Die Demografie zwingt zum mone­tären End­spiel

Immer wieder war das absehbare monetäre Endspiel Thema auf diesen Seiten. → Das monetäre Endspiel wird vorbereitet Zweifellos bekommt es durch Corona – auch für den Letzten ersichtlich – deutlich Schub. Deshalb lohnt es, an die…

Die Highlights vom August

Die Highlights vom August: Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. CORONOMICS Besonders gefreut habe ich mich über die Nominierung meines Buchs „Coronomics“ für den getabstract Award 2020.…

Wer zahlt am Ende für die Corona-Krise?

Für Deutschland kennen wir die Antwort: Die "Reichen" sollen zahlen. Natürlich wissen wir, dass es am Ende wieder die Masse ist, die bezahlt und die wirklich Reichen ihr Geld schon in Sicherheit gebracht haben. Und im Ausland setzt man auf…

Den Noten­banken er­geht es wie dem Zauber­lehrling

Goethes Zauberlehrling ist eine treffende Analogie, wenn es um die Politik der Notenbanken geht. Mit ihren Interventionen haben sie in den letzten Jahrzehnten die Welt immer mehr in einen Morast an Schulden, ausufernder Spekulationen und Finanzkapitalismus…

Mit MMT den Euro „retten“

Wir wissen, dass es nur mit massiver Monetarisierung möglich sein wird, den Euro in diesem Jahrzehnt am Leben zu erhalten. Keine Garantie, aber auch keine Limitierung. Vielleicht reicht es ja für zwei Jahrzehnte und es gibt nur ein paar Austritte.…

MMT ist nicht nur Neo-Keynesianismus

MMT – Modern Monetary Theory – war schon mehrfach Thema bei bto: → Ist MMT die Lösung? → James Montier entpuppt sich als Anhänger von MMT → MMT eine Neuauflage der Ideen John Laws? Nun hat Stephanie Kelton, die bekannteste…

Die kranken euro­pä­ischen Banken

Beginnen wir mit einer Abbildung: Quelle: The Economist Die Abbildung ist sehr interessant. Zum einen zeigt sie, dass die Börse offensichtlich bei den Banken erhebliche Verluste aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie erwartet.…

Warum nun die Trend­wende von Dis-Infla­tion zu Infla­tion droht (I)

Wir brauchen eine Entwertung von Schulden und damit auch Forderungen. Ein Weg – von vielen für den einzig denkbaren gehalten – ist die finanzielle Repression. So sieht es auch Russel Napier. Schon früher hat er interessante Gedanken dort…

Über-Ersparnis und Über-Exporte als Folge un­glei­cher Einkommens­ver­teilung?

Eine teure Woche war das für die deutschen Steuerzahler. Mit Blick auf die "notwendige Sicherung unserer Exportmärkte" ist die Politik der Meinung, wir müssten für unsere Exporte auch selber bezahlen. So dieser (zumindest bei Twitter hoch-aktive)…

Welche Refor­men der Kapita­lismus braucht

Michael Sandbu von der FINANCIAL TIMES (FT) stellt dort sein neues Buch mit dem  Titel "The Economics of Belonging: A Radical Plan to Win Back the Left Behind and Achieve Prosperity for All" vor. Auf jeden Fall kann man feststellen, dass er…

"Wiederaufbaufonds" – Name falsch, Nutzen gering, Euro weiter todkrank

Es herrscht breite Freude! Endlich – so hört man die Ökonomen von allen Seiten – wird der Euro eine echte Währungsunion, kommt es zu Transfers zwischen den Staaten und die EU macht auch noch Schulden. Corona mag tödlich sein, doch für…

Britische Gedanken zur Vermö­gens­steuer

Bekanntlich geht es in Deutschland nicht so ungerecht zu, wie öffentlich behauptet wird: → Ungerechtes Deutschland? – Ein tieferer Blick auf die Daten Dennoch wird das Thema der Besteuerung der "Reichen" in den kommenden Jahren breiten…