Highlights vom April

Auch in diesem Monat wieder eine Zusammenfassung der Highlights von beyond the obvious.  Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihr Daniel Stelter. WELTWIRTSCHAFT Wir machen weiter, als hätte es keine Finanzkrise gegeben. Schulden sollen…

Produktivität, Automatisierung, Protektionismus und Migration

Immer wieder ranken sich Diskussionen bei bto um ähnliche Themenkreise: geringe Produktivitätszuwächse in Folge zu geringer Investitionen und daraus abgeleitet das Szenario der ökonomischen Eiszeit mit geringen Wachstumsraten; die…

Das Ende der schuldenfinanzierten Wohlstandsillusion

Dieser Beitrag erschien in den Wirtschaftspolitischen Blättern, Ausgabe 4/2016. Der Artikel ist etwas umfänglicher, deshalb gut als Lektüre am langen Wochenende. Abstract: Seit 1980 ist die offene und verdeckte Verschuldung der westlichen…

"Warum Deutschland nicht noch mehr Umverteilung braucht"

Dieser Kommentar erschien bei manager magazin online. Unter anderem geht es darin um die Zuwanderer aus der Türkei, die einem besonders hohen Armutsrisiko ausgesetzt sind. Passend und mit Blick auf den Blogbeitrag vom letzten Donnerstag an…

Wie Zu- und Abwanderung die Sozialstruktur einer Bevölkerung prägt

Böse Zungen sprachen von der DDR immer als "Der Dumme Rest". Damit sollte betont werden, dass all jene, die intelligent und motiviert waren, bereits das Land verlassen hatten. Nach dem Mauerbau war es aber durchaus rational und intelligent,…

Statt Roboter als Chance zu sehen, vergrößern wir das Problem

Meine Haltung ist bekannt: Automatisierung und Digitalisierung sind nicht aufzuhalten, sondern beschleunigen sich. Damit werden viele Arbeitsplätze überflüssig, weil in Zukunft Maschinen die Arbeit erledigen. Dieser Trend ist…

Professor Heinsohn: Demografie und der Erste Weltkrieg

Vor einigen Tagen habe ich an dieser Stelle den "War Index" von Gunnnar Heinsohn veröffentlicht. In der Folge erhielt ich viele Kommentare, die auch auf den Ersten Weltkrieg als ein Beispiel verwiesen, welches die Argumente von Heinsohn widerlegen…

Henrik Müller beschreibt die Folgen der Eiszeit

Der von mir sehr geschätzte Henrik Müller promotet sein neues Buch bei SPIEGEL ONLINE. Auch wenn ich seine Sicht nicht immer teile – so denke ich beispielsweise, wir werden um eine gewisse Rückbesinnung auf die Nationalstaaten nicht umhinkommen…

Gute Nachrichten: Alterung nicht schlecht für das Wirtschaftswachstum

Zwei Forscher des MIT sind der Frage nachgegangen, ob es wirklich stimmt, dass alternde Gesellschaften weniger wachsen. Antwort: nein. Im Gegenteil, es scheint sogar so sein, dass diese Gesellschaften durch vermehrte Automatisierung mehr Wachstum…

"Lob der Grenze"

Es gibt auch interessante Beiträge im Radio, so wie dieser Bericht von einer Tagung an der Berlin-Brandenburgischen Akademie.  Juristen, Soziologen und Philosophen diskutierten über die Abwägung von innerer Sicherheit und humanitärer Verpflichtung…

Aktueller War Index von Professor Heinsohn

Nachdem einige Kommentatoren mich schon in der Gefahr sahen, in das Lager der unseriösen Angstmacher abzudriften, die den nächsten Weltkrieg heraufbeschwören, eine kleine Klarstellung. Nein, ich sehe das nicht. Ich hätte bei der Einführung…

Eisige Zeiten für die Geldanlage

Dieser Beitrag erschien im Kundenmagazin Märkte & Mehr von Frankfurt-Trust und beschäftigt sich mit den Aussichten für die Altersvorsorge im Umfeld tiefer Zinsen. Ausgerechnet Italien! In dem Land, das berühmt ist für seine Liebe…