Wir wollen es nicht wahrhaben: „Das Geld ist weg“

Dieser Beitrag erschien erstmals im Dezember 2018: William White ist für Leser von bto kein Unbekannter. Der ehemalige Chefvolkswirt der BIZ hat ausdrücklich gewarnt vor der Finanzkrise und gehört zu den wenigen Mahnern, die sich von der vordergründig guten Lage nicht einlullen lassen: → William White sah es damals kommen – und warnt weiterhin → „William White: […]

Eiszeit an den Kapitalmärkten

Dieser Beitrag erschien im August 2016. Kritiker können jetzt sagen, er beweist, dass das ganze Gerede von einer neuen Krise oder einem Crash ungerechtfertigt ist, stehen wir doch heute an den Börsen – vor allem in den USA – deutlich besser da. Ich bleibe jedoch bei meiner Auffassung, dass es eben nur zeigt, wie die […]

Die nächste Liquiditätskrise ist nur eine Frage der Zeit

In Deutschland wenig beachtet, hat Lars Windhorst, einstiges Wunderkind der deutschen Wirtschaft, wieder einmal für Schlagzeilen gesorgt. Hintergrund ist die Flucht der Investoren aus dem H2O-Anleihenfonds, der erheblich in die Schulden des umstrittenen deutschen Geschäftsmannes investiert hat. Die Folgen waren die bekannten Probleme, wenn zu viele Investoren zeitgleich aus einem vermeintlich „liquiden“ Produkt aussteigen wollen. […]

Vom Handelskrieg zum Margin Call

Droht der Welt nun der Margin Call? Das ist angesichts der hohen Verschuldung im System eine rhetorische Frage. Natürlich droht der Margin Call, die Frage ist vielmehr, wann es so weit ist. Die sich verschärfende Auseinandersetzung zwischen den USA und China hätte das Zeug der Auslöser zu sein, meint zumindest IHS Markit: „The world economy […]

„Viele können nicht lesen, etliche nicht rechnen“

Immer wieder Berlin. BIP pro Kopf weit unter Bundesdurchschnitt, vergammelte Infrastruktur, Politik im Zeichen der DDR-Nostalgie und immer nach dem Grundsatz des guten Sozialisten lebend, dass es gut geht, so lange einem das Geld anderer Leute nicht ausgeht. Heute als Update ein Highlight zur Sicherung dauerhafter Armut und unzureichender Einkommen in der Stadt: „Berlins Drittklässler […]

Auch die OECD unterstützt die französische Sicht auf die Eurozone

Es ist doch kein Zufall, dass mit Frau Lagarde eine ausgewiesene Taube die Nachfolge von Mario Draghi antritt. Die Staatsfinanzen in Europa, gerade auch die Frankreichs, brauchen dauerhaft Money for Nothing und die Akteure wissen nur zu gut, dass die Eurozone für den kommenden Sturm nicht gut gerüstet ist. Passend dazu die lauten Rufe nach […]

Wie Makronom versucht, dem Berliner Mietendeckel einen Sinn zu geben – und scheitert

Es ist klar, dass sich für jede politisch gewünschte Maßnahme – sinnvoll oder nicht – Ökonomen finden, die sie gutheißen. So auch bei dem Berliner Mietendeckel. Dabei spielt es keine Rolle, dass andere Städte in der Welt von Madrid bis New York mit ähnlichen Maßnahmen eher schlechte Erfahrungen gemacht haben. Wie bei sozialistischen Ideen üblich, […]

Zur Dynamik der Deflation

Das Gespenst der Deflation kehrt zurück. Da haben wir zehn Jahre lang so viel Liquidität geschaffen wie möglich, Aktienblasen aufgepumpt und damit Inflationserwartungen geschürt. Ohne Erfolg. Grund genug, auf frühere Kommentare von bto zu diesem Thema zurückzugreifen: Sinkende Preise, schwindende Nachfrage: Deflation ist für Volkswirtschaften ein Schreckensbild. Bei hohen Schulden führt sie direkt in die […]

Kyle Bass wettet auf japanische Verhältnisse in den USA

Albert Edwards, Vertreter der Eiszeitthese, ist keineswegs allein mit seiner Erwartung negativer Zinsen auch in den USA im nächsten Zyklus. Kein geringerer als der Hedgefonds-Manager Kyle Bass schafft es mit seiner Vermutung, die in die gleiche japanische, Richtung geht, in die FT: „Kyle Bass, the outspoken hedge fund manager who rose to prominence through prescient […]

Die Fed kann den Dollar nicht so leicht schwächen

Donald Trump wünscht sich sicherlich zu Recht einen schwächeren US-Dollar, ist er doch deutlich überbewertet. Nach Kaufkraft müsste er deutlich schwächer sein und spiegelbildlich beispielsweise der Euro entsprechend stärker. Nun liegt auch der EZB nichts an einem stärkeren Euro, wäre doch die Eurokrise ziemlich rasch wieder akut. Stellt sich die Frage, wie es weiter geht. […]