Wo sollen die Roh­stoffe für die Energie­wende herkommen?

Die FINANCIAL TIMES (FT) wirft einen Blick auf den Rohstoffbedarf der Energiewende:

  • “(…) copper, with its high conductivity, efficient heat transfer and ductility, is critical for motors, transformers, wiring, and, in a warming world, air-conditioner piping. And as North America, Europe and Australia accelerate the transition, their own domestic production is in long-term decline. According to CRU, a commodities consultancy, copper demand from renewables will be about 801,000 tonnes in 2022 out of total global consumption of about 25m tonnes. Over the next four years, the company says, EVs and renewables will account for 72 per cent of the total growth in refined copper demand.” – bto: nicht so überraschend, wenn alles elektrifiziert wird.
  • If North Americans and Europeans are serious about any energy transition, they might consider a ‘Circular 5’ for transition metals. Or they can buy their cars from the Chinese, perhaps with Tesla badges.” – bto: Jetzt fragt man sich, was bedeutet das?
  • Es geht um eine feste Kaufzusage für seltene Rohstoffe, um deren Verfügbarkeit sicherzustellen. Die USA haben das im und nach dem Zweiten Weltkrieg gemacht: “(…) in April 1948, the AEC began issuing a series of public ‘circulars’ that offered a minimum guaranteed price for uranium and a 10-year purchase contract, along with bonus payments for significant uranium finds in the US. The most fondly remembered was ‘Circular 5’, which established premium prices for higher grade ore, and which was in effect from February 1949 to March 1962.” – bto: Das sollte vor allem die deutsche Regierung machen, sind wir doch “Vorreiter”…

Wie groß die Herausforderung ist, zeigen Berechnungen des IWF:

  • “Replacing fossil fuels with low-carbon technologies would require an eightfold increase in renewable energy investments and cause a strong increase in demand for metals. However, developing mines is a process that takes a very long time—often a decade or more—and presents various challenges, at both the company and country level.” – bto: Angesichts der Pläne zum Klimaschutz müssten die Investitionen doch boomen. Oder gibt es Zweifel in den Zentralen der Minenkonzerne?
  • “The first question is how far current metals production is stretched and whether existing reserves can provide for the energy transition. Given the projected increase in metals consumption through 2050 under a net zero scenario, current production rates of graphite, cobalt, vanadium, and nickel appear inadequate, showing a more than two-thirds gap versus the demand. Current copper, lithium and platinum supplies also are inadequate to satisfy future needs, with a 30 percent to 40 percent gap versus demand.” – bto: So wird es nicht funktionieren mit der Energiewende und vor allem wird es unheimlich teuer.

Quelle: IMF

  • “We also examined whether production can be scaled up, by looking at current metal reserves. For some minerals, existing reserves would allow greater production through more investment in extraction, such as for graphite and vanadium. For other minerals, current reserves could be a constraint on future demand—especially lithium and lead, but also for zinc, silver, and silicon.” – bto: Das wäre ein weiterer Realitätscheck für unsere Klimaretter.
  • “Importantly, however, metal reserves and production are not static. Firms can expand reserves through innovation in extraction technology and further exploration efforts may lead to increasing the future supply of metals to meet future demands. Moreover, metals recycling can also increase supplies. Reuse of scrap metals only occurs on a large scale for copper and nickel, but it’s now increasing for some scarcer materials like lithium and cobalt.” – bto: Natürlich wird die Menschheit neue Wege finden, das könnte aber auch teurer sein.
  • “One complicating factor is that some important supplies are generally very concentrated. This implies that a few producers will benefit disproportionately from growing demand. Conversely, this lays bare energy transition risks from supply bottlenecks should investments in production capacity not meet demand, or in case of potential geopolitical risk inside or between producer nations.” – bto: Ich finde, man kann gut verstehen, warum China die Klimaschutzpolitik so unterstützt. China wird zum Weltlieferanten für die Technologie. China und Russland haben zusammen eine sehr starke Position, was sich auch geopolitisch niederschlagen dürfte.

Quelle: IMF

Und jetzt wird es witzig:

  • “A related challenge is insufficient financing for metals and mining investment due to growing investor focus on environmental, social, and governance considerations, or ESG. Mining involves environmental impacts and fuels global warming, albeit just a fraction of coal and gas generation, as pointed out by a World Bank report on the mineral intensity of the energy transition. (…) An S&P Global analysis shows that the ESG average score of the S&P Global 1200, an index representing about 70 percent of global stock-market capitalization, stood at 62 out of 100, while the metals and mining sector’s score rose to 52 last year from 39 in 2018.” – bto: Das kann man sich nicht vorstellen. Die Unternehmen, die die Energiewende ermöglichen, bekommen schwerer Geld für Investitionen.

Fazit:

“While deposits are broadly sufficient, the needed ramp-up in mining investment and operations could be challenging for some metals and may be derailed by market- or country-specific risks.” – bto: nett formuliert.

→ ft.com (Anmeldung erforderlich): „West needs to step up supply of copper for the energy transition“, 8. Januar 2022

blogs.imf.org: „Metals Demand From Energy Transition May Top Current Global Supply“, 8. Dezember 2021

Kommentare (47) HINWEIS: DIE KOMMENTARE MEINER LESERINNEN UND LESER WIDERSPIEGELN NICHT ZWANGSLÄUFIG DIE MEINUNG VON BTO.
  1. Susanne Finke-Röpke
    Susanne Finke-Röpke sagte:

    bto: “Das kann man sich nicht vorstellen. Die Unternehmen, die die Energiewende ermöglichen, bekommen schwerer Geld für Investitionen.”

