Die Highlights vom Juni

Hier die Highlights vom Juni. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. CORONOMICS Mein Buch zu den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise ist aktuell auf Platz 1 der Wirtschaftsbuch-Bestsellerliste…

IWF: Globaler Schuldenberg untragbar

Staaten und Notenbanken haben 18 Billionen US-Dollar mobilisiert, um die wirtschaftlichen Folgen des politisch gewählten Weges gegen die Corona-Krise zu bewältigen: → 18 Billi­onen, um die Welt­wirt­schaft zu retten Und es spricht…

Inflation – das Thema der 2020er?

Vergeblich hatte ich darum gebeten, die Inflationsaussage nicht zur Schlagzeile zu machen: → FOCUS: "EZB: Erst kommt die Inflation, dann eine neue Geldordnung – was das für Sparer heißt" Vermutlich sind in Deutschland mit nichts…

Die EZB ist die „Europäische Zombifizierungsbank“

Dieser Kommentar erschien bei manager magazin:  Seit fast zehn Jahren bemüht sich die Europäische Zentralbank (EZB) um das Erreichen ihres Inflationsziels von zwei Prozent. Negativzinsen und milliardenschwere Wertpapierkäufe sollen…

Wie Politik und EZB Defla­tion und Stag­nation fördern

Die Logik liegt auf der Hand: Billiges Geld verhindert die Bereinigung in der Wirtschaft, ungenügendes Eigenkapital des Bankensystems führt zum Vermeiden von Abschreibungen und beides erhöht den Anteil der Zombies in der Wirtschaft. Diese…

Die Highlights vom Mai

Hier die Highlights vom Mai. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. CORONOMICS Mein aktuelles Buch zu den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise gibt es seit dem 15. Mai auch gedruckt und rangiert…

Vertane Chance: Transfer­union wird kommen – uns über­fordern und den Euro nicht retten

Es kommt wie erwartet. Zunächst wächst die Summe, danach übernimmt Deutschland überproportional und danach wächst die Summe nochmals. Dann wird aus dem Temporären etwas Dauerhaftes, wie immer bei staatlichen Programmen und dann sind wir…

So retten wir die EU und uns selbst

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin. Heute tagt Brüssel. Es steht zu befürchten, dass ein Plan herauskommt, der uns viel kostet und niemandem wirklich etwas bringt: nur dem Euro ein paar mehr Jahre und den Empfängerländern…

Schulden bewältigen: Die SZ träumt vom Wachstum

Wir wissen, dass die Süddeutsche Zeitung (SZ) eine klare Linie verfolgt: eher geneigt, die deutsche Verpflichtung zu finanzieller Solidarität zu betonen – innerhalb Europas, aber auch bezüglich Ärmeren aus anderen Regionen – und offen…

Liquiditätsspritzen der Notenbanken genügen nicht mehr

Wir wissen, dass die Wirkung neuer Schulden auf die Realwirtschaft immer weiter abnimmt: Quelle: Zero Hedge, Hoisington Gut möglich, dass es nicht nur einen abnehmenden Grenznutzen neuer Schulden gibt, sondern auch einen abnehmenden…

Nouriel Roubini: Die Depression der 2020er-Jahre

Nouriel Roubini, bekannt als Prophet der Finanzkrise, fasst in einem Beitrag für die Non-Profit-Organisation Project Syndicate zusammen, was auf uns zukommt. Seine zehn Thesen passen gut zu meinen Überlegungen im neuen Buch. Die Highlights:…

Der spanische Vorschlag zur Finanzierung des „Wiederaufbaus“ ist konsequent

Nüchtern betrachtet wissen wir, was auf uns zukommt. Das maximale Nutzen der Notenbanken für alle Problemlösungen. Wenig beachtet, aber dennoch richtungsweisend der Vorschlag der spanischen Regierung zur Finanzierung des „Wiederaufbaus“…