„Euro: Da ist sie wieder, die Krise, die nie weg war“

Dieser Kommentar von mir erschien bei t-online.de:  Die vereitelte Koalitionsregierung von Cinque Stelle und Lega Nord in Italien hat Europa schmerzhaft aus Illusion der überwundenen Eurokrise gerissen. Plötzlich ist die Krise wieder da und wer genau hinsieht erkennt, dass sie nie weg war. Es ist Zeit, uns die ernüchternden Fakten zur Eurozone wieder in Erinnerung […]

Auch die USA haben ihr Italien (oder mehrere davon)

Italien ist überall. Denn jahrzehntelange Politik auf Pump stößt unweigerlich irgendwann an eine Grenze, vor allem dann, wenn der Zugriff auf die Notenpresse erschwert ist. Verschuldung in fremder Währung ist somit ein Problem. Verschuldung in eigener Währung – siehe USA – nicht so. Italien hat Schulden in Euro, die es nicht ganz so frei produzieren kann, die […]

FuW: In Italien tickt eine Zeitbombe

Der nachfolgende Kommentar im Blog der FINANZ und WIRTSCHAFT erschien noch vor dem (vorläufigen) Ende der neuen Regierung in Italien. Er zeigt sehr schön, dass es in der Tat so oder so nicht so schnell zu einer neuen Eurokrise kommt. Weil die EZB einen so guten Job gemacht hat und die Italiener sich langfristig zu […]

Sind EU und Euro unsozial? So einfach ist es nicht

Michael Sandbu geht in der FT einer interessanten Frage nach: Ist die EU unsozial? Führt sie also zu mehr statt weniger Ungleichheit? Der Beitrag war schon länger geplant, passt aber, wie ich finde, sehr gut zu seiner Einschätzung zu Italien, die ich heute Morgen hier besprochen habe: „Is the European project anti-social? There are suspicions […]

FT: Warum man Italien entgegenkommen sollte

Nun scheint es doch nicht zur neuen italienischen Regierung zu kommen. Die EU atmet auf, alles wird gut. Ich denke, wenn überhaupt ist es ein Zeitgewinn. Vielleicht kommt es zu Neuwahlen, vielleicht kommt dann ein EU- und Euro-freundlicheres Bündnis an die Macht. Die Probleme der Eurozone sind damit aber nicht gelöst, sondern werden weiter verschleppt. […]

„Will Italy Spell the End of the Euro?“

France and Germany will be very flexible in their response to Italian demands, irrespective of the official rhetoric from Berlin and Paris. Politicians and financial markets remained surprisingly relaxed after the recent Italian election. Their expectation was that the newly elected parties would act like all Italian parties before and forget about the promises they […]

Unternehmensschulden steigen, um Aktienoptionen für die Mitarbeiter zu finanzieren

Schon seit Langem wird auf die Risiken der hohen Unternehmensverschuldung verwiesen. Hier eine erneute Erinnerung. Es handelt sich nicht um ein reines US-Problem. Weltweit haben die Unternehmen das tiefe Zinsumfeld genutzt, um die Schulden nach oben zu treiben. „‚Interest rates are already doing damage, people just haven’t noticed,‘ Andrew Lapthorne, the firm’s global head of […]

Pleite der Türkei wird Euro schwächen

Makroökonom und Wirtschaftshistoriker Russell Napier im Gespräch mit der NZZ. Interessante Gedanken zum Dollar, den Schwellenländern und zum Euro. Ich würde es einen nüchternen Blick nennen! Die Highlights: Zunächst zum Anstieg des Dollar: „Viele internationale Investoren waren wohl zunächst untergewichtet in europäischen Wertpapieren und haben mit ihren Käufen den Euro beflügelt. Nun hat die Dynamik […]

Uscitalia: Die Stimmen der anderen

Heute Morgen hatten wir meinen Kommentar aus der letzten Woche zu den Vorgängen in Italien. Was da passiert, ist nicht wirklich überraschend, finde ich, umso überraschender, dass es so viele Leute überrascht hat. Hier Auszüge aus ein paar Kommentaren zu dem Thema, die ich noch interessant fand. Zunächst blickt die Welt etwas genauer hin: „Potenziell […]

„Italien läutet das Ende des Euro ein“

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Jetzt ist es also so weit. Die sich anbahnende neue italienische Regierung ist fest entschlossen, das Illusionsschauspiel der Euroretter nicht mehr mitzuspielen. Der Kaiser ist nackt. Und zwar so was von nackt. Überraschen kann es eigentlich nur die gutgläubigsten Beobachter der Eurozone und jene, die sich […]