Das Euro-Projekt ist gescheitert – was nun?

Malte Fischer, der kompetente Chefvolkswirt der WirtschaftsWoche erläutert, weshalb das „Euro-Projekt gescheitert ist“. Zustimmung fällt leicht. Offen bleibt jedoch die entscheidende Frage: Was folgt aus dieser Erkenntnis? „(…) der Euro hat viele der in ihn gesetzten Hoffnungen enttäuscht. Spätestens die Finanzkrise 2008 hat gezeigt, dass der konstruktivistische Versuch, eine funktionierende Währung auf dem Reißbrett der […]

Gedanken zur Sanierung des europäischen Bankensystems

Das europäische Bankensystem ist in keinem guten Zustand, allen Beteuerungen vom Gegenteil zum Trotz. Wie schlimm es aussieht, erkennt man alleine schon an den Aktienkursen. Weit von den Höchstständen entfernt, deutlich schlechter als die Wettbewerber in den USA. Gerade auch bei uns in Deutschland haben wir es mit einem Bankensystem zu tun, welches systematisch zu […]

Zu den ökologischen Folgen des digitalen Booms

Heute ist wieder „Friday For Future“-Tag. Meine Meinung ist bekannt: → „Fridays For Future“: Demonstriert, aber bitte für Eure Zukunft! Es wird Zeit, dass wir anders über das Thema Klimaschutz nachdenken. Gerade hier in Deutschland. Bei uns dominiert immer noch die Haltung, mit viel Geld und Verboten die Entstehung von Klimagasen wie CO2 zu verhindern. Effizienter […]

Der Verfall des deutschen Bildungswesens in Zahlen

Erneut erinnere ich an den dramatischen Verfall der Bildungsstandards bei uns. Weniger Menschen, verfallende Infrastruktur und schlechte Bildung sind die Zutaten für einen garantierten Niedergang des Landes. Die F.A.Z. berichtet von einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln: „Im Jahr 2014 lag der Anteil der Einser-Abiturienten an der Bevölkerung im entsprechenden Alter bei […]

Qualifikation und Flexibilität als Voraussetzung für Wohlstand

Heute Morgen habe ich Martin Sandbu und die Autowäsche diskutiert. Wesentliche Erkenntnis: Es ist gut für die Produktivität, wenn der Lohnunterschied nicht zu hoch ist und zugleich das Bildungsniveau steigt und der Arbeitsmarkt flexibel ist. Heute schauen wir mit ihm noch genauer auf die Faktoren, die dazu führen, dass die Produktivität und damit der Wohlstand […]

Warum wir wieder mehr Autos per Hand waschen werden

Martin Sandbu schreibt eine sehr interessante Kolumne in der FINANCIAL TIMES (FT). Heute geht es um das Thema der Arbeitsproduktivität und der steuernden (oder verheerenden) Wirkung des Staates in dem Zusammenhang. Es ist so erfrischend analytisch und sachlich, wohltuend anders als die Diskussionen hierzulande. Zunächst geht es um eine Beobachtung: In den USA werden viele […]

Zur Besteuerung

Es gibt unstrittig einen Trendwechsel hin zu höheren Steuern. Wenn man die Diskussion von Michael Pettis gestern liest, kann man aus makroökonomischen Gründen nur dafür sein. Es gibt aber auch Auswirkungen auf die Asset-Märkte, die wir nicht vergessen dürfen. John Authers, früher FT, heute Bloomberg, zitiert aus einer Studie der Deutschen Bank zum Thema: „Rising […]

Sind die 80 Milliarden für den Kohleausstieg doch sinnvoll?

Man schreibt mir: „Stelter: Dort wurde plakativ vorgerechnet: Im Kohlesektor arbeiten 20.000 Leute. Wenn wir jedem eine Million geben, kostet das 20 Milliarden Euro. Da frage ich mich ganz ehrlich: Wäre es nicht sinnvoller, jedem diese Million zu geben? Dann wäre das Thema erledigt. Nein, wäre nicht sinnvoller, Herr Stelter! Grund – siehe Anhang!“ – […]

Weshalb Europa die Schulden – endlich! – restrukturieren muss

Dieser Beitrag erschien 2015 zum ersten Mal bei bto. Er unterstreicht, dass es nicht am richtigen Verständnis der Krise und der nötigen Schritte fehlt. Ein Beitrag, basierend auf Überlegungen von Michael Pettis, den ich heute Morgen schon hatte:  Michael Pettis habe ich mit seiner klaren Sicht auf Schulden und deren Wirkung an dieser Stelle mehrfach verlinkt. […]

Zur Mechanik von Ersparnis und Handelsüberschüssen

Es ist eine der spannenden Fragen: Soll man als Land einen Handelsüberschuss anstreben oder ist es sogar besser, ein Defizit zu fahren? Bekanntlich sehe ich die deutschen Überschüsse außerordentlich kritisch. Sie sind nicht in unserem Interesse und mindern am Ende unseren Wohlstand. Nun will Donald Trump für die USA zumindest eine Reduktion des Defizits erreichen, […]