The new fragile – oder die Erklärung der Dauerkrise

Dieser Beitrag erschien erstmals im Juni 2016: Bereits im März 2009 habe ich über die „New Realities“ geschrieben. Ein Begriff, der später bei Pimco abgewandelt als „New Normal“ promotet wurde. Im Kern ging es schon damals um das Thema der Eiszeit, also einer Periode geringen Wachstums mit häufigeren Rezessionen und mageren Kapitalerträgen. Die These: Ohne […]

Die Eiszeit kehrt zurück – hier das Szenario

Mein 2016 erschienenes Buch gewinnt wieder an medialer Aktualität. Mit immer mehr um sich greifenden Negativzinsen, weiteren aggressiven Interventionen der Notenbanken und Kapitalmärkten, die immer mehr an der Effektivität der Maßnahmen zweifeln, wird das Thema der Eiszeit in der Weltwirtschaft wieder breiter wahrgenommenen. Leser von bto wissen natürlich, dass die Krise nur eine Pause gemacht hat, […]

Der Migrationsdruck nimmt weiter zu

Heute Morgen habe ich die NZZ zitiert, die einen grundlegenden Wandel der Bevölkerungsstruktur in deutschen Städten vermerkt. Nun, wie diese Darstellungen des geschätzten Professor Heinsohn belegen, dürfte es weiter in diese Richtung gehen: Da ist zunächst der Wunsch auszuwandern. Der bleibt hoch und wird weiter wachsen. Dass so viele aus der EU auswandern wollen, dürfte […]

Zum demografischen Wandel in Deutschland

Auf diesen Artikel in der NZZ bin ich über Twitter aufmerksam geworden. Dort wurde er heftig kritisiert als Meinungsmache gegen Migration und Ausländer. Insofern ist es ein heikles Thema auch für bto. Für mich geht es um die rein ökonomischen Folgen. Bekanntlich habe ich vorgerechnet, dass sich der gesamte statistische Anstieg der Armut in Deutschland […]

Zu den Ursachen von Inflation

Heute Morgen habe ich die Kritik an der Rolle der Notenbanken bei der Inflationsbekämpfung diskutiert. Schon im letzten November haben wir bei bto eine interessante Studie der Deutschen Bank besprochen, die sich intensiver mit den Ursachen von Inflation auseinandersetzt. Nachfolgend ein paar der Highlights:  „Today inflation is very much a political, economic and social choice. Through […]

Zum Niedergang des Bildungswesens

Der geschätzte Ferdinand Knauß, Autor des Buches Merkel am Ende welches ich hier besprochen habe: → Buchvorstellung: Merkel am Ende berichtet vom Niedergang der Bildungsqualität in Deutschland. Lesern von bto sehr gut bekannt. Dennoch eine traurige Erinnerung. Zuletzt hatte ich den Boom der Intelligenz besprochen: → Der Verfall des deutschen Bildungswesens in Zahlen „(Bei) von der WirtschaftsWoche befragten mittelständischen […]

Die Highlights vom Mai

Hier die Highlights vom Mai. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. DEUTSCHLAND STREITGESPRÄCH im SPIEGEL: „Wir sind ärmer als wir meinen“ In der SPIEGEL-Ausgabe vom 11. Mai diskutiere ich mit dem ehemaligen Wirtschaftsweisen Peter Bofinger die zentralen Thesen meines Buches „Das Märchen vom reichen Land“. Wie immer, wenn ich medial auftrete, […]

„Japanese employers struggle to fill jobs“

Heute Morgen habe ich die Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt vor dem demografischen Niedergang  diskutiert. Nun der Blick auf Japan, wo der demografische Niedergang mit zehn Jahren Vorsprung schon läuft. Die FINANCIAL TIMES (FT) fasst die Entwicklung sehr interessant zusammen. Ich denke, es ist wie eine Beschreibung unserer Zukunft: „Shortages of drivers, construction workers, shop clerks, chefs and carers […]

Jobmaschine Deutschland – Rückgang der Produktivität

Bekanntlich ist nichts so wichtig für den künftigen Wohlstand und die Fähigkeit, die Kosten einer immer weiter alternden Gesellschaft zu schultern, wie die Produktivität pro Kopf. Hierzu hatte ich schon vor einiger Zeit im Zusammenhang mit Behauptungen, Deutschland sei ein Gewinner des Euro, hingewiesen: → Deutschland der große Eurogewinner? – Falsch gerechneter Vergleich mit Japan als […]

Wer sind die Armen in Deutschland?

Dieser Beitrag erschien erstmals im Juni 2016 bei bto und ist angesichts der Diskussion von heute Morgen sehr passend.  Lautstark wird die zunehmende Ungleichverteilung von Vermögen und Einkommen in Deutschland beklagt. Trotz massiver Mängel in der Studie des DIW (in Wirklichkeit ist die Problematik viel kleiner) greifen Medien und Politik das Thema begeistert auf. Endlich […]