Die Lücke ist zu groß

Es gibt zahlreiche Studien, deren Aussagen die technische Machbarkeit der Energiewende betonen, die Kosten dabei jedoch ausblenden. Studien, die sich die Mühe machen, die Kosten der Energiewende zu quantifizieren, so wie die Berechnungen der Unternehmensberatung McKinsey, lassen nur einen Schluss zu: So, wie wir die Energiewende betreiben, werden wir sie uns nicht leisten können.

Auch bei der Energiewende gilt die altbekannte 80/20-Regel. 80 Prozent des gewünschten Ergebnisses – hier die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Quellen – erreicht man mit 20 Prozent des Aufwands. Die letzten 20 Prozent sind signifikant teurer und stehen für 80 Prozent des Aufwands.

So rechnet eine aktuelle Studie der auf Energiewirtschaft spezialisierten Berliner Beratungsfirma e.venture zur „Zukunft des deutschen Strommarktes“ vor, dass trotz größter Investitionen im Jahr 2040 nach Einspeisung von Strom aus Sonne und Wind noch ein Defizit von rund einem Viertel des jährlichen Strombedarfs vorliegen wird, einfach weil der Wind nicht bläst und die Sonne nicht scheint.

Wollte man dieses Defizit weiter schließen, zum Beispiel durch eine weitere Erhöhung der erneuerbaren Erzeugungskapazität um 50 Prozent, so brächte dies wenig. Zwar würden die Defizitstunden um rund ein Drittel sinken, nicht aber die Spitzendefizitlast. Übersetzt bedeutet das: Wir bräuchten die gleiche Anzahl Back-up-Kraftwerke, würden diese aber noch weniger auslasten, was zu entsprechend höheren Kosten pro Betriebsstunde führt.

Nun ist es keine neue Erkenntnis, dass ein auf erneuerbaren Energien basierendes Stromangebot zwingend ein Back-up braucht, um auch in den Zeiten, in denen es an Wind und Sonne mangelt, ausreichend Strom erzeugen zu können. Wobei jene, die die Kosten der Energiewende möglichst klein darstellen wollen, die Dauer der sogenannten Dunkelflaute und damit den Bedarf an Back-up-Kapazitäten gern kleinreden. Auch das wäre nicht weiter schlimm, wenn nicht die tatsächliche Strategie der Energiewende auf diesen überoptimistischen Annahmen basieren würde.

Es braucht deutlich mehr Back-up-Kraftwerke als derzeit geplant

Doch dem ist so. Das Bundeswirtschaftsministerium beziffert die Kapazität an neuen Gaskraftwerken als Back-up für die Dunkelflaute auf 24 Gigawatt bis 2030. Das entspricht 50 Kraftwerken, von denen noch kein einziges einen Investor gefunden hat, geschweige denn im Bau ist. Was auch daran liegt, dass noch unklar ist, woher die 60 Milliarden kommen sollen, um diese Investition zu finanzieren.

In Wirklichkeit ist der Bedarf an Back-up-Gaswerken deutlich höher. Bis 2040 werden nach den Berechnungen von e.venture 68 Gigawatt zusätzliche Kapazitäten benötigt, was – unter der Annahme, dass die Kostenschätzung des Wirtschaftsministeriums nicht ähnlich danebenliegt wie die zur Kapazität – 170 Milliarden Euro entspricht.

Hinzu kommen noch zwölf bis 15 GW Kraftwerkskapazität, um die Netzstabilität aufrechtzuerhalten. Rund gerechnet sind das weitere 35 Milliarden Euro an Investitionsbedarf. Angesichts dieser enormen Kosten ist es kein Wunder, dass die Analysten davon ausgehen, dass wir mit dauerhaft hohen Strompreisen rechnen müssen, sollten wir diesen Weg weiter beschreiten.

Wir werden nicht umhinkommen, nach 20 Jahren ausschließlicher Fokussierung auf Kapazitätsziele für Erneuerbare endlich auch die ökonomischen Grundsätze von Effizienz und Effektivität in die Überlegungen mit einzubeziehen. Atomkraftwerke oder fossile Kraftwerke mit CO2-Abscheidung im Süden des Landes statt Milliarden für den teuren Netzausbau, um Strom vom Norden in den Süden zu bekommen, wären Lösungen. Das Beispiel Schweden etwa zeigt, wie diese Kraftwerke dauerhaft mit Erneuerbaren auf wirtschaftlich optimalem Niveau kombiniert werden können.

Eine optimale statt der maximalen Wende ist das Ziel rationaler Energie- und Klimapolitik. Deshalb ist es gut, dass die Kostenfrage auf den Tisch kommt.

→ handelsblatt.com: „Die Energiewende ist zu teuer“, 28. Januar 2024

Kommentare (179) HINWEIS: DIE KOMMENTARE MEINER LESERINNEN UND LESER WIDERSPIEGELN NICHT ZWANGSLÄUFIG DIE MEINUNG VON BTO.
  1. Vater Thiel
    Vater Thiel sagte:

    Zur Auflockerung zwischendurch etwas off-topic (oder auch nicht, Stichwort Gas ?):
    Schlaflose Nächte, zu denen die aktuelle Politik laufend Anlass gibt, produzieren im Geist so manch ungewöhnliche Gedankengänge.

