„Viele können nicht lesen, etliche nicht rechnen“

Immer wieder Berlin. BIP pro Kopf weit unter Bundesdurchschnitt, vergammelte Infrastruktur, Politik im Zeichen der DDR-Nostalgie und immer nach dem Grundsatz des guten Sozialisten lebend, dass es gut geht, so lange einem das Geld anderer Leute nicht ausgeht. Heute als Update ein Highlight zur Sicherung dauerhafter Armut und unzureichender Einkommen in der Stadt: „Berlins Drittklässler […]

Auch die OECD unterstützt die französische Sicht auf die Eurozone

Es ist doch kein Zufall, dass mit Frau Lagarde eine ausgewiesene Taube die Nachfolge von Mario Draghi antritt. Die Staatsfinanzen in Europa, gerade auch die Frankreichs, brauchen dauerhaft Money for Nothing und die Akteure wissen nur zu gut, dass die Eurozone für den kommenden Sturm nicht gut gerüstet ist. Passend dazu die lauten Rufe nach […]

Wall Street minus 50 % +X?

Die Fed senkt die Zinsen – und die Börse reagiert verschnupft. Dabei zeigen doch viele Studien, dass die US-Börse nach Beginn eines neuen Zinssenkungszyklus über die nachfolgenden zwölf Monate deutlich zulegte. Doch könnte es gut sein, dass die Märkte erkennen, dass es eben nicht ein normaler Zinszyklus ist, der uns da bevorsteht und dass es […]

Wie Makronom versucht, dem Berliner Mietendeckel einen Sinn zu geben – und scheitert

Es ist klar, dass sich für jede politisch gewünschte Maßnahme – sinnvoll oder nicht – Ökonomen finden, die sie gutheißen. So auch bei dem Berliner Mietendeckel. Dabei spielt es keine Rolle, dass andere Städte in der Welt von Madrid bis New York mit ähnlichen Maßnahmen eher schlechte Erfahrungen gemacht haben. Wie bei sozialistischen Ideen üblich, […]

Zur Dynamik der Deflation

Das Gespenst der Deflation kehrt zurück. Da haben wir zehn Jahre lang so viel Liquidität geschaffen wie möglich, Aktienblasen aufgepumpt und damit Inflationserwartungen geschürt. Ohne Erfolg. Grund genug, auf frühere Kommentare von bto zu diesem Thema zurückzugreifen: Sinkende Preise, schwindende Nachfrage: Deflation ist für Volkswirtschaften ein Schreckensbild. Bei hohen Schulden führt sie direkt in die […]

Kyle Bass wettet auf japanische Verhältnisse in den USA

Albert Edwards, Vertreter der Eiszeitthese, ist keineswegs allein mit seiner Erwartung negativer Zinsen auch in den USA im nächsten Zyklus. Kein geringerer als der Hedgefonds-Manager Kyle Bass schafft es mit seiner Vermutung, die in die gleiche japanische, Richtung geht, in die FT: „Kyle Bass, the outspoken hedge fund manager who rose to prominence through prescient […]

Der Währungskrieg verschärft sich

Auch dieses Thema ist nicht neu: Im Zuge des verschärften Kampfes um Anteile am stagnierenden Weltmarkt wird die Möglichkeit, über eine Abwertung der eigenen Währung Vorteile zu erlangen, immer attraktiver. Die Lehre aus der Großen Depression ist hier eindeutig: Wer abwertet, hat einen erheblichen Vorteil. Nun deutet sich an, dass nach den Japanern, den Europäern […]

Die Fed kann den Dollar nicht so leicht schwächen

Donald Trump wünscht sich sicherlich zu Recht einen schwächeren US-Dollar, ist er doch deutlich überbewertet. Nach Kaufkraft müsste er deutlich schwächer sein und spiegelbildlich beispielsweise der Euro entsprechend stärker. Nun liegt auch der EZB nichts an einem stärkeren Euro, wäre doch die Eurokrise ziemlich rasch wieder akut. Stellt sich die Frage, wie es weiter geht. […]

Die Schulden zwingen zu dauerhaft tiefen Zinsen

Dieser Beitrag erschien erstmals im März 2018: Es ist so banal, dass ich mich immer wieder wundere, weshalb man es noch wiederholen muss: In einer hoch verschuldeten Welt dürfen die Zinsen nicht steigen, weil sonst der Schuldenturm zusammenbricht. Tiefe Zinsen heute machen noch tiefere Zinsen morgen erforderlich, da es sonst nicht geht. Dennoch war die […]

Update zu den Szenarien der Geldpolitik

Das FERI Institut fasst in einer kürzlich erschienenen Studie die Überlegungen für die nächsten Schritte der Geldpolitik zusammen. Im Fokus – wenig verwunderlich – die Ideen der Modern Monetary Theory (MMT) und die Helikopter. Die Bilanz fällt wenig verwunderlich sehr verhalten aus. Wobei offen bleibt, was denn die Alternative sein soll. Denn irgendwie müssen wir […]