Den Reichen geht es an den Kragen

Dieser Kommentar von mir erschien bei der WirtschaftsWoche Online: Letzte Woche haben „die Reichen“ wieder Schlagzeilen gemacht. Nach einer Studie der Credit Suisse ist die Anzahl der US-Dollar Millionäre bei uns im letzten Jahr um 237.000 auf immerhin 1.959.000 gestiegen. Damit liegt Deutschland hinter den USA, Japan und Großbritannien auf Platz 4 (pro Kopf der Bevölkerung […]

Das Ende der schuldenfinanzierten Wohlstandsillusion

Dieser Beitrag erschien in den Wirtschaftspolitischen Blättern, Ausgabe 4/2016. Der Artikel ist etwas umfänglicher, deshalb gut als Lektüre am langen Wochenende. Abstract: Seit 1980 ist die offene und verdeckte Verschuldung der westlichen Industrieländer deutlich gestiegen. Die Verschuldung diente dazu, kurzfristige Konjunkturschwächen und die Folgen des Eintritts von Osteuropa und China in die Weltmärkte abzumildern und […]

Thomas Piketty glaubt, mit Umverteilung die Eurokrise lösen zu können

Heute Morgen ging es um die Thesen von Henrik Müller zur Sanierung der Eurozone. Die Gedanken ähneln sehr den Thesen von Thomas Piketty. Bereits im März 2015 habe ich an dieser Stelle dessen Thesen zur Eurozone zusammengefasst: Wie auch in meiner Replik zu seinem Hauptwerk, Die Schulden im 21. Jahrhundert, mache ich es simpel und beurteile seine: […]

Vermögensungleichheit: lieber falsche Analyse, damit die Schlussfolgerung politisch passt

Marcel Fratzscher ist die Antwort von ZEIT ONLINE auf die Thomas Fricke Kolumne bei SPIEGEL ONLINE am Freitag. Trotz Professorentitels und Institut im Rücken darf man sich nicht täuschen lassen. Fratzscher ist mindestens so politisch unterwegs wie Fricke, allerdings unter dem Mantel der Wissenschaft. Zur Erinnerung: Die euphorischen Berechnungen zu den wirtschaftlichen Folgen der ungesteuerten […]

US-Wahlen: Kommt mit Trump die Depression?

Bevor ich ab heute Nachmittag in mehreren Beiträgen meine Sicht auf die US-Wahlen darlege, beginnen wir die Woche mit einer kurzen Sicht auf die Highlights zu dem Thema. Zunächst der immer geschätzte Thomas Fricke mit seiner Prognose einer neuen großen Depression, ausgelöst von der Wahl Donald Trumps, sollte es denn dazu kommen: „Es wäre nicht […]

„Forscher streiten über steigende Ungleichheit“

Das Thema der Ungleichheit ist wieder prominent in den Medien. Nachdem die große Piketty-Welle etwas abgeklungen war, folgte der Aufguss durch Marcel Fratzscher, der auf – wiederum nachträglich korrigierten Daten – die große Ungleichheit in Deutschland anprangerte und sogleich das Wahlkampfthema für unsere überalterte und umverteilungsorientierte Gesellschaft lieferte. Meine Sicht dazu hier: → Auftakt zur Umverteilungsorgie […]

„From Reflation To Redistribution: The ‚War On Inequality‘ Looms“

Thomas Piketty hatte, wie bei bto kommentiert, ein sehr gutes Timing. Pünktlich zum Höhepunkt unseres Ponzi-Schemas mit maximaler Verschuldung und hoch-geleveragedten Vermögenswerten hat er zum Krieg gegen die Ungleichheit aufgerufen. Und die Politiker hören ihn nur zu gerne. Was wäre denn die richtige Strategie für die Geldanlage in dieser Zeit, frage nicht nur ich in „Eiszeit in […]

„Buchreview: Eiszeit in der Weltwirtschaft“

Eine weitere Besprechung der Eiszeit. Das Fazit: „Ein brauchbarer historischer Abriss der Finanzkrise, ein gut lesbares Wirtschaftsbuch, eine eigene Meinung zur optimalen Konstruktion eines Wertpapier-Portfolios für die Zukunft – das alles vereint Daniel Stelters neues Buch. Manchen Privatanleger werden die Fülle der Daten und die komplexen Vorschläge zum Portfolio überfordern und daher ist das Buch sicher […]

Besprechung der „Eiszeit“ bei GEOLITICO

Unter dem etwas irreführenden Titel „Demokratie wird die Krise überleben“ ist eine sehr ausführliche Besprechung der Eiszeit bei GEOLITICO erschienen. Sie fasst das Buch sehr gründlich und wohlstrukturiert zusammen und ist sehr lesenswert für jene, die die Eiszeit noch nicht haben, aber auch für jene, die gerne nochmals eine Zusammenfassung der Kernaussagen lesen wollen. Deshalb […]

Willkommen in der Eiszeit

Dieser Beitrag erschien in der Märzausgabe des manager magazins und nun auch online: Die Zinsen liegen auf Jahrhunderttiefs, die Bilanzen der Notenbanken sind so aufgebläht wie noch nie. Sieben Jahre ist die Finanzkrise schon her, doch die Wirtschaftspolitik bleibt so expansiv wie sonst nur in der tiefsten Rezession. Stellt die US-Notenbank Fed mit einer Mini-Zinserhöhung […]