„Abkehr von der Globalisierung“

Felix W. Zulauf habe ich öfters bei bto zitiert. Er ist einer der klügsten Köpfe in den weltweiten Finanzmärkten. In seinen regelmäßigen (aber seltenen) Kommentaren für die FINANZ und WIRTSCHAFT blickt er immer auf das große Ganze. So auch diesmal, wo er die Folgen einer (zweifellos erfolgenden) Abkehr von der Globalisierung diskutiert: „Der Höchstpunkt der letzten […]

„2019 kehren die Krisen zurück“

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Finanz- und Eurokrise wurden in den letzten Jahren erfolgreich unterdrückt. Doch 2019 dürften die Illusionen platzen. Deutschland steht vor einem Schock. Die Börsen wittern es. Keine der wichtigen Weltbörsen liegt in diesem Jahr noch im Plus. Wie im Frühjahr vorhergesagt, wurde es kein gutes Aktienjahr. Selbst […]

„Abschwung oder Crash? Warten auf den großen Knall“

Das Handelsblatt hat sich mit den Konjunkturaussichten für Deutschland und die Welt beschäftigt und die berechtigte Frage aufgeworfen: Abschwung oder Crash? In dem Zusammenhang kam auch ich mit ein paar Kommentaren zu Wort. Bevor wir zu den Inhalten kommen, eine kurze – zutreffende – Beschreibung meiner Person: „Als Daniel Stelter beschloss, ein hauptberuflicher Krisenprophet zu […]

„Market Excesses ‚Approaching A Threatening Level‘: IMF Issues Stark Warning On Leveraged Loans“

Immer wieder schön, wenn die offiziellen Institutionen warnen. Ich denke dann immer, ob sie das tun, um hinterher sagen zu können, „wir haben gewarnt“ oder ob es doch von den Politikern gehört wird. Bei uns in Deutschland sind Zweifel angebracht. Aber nicht nur hier. So warnt der IWF erneut vor den Risiken im Markt für […]

China und die Falle des Thucydides

John Authers hat von der FT zu Bloomberg gewechselt, was – zumindest vorerst – den erfreulichen Effekt hat, dass man seinen Newsletter umsonst bekommt. Ich kann jedem nur empfehlen, ihn zu abonnieren. Heute fasst er gut die Lage zwischen den USA und China zusammen und wirft einen Blick auf die Lage in China selbst. Fazit: Es […]

Anleihen im Volumen von einer Billion US-Dollar bedrohen das Finanzsystem

In meinem Kommentar für die WirtschaftsWoche Online in der letzten Woche habe ich am Beispiel von GE auf die Gefahren im Markt für Unternehmensanleihen hingewiesen. Passend dazu ein Beitrag von Zero Hegde aus dem Oktober, der eine Studie von Morgan Stanley zitiert. Demnach sind immerhin Anleihen im Volumen von einer Billion US-Dollar im Zuge der (unweigerlich […]

Weitere Gedanken zum Junk-Tsunami

Dieser Beitrag in der WELT erschien zwei Tage vor meinem Kommentar bei der WirtschaftsWoche zum selben Thema, den ich allerdings schon am Sonntag bei der Redaktion eingereicht hatte. Es ist eine inhaltliche Bestätigung meiner Sichtweise auf den Markt für US-Unternehmensanleihen und verstärkt nochmals den Eindruck, dass sich dort etwas zusammenbrauen könnte. Auch die WELT nimmt […]

„The Economic Consequences Of Debt“

Dieser Blog hat ein Kernthema: die Folgen einer Politik, die auf zunehmende Verschuldung setzt, um über Stagnation und Niedergang hinwegzutäuschen. Deshalb freut es mich immer wieder, wenn es Beiträge gibt, die knapp die Wirkungen der süßen Droge Schulden zusammenfassen. So dieser Beitrag von Real Investment Advice: „Debt, if used for productive investments, can be a […]

Aufruf zur Aufgabe unseres Wohlstands

Es gibt immer wieder Artikel, bei denen ich vor Wut koche. Dieser gehört dazu. Da versteigt sich ein anerkannter Wirtschaftsjournalist zu der Forderung: Deutschland muss lernen, seinen Wohlstand zu teilen. Eigentlich müsste ich Herrn Brunowsky ein Exemplar meines Märchenbuches schenken. „Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat vor rund 70 Regierungschefs eine visionäre Rede gehalten, die man im […]

„Rising recession risk leaves Europe acutely vulnerable to no-deal Brexit shock“

Leicht lässt sich aus Brexit, Handelskrieg, Ucitalia und Geldpolitik das Szenario eines (globalen) Wirtschaftsabschwungs und  einer neuen Eurokrise ableiten. Alleine die Tatsache, dass es so einfach geht, sollte alle Alarmglocken leuten lassen. Wie immer gelingt es Ambroise Evans-Pritchard, eine schöne Mischung zusammenzustellen: „Germany and Italy are flirting with recession while eurozone business growth has slumped to […]