    Keine Panik, das wird schon. Wir ersetzen Bergbauingenieure durch Bachelorinen of Genderismus, wandeln jede 3. Toilette in den Headquarters per Beschilderung in “diversity-Toiletten” um und setzen einen ordentlich besoldeten Frühstücksdirektor mit Parteibuch in den Vorstand, wie in jedem Entwicklungsland. Und schon ist alles ESG-konform.

    Das kriegt man in 6 Monaten hin. Okay, der Output geht vielleicht ein wenig runter, aber die Finanzierung ist dann safe.

    Antworten
  2. Dietmar Tischer
    Dietmar Tischer sagte:

    >Wo sollen die Rohstoffe für die Energiewende herkommen?>

    Soweit es Metalle sind, werden sie von dort herkommen, wo sie immer hergekommen sind:

    Aus der Erde.

    Wenn aufgrund der Energiewende bestimmte Metalle in größerer Menge gebraucht werden, dann ändert dies nichts daran, woher sie kommen.

    Das ist kein prinzipielles Problem, gibt es sie doch in genügender Menge, wie wir anfangs des Jahres von Dr. T. Unnerstall gehört haben – man muss nur tiefer in die Erde graben.

    Damit werden sie teurer.

    Wer also mehr haben will, muss mehr dafür bezahlen.

    Die Menschen, die für die Energiewende plädieren und in deren Namen sie vorangetrieben wird, – sowie leider auch andere, die davon betroffen sind, selbst wenn sie die Energiewende nicht befürworten und betreiben – müssen sich dann ENTSCHEIDEN:

    Wollen sie ihr Budget für teurere Metalle oder anderes verwenden?

    So einfach ist.

    BESONDERS einfach ist das für unsere grün eingefärbte Bevölkerung:

    Denn durch die Energiewende STEIGT angeblich die Kaufkraft ihres Budgets.

    Die grüne Energie ist ja kostenlos, weil Sonne und Wind umsonst geliefert werden.

    Soweit zu Nachfrage, Angebot und Preisen – und zu den GLÄUBIGEN, die sich längst nicht mehr an transzendenter Heilserwartung orientieren, sondern sie HIER und HEUTE, am besten von JETZT auf GLEICH verwirklicht sehen wollen.

    Antworten
  3. Carsten Pabst
    Carsten Pabst sagte:

    Sehr geehrter Herr Ott,
    Rohstoffe, schön und gut. Was wir brauchen für die Energiewende in Deutschland hat doch schon die gute Janis Joplin gewusst:

    Oh Lord, won`t you buy me
    a heavy load transporter
    my green friends want wind turbines
    And i take it to them

    Allein die geplante Umsetzung wird die Schwertransporterindustrie auf Jahre volle Auftragsbücher bescheren. Und deren Zulieferer und Ausrüster.
    Von den ganzen Gaskraftwerken reden wir da noch gar nicht, habe auch keine Strophe gefunden:-)
    Anschließend sind die Straßen hinüber, Brücken beschädigt und dann kommen die Straßenbauer. Ein Konjunkturprogramm sondersgleichen. Irgendwie habe ich das Gefühl, der ich-weiß-nicht-was-haste Minister ist ein Genie.
    Wir schaffen das!
    Freundliche Grüße
    Carsten Pabst

    Antworten
  4. Lele Castello
    Lele Castello sagte:

    Für die Energiewende wird vor allem eins benötigt, das ist billige Energie. Wir machen das Gegenteil verteuern Energie. Nach Kohle und Gas wäre dann als nächstes Öl dran.

    Antworten
  5. Alexander
    Alexander sagte:

    Wer sagt denn, die Energiewende wollte alten Wohlstand fortschreiben?

    Alte weiße Menschen erwarten die Fortführung eines impliziten Wohlstandsversprechens, welches ohne Pandemie schon an ökonomischen Grenzen stieß.

    Niemand kann ein Interesse daran haben, westliche dekadence fort zu führen:
    – kein Badeurlaub im toten Meer
    – kein shopping in New York
    – keine Kaffeefahrt an die Küste oder ins Gebirge
    – kein fangfrischer Fisch für sushi im Binnenland
    – keine Erdbeeren zu Weihnachten
    – keine Importe aus China
    – keine Weine aus Südafrika
    – kein e-SUV für 2km zum Billigfresser
    – keine 30 Jahre Rente, incl. neuer Hüften, neuer Knie, gespendeter Herzen etc….

    Nachhaltigkeit beginnt beim Ende des bisherigen Konsums.
    Hohe Kosten begrenzen denselben, der Markt funktioniert.

    Man muss MIT den Revolutionären reden anstelle ÜBER sie.
    Hätte man das getan, hätte man vielleicht Angst bekommen,
    so lebt jeder seine Blase und Politik sieht sich legitimiert.

    @Dr.Lucie Fischer
    Déjà-vu gefällig?
    https://youtu.be/41tYQ18oK40
    …persönliche Opfer aus Solidarität zum Wohle der Gesellschaft, frewillig!

    Antworten
    • Richard Ott
      Richard Ott sagte:

      @Alexander

      “Niemand kann ein Interesse daran haben, westliche dekadence fort zu führen
      – kein shopping in New York
      – kein fangfrischer Fisch für sushi im Binnenland
      – keine Erdbeeren zu Weihnachten
      – keine Weine aus Südafrika”
      (…) “Man muss MIT den Revolutionären reden anstelle ÜBER sie.”

      Wie süß. Da hätten Sie auch im Herbst 1989 zu SED-Funktionären “STASI in die Produktion” rufen können. Wieso sollen Parteikader, die sich für etwas besseres halten, Verzicht üben, so als ob sie der ungewaschene Pöbel wären? Glauben Sie etwa, die wollen, dass die Regeln, die sie für andere aufstellen auch für sie selbst gelten?

