziel des Klimaschutzes höher gewichtet als das Nahziel der Ernährung von Hunderten Millionen Menschen, der mag sich in seiner moralischen Überlegenheit gefallen – aber genau das Gegenteil ist der Fall. Nun,…

Warum Deutschland von einem gemein­samen Schuldentilgungs­fonds der EU profitieren würde

Kreditzyklen laufen nach immer gleichem Muster ab. Nach einer Bereinigung durch Inflation, Währungsreform oder Schuldenschnitt steigt die Verschuldung von einem tiefen Niveau. Geprägt von den Erlebnissen der Schuldenkrise agieren die Staaten,…

Bei der Inflation haben wir das Schlimmste hinter uns

Es gibt viele Theorien zur Inflation, die mehr oder weniger aussagekräftig sind. Manche Ökonomen sehen Inflation als Folge von Kostendruck. Steigen in der Lieferkette die Kosten, geben Unternehmen das weiter, bis sich der Effekt in der allgemeinen…

Monetarismus erklärt den Inflations­schub und spricht für einen Rückgang

In meinem Podcast am 22. Mai 2022 geht es um die Aussichten für die Inflation. Ich spreche erneut mit Tim Congdon, Gründer und Leiter des Instituts für internationale Währungsforschung an der Universität von Buckingham (GB). Condong ist…