Die nächste Liquiditätskrise ist nur eine Frage der Zeit

In Deutschland wenig beachtet, hat Lars Windhorst, einstiges Wunderkind der deutschen Wirtschaft, wieder einmal für Schlagzeilen gesorgt. Hintergrund ist die Flucht der Investoren aus dem H2O-Anleihenfonds, der erheblich in die Schulden des umstrittenen deutschen Geschäftsmannes investiert hat. Die Folgen waren die bekannten Probleme, wenn zu viele Investoren zeitgleich aus einem vermeintlich „liquiden“ Produkt aussteigen wollen. […]

Vom Handelskrieg zum Margin Call

Droht der Welt nun der Margin Call? Das ist angesichts der hohen Verschuldung im System eine rhetorische Frage. Natürlich droht der Margin Call, die Frage ist vielmehr, wann es so weit ist. Die sich verschärfende Auseinandersetzung zwischen den USA und China hätte das Zeug der Auslöser zu sein, meint zumindest IHS Markit: „The world economy […]

Zur Dynamik der Deflation

Das Gespenst der Deflation kehrt zurück. Da haben wir zehn Jahre lang so viel Liquidität geschaffen wie möglich, Aktienblasen aufgepumpt und damit Inflationserwartungen geschürt. Ohne Erfolg. Grund genug, auf frühere Kommentare von bto zu diesem Thema zurückzugreifen: Sinkende Preise, schwindende Nachfrage: Deflation ist für Volkswirtschaften ein Schreckensbild. Bei hohen Schulden führt sie direkt in die […]

Kyle Bass wettet auf japanische Verhältnisse in den USA

Albert Edwards, Vertreter der Eiszeitthese, ist keineswegs allein mit seiner Erwartung negativer Zinsen auch in den USA im nächsten Zyklus. Kein geringerer als der Hedgefonds-Manager Kyle Bass schafft es mit seiner Vermutung, die in die gleiche japanische, Richtung geht, in die FT: „Kyle Bass, the outspoken hedge fund manager who rose to prominence through prescient […]

Die Fed kann den Dollar nicht so leicht schwächen

Donald Trump wünscht sich sicherlich zu Recht einen schwächeren US-Dollar, ist er doch deutlich überbewertet. Nach Kaufkraft müsste er deutlich schwächer sein und spiegelbildlich beispielsweise der Euro entsprechend stärker. Nun liegt auch der EZB nichts an einem stärkeren Euro, wäre doch die Eurokrise ziemlich rasch wieder akut. Stellt sich die Frage, wie es weiter geht. […]

Die Schulden zwingen zu dauerhaft tiefen Zinsen

Dieser Beitrag erschien erstmals im März 2018: Es ist so banal, dass ich mich immer wieder wundere, weshalb man es noch wiederholen muss: In einer hoch verschuldeten Welt dürfen die Zinsen nicht steigen, weil sonst der Schuldenturm zusammenbricht. Tiefe Zinsen heute machen noch tiefere Zinsen morgen erforderlich, da es sonst nicht geht. Dennoch war die […]

Update zu den Szenarien der Geldpolitik

Das FERI Institut fasst in einer kürzlich erschienenen Studie die Überlegungen für die nächsten Schritte der Geldpolitik zusammen. Im Fokus – wenig verwunderlich – die Ideen der Modern Monetary Theory (MMT) und die Helikopter. Die Bilanz fällt wenig verwunderlich sehr verhalten aus. Wobei offen bleibt, was denn die Alternative sein soll. Denn irgendwie müssen wir […]

FT: Zentralbanken sollten den Bürgern Geld geben

Sie werden immer lauter, die Helikopter. Wenngleich sie von vielen nicht gehört werden wollen. So machte sich SPIEGEL ONLINE erst kürzlich darüber lustig, dass solche Ideen ohne jeden Beweis echter Planungen diskutiert würden. Nun, ich denke, die FINANCIAL TIMES (FT) ist da die bessere Quelle. Und diese signalisiert eindeutig, was immer ernsthafter besprochen wird: „(…) […]

The new fragile – oder die Erklärung der Dauerkrise

Dieser Beitrag erschien erstmals im Juni 2016: Bereits im März 2009 habe ich über die „New Realities“ geschrieben. Ein Begriff, der später bei Pimco abgewandelt als „New Normal“ promotet wurde. Im Kern ging es schon damals um das Thema der Eiszeit, also einer Periode geringen Wachstums mit häufigeren Rezessionen und mageren Kapitalerträgen. Die These: Ohne […]

Zinssenkung der FED: immer weiter in das Tal der Tränen

Die Fed hat also geliefert, was alle erwartet und gefordert haben: eine erneute Zinssenkung, völlig unüblich zu diesem Zeitpunkt der wirtschaftlichen Entwicklung (geringe Arbeitslosigkeit, solides Wachstum, boomende Börsen), aber natürlich konsequent vor dem Hintergrund der immer höheren Verschuldung in der Welt, der Stärke des Dollars, der zunehmenden globalen Spannungen und der Tatsache, dass die Vermögenspreise […]