      Ricarda Lang, die wohl zarteste Erdbeere im grünen Tutti Frutti, sieht jedenfalls nicht so aus als hätte sie vor, in Zukunft auf importierte Schlemmereien zu verzichten.
      https://pbs.twimg.com/media/DTvwOh9XUAAqqmz.jpg

      Antworten
      • Bauer
        Bauer sagte:

        @ R. Ott

        >> “Ricarda Lang, die wohl zarteste Erdbeere im grünen Tutti Frutti” … hat abgekaute Fingernägel! Da stimmt doch etwas nicht!??

      • Dr. Lucie Fischer
        Dr. Lucie Fischer sagte:

        @Bauer
        “hat abgekaute Fingernägel! Da stimmt doch etwas nicht!??”

        Sehr geehrter Herr Bauer,
        Bei Gelegenheit gebe ich Ihnen gerne mal den Einführungskurs :
        Psychodynamik der sexuell frustrierten Frau.
        Es handel es sich beim Symptom der “abgekauten Fingernägel” um einen klassischen ” Trieb-Abwehr-Konflikt”.
        Therapie dauert- wenn Therapeut was drauf hat- maximal zwei Stunden. Don´t panic!

    • Dr. Lucie Fischer
      Dr. Lucie Fischer sagte:

      @Alexander
      Wie recht Sie haben:
      ” Man muss MIT den Revolutionären reden , nicht ÜBER sie”
      Und ( mein bescheidener Zusatz) :
      man sollte auch deren Kinderbücher lesen, die sich als Vorlese- Gute-Nacht- Geschichten in kleine Seelen einbrennen: ( vor-oder-nach-dem-booster-pieks-tut-gar-nicht-weh-auch-die-Kinder-sollen-müssen-Opfer-bringe-Mami-und-Papi-ham-dich-lieb):
      https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1059326268
      dort , Auszug Buchbeschreibung:
      ….” und die kleine Susanna entdeckt mit ihrer Freundin die Geheimnisse der Zeit, und
      Emiliy erfährt aus erster Hand , wie aufregend ein nächtlicher Stromausfall sein kann…”

      Ein Land mit Bonus- Dr-Titel-und-Cum-Ex-Amnesie-Betrügern ist auf dem steilsten aller Abwege, ” läuft”, wie geschmiert.

      Antworten
      • Alexander
        Alexander sagte:

        @Dr. Lucie Fischer

        Die Generation der Millenials konsumierte: z.B. Projekt Erde
        https://youtu.be/yotI3y9LqDY . und spielte unter “Anleitung” gleich mal die Lösung durch. Katatrophenansage im Jahr 2020 A.D.

        Das alles während die Elterntiere Nullzins Vermögenspreis Immobilienkredite abzahlten, Urlaube planten und welches SUV man für die Saison leasen wolle (grün oder orange metalic)…

        Nicht ohne Grund beendet die Kirche Missionarisierungsversucht bei Ü25jährigen, weil dann die Prägung abgeschlossen ist. Das sind auch die Aussichten für jene schon länger hier Lebendenden… für Versuche per Realtitätscheck solche Wissenschaftsdarsteller rück zu überzeugen.

        @Richard Ott

        Wie schlecht es sich in Dienstwagen sitzt beklagt der MP von BaWü Kretschmann zurecht
        facebook.com/story.php?story_fbid=660780015115830&id=100035515128687

        Ich vergaß zu erwähnen, dass Wohlstand das Leben von Lieschen Müller und ihrem Lebensabschnittspartner Heinz Butzenhuber meint und nicht die nach vorne stürmende Jugend gesättigter Haushalte.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Doc Fischer

        Aus der Habeck-Buchbeschreibung: “Ben hätte lieber einen Bruder, und tauscht darum kurzerhand seine Schwester gegen seinen Freund Jakob aus”

        Was für eine verpasste Gelegenheit! Wenn er unbedingt einen Bruder will, wieso mischt Ben seiner Schwester nicht heimlich Testosteron unters Essen so wie das heute in jeder normalen links-progressiven Familie gemacht werden würde?

        Wenn das ganze Buch so lauwarm ist, werde ich es bestimmt nicht lesen.

        @Alexander

        “Die Generation der Millenials konsumierte: z.B. Projekt Erde”

        Nicht so pessimistisch. “Projekt Erde” hat garantiert niemand gespielt (ich hab noch nie davon gehört bevor Sie es erwähnt hatten), ein bisschen mehr Mühe muss man sich schon bei der Propaganda geben, wenn zur gleichen Zeit beispielsweise ein vollkommen politisch unkorrekter Blockbuster wie “Grand Theft Auto 5” auf den Markt kam:
        https://www.youtube.com/watch?v=QkkoHAzjnUs

        Der Wurm muss schon dem Fisch schmecken – und nicht dem Angler.

        Wenn Sie moderne Klimawandel-Propaganda in Computerspielen sehen wollen, müssen Sie schon eines von den hochwertigen Globalstrategie-Spielen wie “Civilization 6” oder “Humankind” spielen. Da regen sich die Klimakids allerdings auf, weil der Klimawandel angeblich viel zu harmlos dargestellt wird – “game over” bedeutet er nämlich nicht, allenfalls werden aus ein paar grünen Feldern auf der strategischen Karte Wüstenfelder, aber im großen und ganzen fällt das nicht weiter ins Gewicht, wenn das globale Imperium gleichzeitig dank fossiler Technologien seine Produktion in immer neue Höhen schraubt. Ich würde sogar sagen, das ist eher kontraproduktiv.

