Demografie bestimmt Zinsen, Vermögenswerte und Schuldentragfähigkeit

Bekanntlich befinden wir uns in einem gigantischen Ponzi-Schema wie bei bto mehrfach erläutert: → „Das größte Ponzi-Schema der Geschichte“ → The Ponzi Economy → „Ponzi will not reveal business secret.“ Im Kern geht es darum, dass wir vor der Situation stehen, dass mehr Leute aus dem System austreten, als neu hinzukommen. Das ist per Definition der Zeitpunkt, zu […]

Brüssel: Wieder übersehen wir die wahre Ursache – Demografie

Die Anschläge von Brüssel sind furchtbar. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Leider spricht viel dafür, dass wir erst am Anfang einer wahren Welle von Terrorismus stehen. Was mich dabei sehr besorgt, ist, dass die Politiker und die Medien die eigentliche Ursache des Problems nicht erkennen. Da wird von der nötigen Integration […]

„Aging, real rates, and labour bargaining power: the case of Japan“

Beim Thema Demografie können wir nur mit Szenarien und Analogien arbeiten und selbst Letztere sind nur bedingt tauglich. So auch der Fall von Japan. Dennoch fand ich diesen Beitrag bei FT Alphaville sehr gut und erhellend. Dies, obwohl er der These der durch Arbeitskräftemangel steigenden Löhne und Inflation widerspricht, die ich bisher durchaus für plausibel […]

„Wie die Demografie-Falle Ihr Vermögen bedroht“

Heute Morgen habe ich mich mit den naiven Annahmen zur Lösung unserer demografischen Probleme beschäftigt. Hier zur Erinnerung die Folgen für die Geldanlage. Dieser Beitrag erschien im Oktober in der WirtschaftsWoche Online. Die alternde Gesellschaft hat erhebliche Auswirkungen auf Wirtschaft und Vermögenswerte. Schon heute muss man das Portfolio darauf ausrichten.

„Keine Angst vor der alternden Gesellschaft – was für eine Irreführung“

Zum Jahreswechsel kamen endlich die guten Nachrichten! „Keine Angst vor der alternden Gesellschaft – Sechs Gründe, warum die Demografiebombe entschärft wird“ titelte manager magazin online. Da ich dort auch gelegentlich schreibe, will ich auch nicht so kritisch sein, doch aus meiner Sicht ist der Artikel reichlich naiv. Vor allem berücksichtigt er nicht die finanziellen Folgen […]

Deflation = Debt plus Disruption plus Demographics?

Vor einigen Tagen habe ich mich erneut mit den Folgen der Demografie für Inflationsraten und Vermögenspreise auseinandergesetzt. Ein Thema, bei dem man nur mit Hypothesen arbeiten kann. Ich neige immer mehr der „Sandwich“- These zu: steigende Inflation bei fallenden Vermögenspreisen. Dabei gibt es durchaus Studien, die Deflation als Folge der Demografie erwarten. So die Bank of […]

„Wie die Demografie-Falle Ihr Vermögen bedroht“

Die alternde Gesellschaft hat erhebliche Auswirkungen auf Wirtschaft und Vermögenswerte. Schon heute muss man das Portfolio darauf ausrichten. Kürzlich kam ich mit einem Freund auf das Thema Demografie zu sprechen. Beide waren wir uns einig, dass der derzeitige Flüchtlingszustrom die demografischen Probleme Deutschlands und Europas nicht wird lösen können. Zu gering dürfte der produktive Anteil […]

Alterung: deflationär oder inflationär?

Leserkommentar von letzter Woche: „Hier bei bto wurden Beiträge verlinkt, wonach Ökonomen davon ausgehen, dass eine alternde Bevölkerung z. B. wegen Abbau der Ersparnisse usw. Inflation erzeugt. Das finde ich nicht schlüssig. Ich beobachte, dass Japan genau das Gegenteil präsentiert. Man sieht deutlich, dass dort u. a. auch wegen der Altersstruktur dort seit Jahrzehnten gegen eine […]

Warum China um 21 Prozent wachsen muss, während die Demografie zuschlägt

Aus dem April. Eine gute Analyse, die in Erinnerung gerufen zu werden lohnt. Ein Leser hat mich auf die Präsentation der China-Expertin Anne Stevenson-Yang von J. Capital Research und ein Interview mit ihr hingewiesen. Die Kernaussagen: Die Schuldenlast ist beeindruckend: heute bei 30 Billionen; 9 Billionen mehr als 2008. Damit liegt die Last bei 200 […]

Demografie treibt bald Zinsen in die Höhe

Eine der wesentlichen offenen Fragen ist: Wie wirkt sich die demografische Entwicklung auf Inflation, Wachstum, Zinsen und Assetpreise aus? Wie heute Morgen gezeigt, kommt eine neue Studie der BIZ zu dem Schluss, dass eine Gesellschaft mit vielen Abhängigen relativ zur Erwerbstätigenzahl eher inflationär ist, ‒ was dann für höhere Zinsen sprechen dürfte. Gleichzeitig müssten die Assetpreise unter […]