„Nichts dazugelernt“

Dieser Beitrag von mir erschien bei Cicero Online:  Zehn Jahre nach Beginn der Finanzkrise klopfen sich Notenbanker und Politiker auf die Schultern: Das Schlimmste läge hinter uns und die Erholung sei geschafft. Ein Irrtum. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Krise wieder ausbricht. Und zwar mit voller Wucht. Vor zehn Jahren ging […]

„Vor dem großen Knall“

Natürlich häufen sich zum zehnten Jahrestag der Lehman-Pleite die Artikel zum Thema. Neben den Jubelmeldung zu angeblich bewältigten Krisen gibt es aber auch pflichtgemäß die kritischen Stories. Beispielhaft eine aus der WELT, die für Leser von bto wenig Neues enthält: „Vor ziemlich genau zehn Jahren krachte es. (…) Auslöser des Debakels war damals die geplatzte Immobilienblase […]

„Das Märchen von der bewältigten Finanzkrise“

 Dieser Beitrag erschien im September 2017 bei WirtschaftsWoche Online: Zehn Jahre nach Beginn der Finanzkrise lassen sich Notenbanken und Politik als Retter feiern. In Wahrheit legen sie die Grundlage für die nächste Phase der Krise. Nach meiner harschen Kritik an der Politik der Notenbanken in der vergangenen Woche habe ich einiges Lob, aber auch kritisches Feedback […]

McKinsey fasst zusammen: (fast) alles schlimmer als vor zehn Jahren

Meine Ex-Kollegen haben das Thema Finanz- und Schuldenkrise schon vor Jahren ad acta gelegt. Einer der Gründe für meine Entscheidung, BCG vor fünf Jahren zu verlassen. Wie die Zeit vergeht! Hatte BCG in den Krisenjahren mit der Analyse der Ereignisse und der richtigen Prognose der kommenden Trends die Diskussion geprägt – ich durfte da meinen Beitrag […]

„Das letzte Hurra“

Dieser Kommentar von mir erschien bei WirtschaftsWoche Online: Der Aufschwung an der US-Börse basiert auf immer weniger Aktien. Die Weltmärkte haben sich schon lange vom amerikanischen Markt abgekoppelt. Bald dürften auch die USA dem Welt-Trend nach unten folgen. Nach Apple ist es nun auch Amazon gelungen, die magische Marke von 1.000 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung zu durchbrechen. […]

Zum Stress in den Schwellenländern

Meine Kritiker haben recht: Ich irre mich regelmäßig. Nicht nur ist eine erneute Krise bisher ausgeblieben, auch mit der Geldanlage bin ich nicht zu betrauen. So habe ich mehrfach in den letzten zwölf Monaten betont, die Märkte in den Schwellenländern, Japan und Europa seien viel attraktiver als die USA, die furchtbar teuer waren und sind. […]

So beginnt es: „Die Zukunft liegt links“

Na, wussten wir es nicht schon immer? Wenn die Krise in ihre nächste Phase tritt, werden jene, die die Hauptschuld an ihr tragen, die Politiker, den „entfesselten Märkten“ die Schuld geben. Dann können sie noch mehr in die Wirtschaft eingreifen und noch mehr Schaden anrichten. Thomas Fricke zeigt bei SPIEGEL ONLINE mal wieder die Argumentation: […]

Ernüchternde Fakten zu den finanziellen Folgen unserer Migrationspolitik

Meine Sicht auf Migration ist hinreichend bekannt. Migration von qualifizierten Menschen, die integrationsfähig und -willig sind, ist ein wichtiger Hebel, um den uns unweigerlich bevorstehenden demografisch bedingten Niedergang etwas aufzufangen. Migration von Menschen, auf die dieses Profil nicht zutrifft, verschärft vorhandene Probleme allerdings: eine erhebliche zusätzliche gesellschaftliche, soziale und finanzielle Last. Es ist insofern auch […]

Die Highlights vom August

Hier die Highlights vom August. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. DEUTSCHLAND KOMMENTIERT bei manager-magazin.de „Renten sichert man nicht durch mehr Umverteilung!“ In der Tat könnte die Politik sehr viel tun, um die Renten sicher zu machen. Und dies nicht erst seit heute, sondern schon seit Jahren. Es müsste nur einfach […]

Die humanitäre Krise der USA

Wir wissen, dass die Erwerbsquote in den USA in den letzten 20 Jahren deutlich gesunken ist. Einer der Gründe für das geringere Wachstum, den früheren Inflationsdruck (potenziell) und wohl auch die zunehmende politische Unzufriedenheit mit den bekannten Folgen. Die FT brachte nun ein Chart der Deutschen Bank, das eine traurige Erklärung findet: „The latest chart […]