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @Richard Ott

        Käsfüßige Nerds empfinden wie Rockstars, wenn Kinder spielen als Wissenschaftler die Erde zu retten. Lauterbach hat seinen Status nichf erfunden und gibt den Superhelden.

        Dass dem Steuervieh immer mehr ungedeckte Versprechen vorgelegt werden, ändert nichts an der religiösen Verehrung von Elterntieren über ihre Celebritiy Kinder mit akademischen Anstrich, gerne C-Ware mit FH BWL Bachelor.

        @Bauer

        Verlinken kann ich nur die Spitze des Eisberges, der Wahnsinn in den Köpfen bleibt verborgen und geht fleißig wählen.

    • @foxxly
      @foxxly sagte:

      @ alexander
      all die relativ massiven einschränkungen haben logischer weise riesen auswirkungen, – über welche kaum gesprochen wir:

      die wirtschaft ist durch das finanz- und geldsystem auf wachtum programmiert.

      der bürger kann im schnitt noch eine menge einsparen und den wohlstand runterfahren.- aber,
      wie lange hält dies die wirtschaft und das finanzsystem dann noch aus?
      zunächst wird alles mit noch mehr krediten versucht zu retten. (von einer heilung kann in diesen geldsystem niemal die rede sein!)

      da der konsument alle kosten trägt, geht ihn am ende das werthaltige geld aus, um die produkte aus industrie und dienstleistung, noch weiter zu kaufen, geschweige diese noch zu steigern.

      die kredite des schuldgeldsystems würgen den verbraucher in seine konsum-möglichkeit ab und zugleich geht die produzierende wirtschaft in den ruin.

      ein system welches nur wachstum kennt und braucht, ist niemals nachhlatig und daher perodisch zum scheitern verurteilt.

      von dem großen unheil, der damit einhergeht, garnicht zu reden.

      Antworten
      • Alexander
        Alexander sagte:

        @foxxly

        Der new green deal wird durch Geldschöpfung aus dem Nichts finanziert, das Versprechen durch Tilgung über zukünftige Steuereinnahmen glauben nicht 1x die Steuerzahler.

        Die Produktion der Autokonzerne wird beim Stand heute, nie mehr das VorKrisenNiveau erreichen, alle Defizite finanziert der new geen deal direkt oder indirekt.

        Weder Steuereinnahmen noch Konsumkaufkraft spielen inmitten der Transformation eine Rolle, sonst wäre die Transformation morgen schon zahlungsunfähig.

        Private haben noch das Problem alter Kredite, die ihre Handlungsunfähigkeit sichern….deshalb ist Unterwerfung auch alternativlos.

        Marktsignale kommen in Zukunft nicht von kürzlich Entmündigten sondern von den neuen Vormündern.

        “Achtung Einwohner, willkommen zur Lotterieziehung”
        https://youtu.be/xsuuAZtQiBY

        Noch Fragen?

      • @foxxly
        @foxxly sagte:

        @ alexander
        “”alle Defizite finanziert der new geen deal direkt oder indirekt. “”

        bevor eine positive rendite aus den klima-investitionen zurück fließen, ist das finanzsystem hopps!

      • Dr. Lucie Fischer
        Dr. Lucie Fischer sagte:

        @Alexander 16 :47/ Veganer:
        Veganer werden leider schnell kachektisch-fehl-ernährt:
        https://www.google.com/search?sxsrf=AOaemvKxwuUoPwwbsqJe-k0YL0HXe-K6vg:1642698734158&source=univ&tbm=isch&q=Bild.,+Kachexie&client=firefox-b-d&fir=vcGm29g4sUhzaM%252CEwwyAch1NsjesM%252C_%253BLGiSR6-SvUat-M%252CbIVYo2ysBw9ehM%252C_%253BUNkVYqWgzisvMM%252CzM6vIi4iaCUk6M%252C_%253B4FqOB7gLc9ykiM%252CGJbwYYnKC5hrpM%252C_%253BGOVBDIpXEw7BsM%252CGJbwYYnKC5hrpM%252C_%253BAtnOC2OVXkLwBM%252CGJbwYYnKC5hrpM%252C_%253Bb75Mzy-Bbglj-M%252CC8ZLEfykpRQYZM%252C_%253BDbiZDvLzDPlrvM%252CzM6vIi4iaCUk6M%252C_%253Bc76HcBvTWGi2dM%252CeBoiusem-kFmRM%252C_%253BXJuatBHZ2ukMHM%252CGJbwYYnKC5hrpM%252C_&usg=AI4_-kRoPO7z1MgHCVRzgxn3ZS5-4w52Qw&sa=X&ved=2ahUKEwionpbU6cD1AhUEyxoKHaEyCeQQjJkEegQIAhAC&biw=1320&bih=653&dpr=1.09
        Aber keine Sorge:
        Die Überlebenden von x-Virus-Pandemien
        ( so sie nicht zur Upper-Class-gehören /Selbstversorger / Hühner/ Kaninchen/ Garten )
        werden genetisch zu Wiederkäuern ( Pfizer-shot?) transformiert sein.
        Dann muss Wiederkäuer-Mensch zwar ( wie sanfte, liebe Kühe ) ständig Gras fressen und ein paar Mägen haben ( look! wiki/ wiederkäuer-Mägen, Wunder der Natur, )
        aber Fress-Überleben gesichert.
        Wie sagte Anna-Lena-Völkerrecht in Russland vorgesten:
        ” Geben Sie Fressfreiheit, Sire ” ( oder meint sie Presse-Freiheit? )
        sie sagte das so ähnlich.
        # Das Land, in dem wir gerne leben, # wonder-bra.

      • Dr. Lucie Fischer
        Dr. Lucie Fischer sagte:

        @Alexander 14:36
        Der israelische Bestseller-Autor & Historiker Y. Harari holt auch auch in diesem Interview aus zum ganz grossen Rundschlag: Prognosen für ” die Menschheit” !
        Welches Thema er auch ” touchiert”, er gibt den Wissend-Sehenden, allerdings ohne auch nur rudimentär naturwissenschaftlich-biologisch- medizinische Kenntnisse.
        ( ist eben globaler Bestseller-Autor, von Marc-Zuckerberg und B. Gates empfohlen etc)
        Ich empfand das Gespräch bis auf wenige Ausschnitte oberflächlich , er bedient Hoffnungen ( ” ewiges Leben durch Gen-optimierung für Reiche” nur Gefahr eines Unfalls könnte so ein Transhumanisten/ Sinclair–Rich-people-Leben beenden) und schürt Ängste, wo´s ihm beliebt. Ein geistiger Bruder von Elon Musk, der mit grandiosen Zielen ein Umsiedeln erwählter Menschen auf den Mars verspricht- Projektions-Ziele für Hoffnungen ohne kritische Kontrolle. Folgerichtig verfiel die Interviewerin in andächtige Bewunderung, je mehr Harari in Fahrt kam- einmal mehr setzt kritischer Verstand aus bei selbstbewusster Grössen-Selbst Prominenz.
        Kräht heute noch ein Hahn nach Fukuyama´s ” End of history” ?

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @Dr Lucie Fischer

        MEISTER STÖCKER nannte Yuval Noah Harari als Quelle auf meine Frage nach welcher Zukunft er die Gesellschaft mit MAGIC MONEY vorfinanzieren will.

        Wirklich überrascht haben mit befreundete Manager, bis in Südamerika, die mir begeistert Literaturhinweise in Sachen Harari erzählten.

        Nicht mehr überrascht hat mich ein frühpensionierter Angestellter der dt. Premiumindustrie mit seiner Freude über “lessons for 21. century”, denn wer könnte nicht die Verführung von Buchtiteln wie “homo deus” nachfühlen?
        Verführung meint die Kinder des Frühpensionisten im Austauschsemester in Hanoi/Vietnam während ihres Studienganges “internationales management” – bem Gedanken, dass Großeltern noch mit Schweinezucht im Nebenerwerb den ErbHof betrieben….

        Stöcker selbst beklagte an anderer Stelle das geringe Ausbildungsniveau seiner Student:innen und denkt aus seiner Erfahrung nicht zwingend an “Götter”.

        Wenn Harari auf Sie eher oberflächlich wirkt frage ich zurück warum ausgerechnet Christine Lagarde 60 min. Zeit für ihn opfert:
        https://youtu.be/t5Y2CwCsnbA

        Ich halte ihn tatsächlich für einen Wegweiser, er soll den Weg zeichnen und Legitimation schaffen wenn die Politik ihren Wählern Fortschritt und Zukunftsprojekte vorlegt.

        Für die weniger Klugen bleiben die Meisterwerke aus Hollywood.
        youtu.be/vqZ3it6X9u8

        Barbarische Grüße

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Alexander

        “Ich halte ihn tatsächlich für einen Wegweiser, er soll den Weg zeichnen und Legitimation schaffen wenn die Politik ihren Wählern Fortschritt und Zukunftsprojekte vorlegt.”

        Naja, er gibt der globalistischen und transhumanistischen Agenda der Politik den Anschein von Wissenschaftlichkeit, so wie das zum Beispiel im Dritten Reich die Professoren “für menschliche Rassenkunde” für die Nationalsozialisten gemacht hatten. Natürlich halten die ihn für nützlich und ziehen ihn auf jede Bühne, die sie für ihn finden können.

        Wissen Sie übrigens, womit Sie einen echten KI-gläubigen Transhumanisten so richtig erschrecken und mit etwas Glück sogar in eine richtige Angstpsychose versetzen können? Mit dem Konzept von “Rokos Basilisk”:

        “Roko’s basilisk is a thought experiment proposed in 2010 by the user Roko on the Less Wrong community blog. Roko used ideas in decision theory to argue that a sufficiently powerful AI agent would have an incentive to torture anyone who imagined the agent but didn’t work to bring the agent into existence. The argument was called a ‘basilisk’ because merely hearing the argument would supposedly put you at risk of torture from this hypothetical agent — a basilisk in this context is any information that harms or endangers the people who hear it.
        (…)
        Less Wrong’s founder, Eliezer Yudkowsky, banned discussion of Roko’s basilisk on the blog for several years as part of a general site policy against spreading potential information hazards. This had the opposite of its intended effect: a number of outside websites began sharing information about Roko’s basilisk, as the ban attracted attention to this taboo topic. Websites like RationalWiki spread the assumption that Roko’s basilisk had been banned because Less Wrong users accepted the argument; thus many criticisms of Less Wrong cite Roko’s basilisk as evidence that the site’s users have unconventional and wrong-headed beliefs.”
        https://wiki.lesswrong.com/wiki/Roko%27s_basilisk

        Die allmächtige KI, die sich irgendwann jeden Menschen holt, um ihn zu foltern, wenn er in seinem Leben nicht eifrig genug dabei mitgeholfen hat, die KI so schnell wie möglich zu erschaffen, wie ein extrem brutaler und jähzörniger Gott. Und sobald Sie von der theoretischen Möglichkeit gehört haben, dass so eine KI irgendwann existieren könnte, stehen Sie mit auf der Folterliste. Also strengen Sie sich lieber an und widmen Sie Ihr Leben der KI-Entwicklung.

        Ich finds großartig. Die ganze Geschichte könnte sich H.P. Lovecraft ausgedacht haben, wenn die Computertechnik zu dessen Lebzeiten schon ein bisschen weiter gewesen wäre.

        Probieren Sie es mal aus, wenn Sie mit Transhumanisten zu tun bekommen. ;)

      • Dr. Lucie Fischer
        Dr. Lucie Fischer sagte:

        @Alexander 18:52
        Mini-Rock-Christine Lagarde schmückt sich mit meditierendem Welt-Bestseller-Autor, der geschmeidig – eloquent auf Fragen Antwort weiss. Unterwürfiges Publikum.
        Seine Bescheidenheit wirkt suggestiv. Wichtigste Aussage: ( Min 23) :
        ” most people are irrelevant”
        Er spricht nicht von ” population bomb”, so schlicht durfte sich Paul R. Ehrlich 1972 noch ausdrücken / mit Vorschlägen , wie unnötige Esser global eliminierbar seien.
        Heute weist Bio-Technologie elegante Wege, wer hat´s verstanden?
        Zweite, wichtige Aussage: DATEN sind das Kostbarste. Da hat er recht.
        Nur hat er Aktuelles weg gelassen:
        mit jedem PCR-Test gaben/ geben /Testwillige per Stäbchen ihre individuelle DNA-Information naiv , gutgläubig wie Schafe , an Pharma-labore, die Daten an Big-Pharma weitergeben dürfen:
        #EU-Genom-Projekt,# per Gesetz unterzeichnet von Jens Spahn,
        ( oh -Wunder- ) gerade noch rechtzeitig VOR der Pandemie, Januar 2020.
        Datenschutz / elektronische Patientenakte? Kein Wort dazu.
        Medizinisch hat Harari keine Ahnung, AI -Phantasieen für Patienten Diagnostk und Therapie sind bis auf Ausnahmen bullshit, genau wie die Vorstellung, man könne Kinder und Jugendliche überwiegend digital unterrichten.
        Monsieur vergisst, dass Menschen sinnliche Wesen sind.
        AI wird mit Psychopharmaka psychosomatische Störungen behandeln , Suizidraten werden explodieren, das werden gerne akzeptierte Kollateralschäden sein. Auch sonst jede Menge Allgemeinplätze, seine Geldtheorie/ geschichtlich Silber ganz vergessen/ , und treuherzige Bekundung von ” Trust”.
        Ich fand schon seine Bücher redundant, habe mich durchgekämpft , weil ich die Hype verstehen wollte. ( Intellektuelle waren auch schon mal gebildeter)
        Was Junggeselle-Jet-Set- Milliadär Nikolas Berrgruen einst für Ursula von der Leyen war , ist Veganer Y. Harari für Madame Lagarde. Promis & Propaganda : Sehen und gesehen werden, geschenkt, da sind mir sinnlich-wilde Barbaren tausend mal lieber.
        https://www.youtube.com/watch?v=9nOd5_Bdc8I

      • Tom96
        Tom96 sagte:

        @ Yuval et Lagarde
        Die ganze Inszenierung gipfelte in den beiden letzen Fragen ab Minute 52 etwa mit den beiden Antworten des Historikers, der kein Prophet sein will, aber genau das für die Strategen des IWF und der EZB sowie ihren Privaten Anteilseignern spielt – und ich benutze gezielt das Wort Privatiers, weil diese Actors nur Verkäufer geldlicher privater Produkte sind wie AI und Biotech.
        Symbolismus der Worte pur samt deren Bedeutungsumdrehung im Loop der Geschäftsmodelle inklusive Leasingvertägen zur Finanzierung ganzer Staatengebilde wie der USA 1776 und für die Westerweiteungen, der Bürgerkriegsgrundlage wegen Vorfinanzierung durch die Ostküstenbanken aus dem Britishen Bankenimperium.
        Öde bis Verblödetheit mit unserem Steuerzahlergelder so eine Gehirnwäsche über uns zu schütten.
        Abpfiff für diese Mietmäuler.

      • Tom96
        Tom96 sagte:

        Da sollten lieber kantorkel und snoopy den “Staat” mal fragen
        https://youtu.be/1wCXTbl1FUw
        Kommt das praktisch Reale der Überwachungsmacher der Bürger heraus statt feuchte Konsumer und Sklaventräume der vermeintlichen Eliten Lagarde/Yuval und ihren Sherpas in Kongress und eingekauften Publikum.

    • Bauer
      Bauer sagte:

      @ Alexander

      >> “Alte weiße Menschen erwarten die Fortführung eines impliziten Wohlstandsversprechens” Ja das gab es einmal, aber das ist schon längst vorbei, falls Sie es noch nicht bemerkt haben sollten.

      Junge weisse Menschen nehmen nun diesen Wohlstand als selbstverständlich, werden aber schlimm überrascht sein, was da noch kommt. Sie werden sich damit viel schwerer tun als die Generation(en) vorher, die noch trockenes Brot gekaut haben..

      Antworten
      • Alexander
        Alexander sagte:

        @Bauer

        Die Utopie ist ganzheitlich.

        Professor, theoretische Pyhsik – USA, erklärt mir man würde künftig auf konventionelle Photovoltaik verzichten können, weil man die Energie aus den “Anstrichen” ableiten könne. Dasselbe mit Straßen zur Stromgewinnung.
        Die erforderlichen Leistungen seien erreichbar. Punkt.

        Veganer erklären Pflanzen genügen um gesund zu leben, man lässt seine Kinder durch Mangelerscheinungen beinahe verhungern und ergänzt mit Pillen der Pharma.
        https://youtu.be/Ybn93490tvk

        Freie Energie war gestern,
        nur Kritiker tragen Aluhüte.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        Solarstraßen hat man doch schon ausprobiert – die Technologie war ein totaler Rohrkrepierer. Hoher Aufwand, hohe Kosten, aber geringer Ertrag. Anscheinend hatte vorher keiner daran gedacht, dass Straßen nicht nur höchst verschleißanfällig sind weil den ganzen Tag Autos und LKWs über sie fahren, sondern dass sie auch noch oft im Schatten liegen. Zum Beispiel im Winter, wenn Schnee auf ihnen liegt. Oder wenn Bäume sie verschatten. Oder sogar im Sommer, wenn Autos auf ihnen fahren. Und der Anstellwinkel ist äußerst ungünstig, es sei denn, man baut die Solarstraßen mit entsprechender Neigung, aber dann kippen die Autos so leicht um, wenn die Straße in West-Ost-Richtung führt, was sich ja bei ungefähr 50% aller Straßenkilometer nicht vermeiden lässt…

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @Richard Ott

        Science fiction ist das Brot der Zukunft..

        Yuval Noah Harari* über die wichtigsten Produkte des 21. Jahrhunderts in einer “Sternstunde der Philosophie”, nicht Autos oder Lebensmittel sondern KÖRPER und GEHIRNE.
        https://youtu.be/5fHKK_YFUrw schweizer TV…

        * Der Mann ist schwul, vegan, Bestsellerautor und zu Gast auf dem Sofa mit Christine Lagarde im Gespräch über “KI” und “useless eaters”.

        Die Zukunft hat längst begonnen
        – nur nicht in Dunkelland.

        Läuft.

  6. @foxxly
    @foxxly sagte:

    was mich schon etwas wundert, ist, dass die (echten) experten bei und in D aus wirtschaft, industrie und politik (auch darin gibt es vernünftig denkende), die situation der zunehmenden knappheit der rohstoffen und insbesondere der geogrphischen verteilung und abhängigkeit, eklatant ist.

    aber genau in diese falle laufen wir mit stets steigernder geschwindigkeit hinein, als ob es dies probleme nicht gäbe.

    diese knappheiten bedeuten mindestens,- im geringeren sinne, eine erpressung im preis dieser stoffe.
    oder, was auch wahrscheindlich ist, dass es zu heissen, internationalen auseinandersetzungen führt.

    sind die politische corona-plandemie und die entsprechenden lockdown-maßnahmen, vielleicht schon ein instrument auf die zukünftigen geopolitischen und abhängigen, kaum lösbaren probleme?
    eine bevölkerungsreduzierungs-absicht, durch diese gen-injektionen, würde genau in dieses schema und vorgänge passen.

    daraufgesattelt, die nicht umsetzbarkeit der wirtschaft zu einer co2 neutralität.

    alles was hier zur zeit läuft, ist die reduzierung der wirtschaft und des wohlstandes.
    auch die lasten der kreditausweitung, wird in wenigen jahren nicht mehr machbar sein.
    die heutigen lebensbedingungen werden für die masse nicht haltbar sein können.

    die gesellschaft droht auseinander zu fallen und zu rebilieren.
    ob es gelingt durch die überwachung und den “sozial-punkten”, die bevölkerung zu besänftigen, ist mehr als fraglich.

    das sind die auswirkungen, wenn arbeitsleistung zur kreditschuld wird, wie in diesen geldsystem!

    auswege ????
    ich denke, gerade im rohstoffbereich, gibt es nur zwei möglichkeiten:
    entweder unterwerfen einer anderen weltmacht etc.
    oder den heissen kampf?

    Antworten
  7. Bauer
    Bauer sagte:

    Sowas, die spezifischen Rohstoffe werden knapp.

    Ich habe hier bei bto schon vor zwei Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass sich damals bereits der Preis für Lithium verdreifacht hat, obwohl Tesla noch kaum ein e-Auto ausgeliefert hatte. Die Resonanz war Null.

    Antworten
    • Richard Ott
      Richard Ott sagte:

      @Bauer

      “Ich habe hier bei bto schon vor zwei Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass sich damals bereits der Preis für Lithium verdreifacht hat, obwohl Tesla noch kaum ein e-Auto ausgeliefert hatte.”

      Da sehen Sie mal, wie lange Sie schon grünenfeindlichen “Hass und Hetze” hier im Internet verbreiten. ;)

      “Die Resonanz war Null.”

      Tja, was sollen Ihnen die Energiewende-Freunde auch Sinnvolles darauf antworten? Für die ist es ja schon ein Erfolg, wenn sie die Namen der Rohstoffe unfallfrei aussprechen können.

      Haben Sie aufgrund Ihrer Prognose ein paar Investment-Entscheidungen getroffen? Mir persönlich ist der Lithium-Markt noch zu intransparent und zu nischenhaft, ich bin nur bei den “großen 3” globalen Bergbaukonzernen (also Rio Tinto, Vale und BHP Billiton) investiert.

      Antworten
      • Bauer
        Bauer sagte:

        @ R. Ott

        Gut gebrüllt! Mir ist Lithium zu leicht, ich bevorzuge Gold. Das haben die Grünen noch nicht im Radar.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Bauer

        “Mir ist Lithium zu leicht, ich bevorzuge Gold.”

        Jaaa, aber die Frage ist: Als “Rohstoff-Direkt-Investment” oder als Investition in Bergbaukonzerne? ;) Da sind ja zwei ganz verschiedene Dinge. Und nur Gold und Silber haben als Rohstoffe überhaupt die nötige Wertdichte um in sie investieren zu können ohne ein Lager anmieten zu müssen.

        Ich hab auch nie verstanden, was der Reiz an diesen ganzen kleinen Goldminenaktien sein soll. Da kann ich auch auf Kredit Gold-Futures-Kontrakte kaufen, wenn ich unbedingt gehebelt auf den Goldpreis spekulieren will, und muss mich dabei noch nicht einmal mit den operativen Risiken des Betriebs von einem einzigen Bergwerk beschäftigen.

        Deshalb ja meine Kompromissposition: Investition in die Bergbaubranche ja, aber nur in die ganz großen Konzerne, damit ich gleich auf möglichst viele Rohstoffe und Kontinente diversifiziert bin.

      • Dr. Lucie Fischer
        Dr. Lucie Fischer sagte:

        @Richard Ott
        Ihre Investitionen in aller Ehren – aber was machen Sie, wenn
        -irgend-ein-Virus-lässt-sich-immer-finden-
        plötzlich keine Containerschiffe mehr starten dürfen und Ihre wertvollen Investments in Häfen vergammeln?
        “Sieh, das Gute liegt so nah”, verwilderte Grundstücke gibt´s im black forest noch günstig und dann: Glück auf !
        graben, graben, graben:
        https://www.schwarzwald.com/sehenswertes/bergwerke.html

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Doc Fischer

        “Ihre Investitionen in aller Ehren – aber was machen Sie, wenn
        -irgend-ein-Virus-lässt-sich-immer-finden-
        plötzlich keine Containerschiffe mehr starten dürfen und Ihre wertvollen Investments in Häfen vergammeln?”

        Dann haben wir hier so eine große Versorgungskrise, dass auch egal ist, was ich mit den Aktien mache. Ich hätte dann dringendere Probleme und müsste erstmal den Jäger und den Agrarbedarfs-Händler anrufen…

        Das wäre übrigens eine extrem schlechte Situation besonders für die USA. Russland und China können zur Not auch noch per Eisenbahn liefern – aber die amerikanischen Kunden und Lieferanten sind fast alle nur mit dem Schiff erreichbar, die einzigen nennenswerten Außnahmen sind Mexiko und Kanada.

      • Bauer
        Bauer sagte:

        @ R. Ott

        So,so, Sie kaufen Papier??

        Mit Gold aus der Hosentasche stehen mir immer und überall die Türen offen. Das weiss ich wenigstens aus eigener Erfahrung

      • Thomas M.
        Thomas M. sagte:

        Anmerkung: Soll Leute geben, die Papier *und* Metall kaufen… Wieso die Oder-Strategie?

        @Hr. Ott: Meine (zum Glück) frühen und sehr bescheidenen Experimente mit Öl-ETFs (Commodity-ETF auf Preisentwicklung) haben mich schnell überzeugt, dass das zu kompliziert ist, weil die auch bei steigenden Ölpreisen fallen können, weil der Preisanstieg weniger schnell als gehandelt ist. Oder so ähnlich war das… Und dann gibt’s noch das Contango-Problem, weshalb die für Buy-and-Hold-Anlagen nicht wirklich taugen.

        Aktien sind schon zufällig genug. Aber bei denen weiß man wenigstens, dass der Kurs oder die Dividende bis auf Ausnahmen steigt, wenn Geld verdient wird und der Wertverfall nicht schon ins Papier fest eingebaut ist.

        Als Beimischung machen Rohstoff-Förderer Sinn zur Diversifizierung eines Portfolios, weil die weniger stark mit dem allgemeinen Markt korrelieren und historisch aktuell eher unterbewertet sind. Mit Blick auf die großen Pläne ist zudem denkbar noch viel Luft nach oben.

        Aber das alles wissen Sie vermutlich schon, abgeleitet von Ihrem Einblick ins Anlegerverhalten ;)

  8. Richard Ott
    Richard Ott sagte:

    “Replacing fossil fuels with low-carbon technologies would require an eightfold increase in renewable energy investments and cause a strong increase in demand for metals. However, developing mines is a process that takes a very long time—often a decade or more—and presents various challenges, at both the company and country level.” – bto: Angesichts der Pläne zum Klimaschutz müssten die Investitionen doch boomen. Oder gibt es Zweifel in den Zentralen der Minenkonzerne?

    Das Problem ist, dass unsere sogenannten “Umweltschützer” gleichzeitig die Energiewende fordern und neue Bergbau-Projekte ablehnen.

    Möglicherweise ist es also keine gute Idee, auf die Forderungen von auf so offensichtliche Weise Schwachsinnigen einzugehen, besonders dann, wenn die Investitionen eine jahrzehntelange Vorlaufzeit haben. Vielleicht sind die bis dahin ja schon lange wieder weg vom Fenster oder haben ihre Positionen komplett geändert?

    Antworten
    • Dr. Lucie Fischer
      Dr. Lucie Fischer sagte:

      @Richard Ott
      ” Das Problem ist, dass unsere so genannten ” Umweltschützer” gleichzeitig die Energiewende fordern und neue Bergbau-Projekte ablehnen”

      Das von Ihnen auf den Punkt formulierte Problem kann nur verstanden
      werden mit der aus der Schizophrenie-Forschung stammenden Doube-Bind-Theorie:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelbotschaften
      In dysfunktionalen Gruppen / Familien führt diese Interaktionsform zu Konfusion und psychischer Verwirrung. Bis Ärzte dieses Muster erkennen können, dauert es oft lange Zeit: eine raffinierte Strategie, oft unbewusst , aber durchaus nicht immer:
      Psychologische Folter geht genau so vor, bewirkt beim Opfer
      Resignation, Realitätsverlust, Erschöpfung, Selbst-Aufgabe.
      ( Der englische Psychiater Harold D. Laing war Spezialist in Diagnostik und Therapie Patienten, die unter double-bind-communication erkrankten. / #Antipsychiatrie #)

      Antworten

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.