    Ein altes Sprichwort lautet:
    “Sei vorsichtig mit Deinen Wünschen, denn sie könnten in Erfüllung gehen”.

    Eine leidenschaftslose und nüchterne Frage an die Militär- und Politik-Experten zu folgendem Szenario:

    Selenskij gelingt das, woran Napoleon, ein deutscher Sonnenkaiser und der grösste Feldherr aller Zeiten gescheitert sind:
    Er schlägt die russische Armee und erobert präventiv Moskau, St. Petersburg und Wolgograd.

    Wie stellen wir sicher, dass er mit seiner Grande Armee im Übermut nicht ganz Kontinentaleuropa in sein Imperium integriert ?
    Dass er seinen Regierungs-Sitz in den Kreml verlegt, ukrainisch zur Landes-Sprache und Moskau zur neuen europäischen Hauptstadt macht ?

    Ein Mann, der stärker ist als die drei o.g. Feldherren, kann schon mal die Bodenhaftung verlieren.

    Antworten
    • Richard Ott
      Richard Ott sagte:

      @Vater Thiel

      “Wie stellen wir sicher, dass er mit seiner Grande Armee im Übermut nicht ganz Kontinentaleuropa in sein Imperium integriert ?”

      Das klingt ja wie eine Koks-Fantasie von Zelensky höchstpersönlich, aber die ernsthafte Antwort würde lauten:

      Frankreich hat Atomwaffen und die EU-Staaten sind laut Artikel 42 EU-Vertrag alle zu gegenseitigem militärischem Beistand verpflichtet, wenn EU-Territorium angegriffen wird. Sicherlich eine deutlich effektivere Abschreckung als die Bundeswehr.

      Antworten
      • Vater Thiel
        Vater Thiel sagte:

        @ Richard Ott

        Völlig klar Herr Ott, Karl Valentin würde sagen “Ich mein ja nur …”.
        “Wenn einer die größte Atommacht der Welt besiegt, hat der dann Angst vor Frankreich und der Rest-EU ?”.
        Der wäre dann zumindest der absolute Silberrückengorilla-Alpha-Mann in Europa.

      • Vater Thiel
        Vater Thiel sagte:

        @ Richard Ott

        Ausserdem hätte er dann als neuer Chef im Kreml ein Arsenal, das dem der Franzosen haushoch überlegen ist.
        Und am Ende sind dann noch ein paar dem Wodka ergebene Leute im engsten militärischen Führungsstab.
        Sei vorsichtig wen Du stark machst, er könnte sich gegen Dich wenden.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Vater Thiel

        “Der wäre dann zumindest der absolute Silberrückengorilla-Alpha-Mann in Europa.”

        Sicher, aber das macht seine Armeen, seine Kommandozentralen und seinen Amtssitz auch nicht unverwundbar, wenn die von einem Atomsprengkopf getroffen werden. Atomare Abschreckungslogik funktioniert anders als konventioneller Krieg.

        (Und wir setzen hier stillschweigend voraus, dass die Ukraine die russischen Atomwaffen im einsatzfähigen Zustand erbeuten könnte, was viel schwieriger ist als es klingt, die haben alle Sicherheitssysteme und die Russen werden sie sicherlichh nicht freiwillig übergeben.)

        Frankreich hat ungefähr 300 Atomsprengköpfe – und es ist ja nicht so, dass die Franzosen keine zusätzlichen Atombomben bauen könnten weil sie keine Nuklearindustrie hätten…

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @Vater Thiel

        Ja, ja, umgekehrt wird der Schuh daraus.
        Wenn Kremelin die schwerste Armee Europas konventionell besiegen kann,
        was hielte Putin davon ab sich Resteuropa einzuverleiben?

        Die Vernunft, weil wenn man nicht mal die Westukraine geschennkt haben wollte solange ihre Menschen nicht von Moskau regiert werden wollen – trifft das für Resteuropa genauso zu.
        Kein Sturm über die Surowikin Linie hinaus, sondern Demilitarisierung durch das “Nehmen” von Soldatenleben und Ausrüstung.

        Die Ukraine wird aufgeteilt, Polen damit hinreichend bestraft sich mit Nazis abärgern zu dürfen, Ungarn und Rumänien ihre historischen Ethnien einfach aufnehmen ……

        Schaut man sich den Pöbel der BRD an, soll wer anders als [rot gelb schwarz grün] den Zombies Gegenpartei spielen? Die Weidel wäre willkommenes Ziel für demokratischen Widerstand den anstehenden ökonomischen Kollaps verschleiern……

        Kein einziges Soldatenleben lohnt den Pöbel auch noch versorgen zu müssen,
        dagegen einmauern und zuwarten bis alle Energie erloschen ist,
        ist wirksame und kostengünstige Strategie zugleich.

        Europa wird sich grundlegend ändern,
        ohne einen Schuß.

        “Wie geil ist das denn?”

        Läuft.

      • Thomas M.
        Thomas M. sagte:

        @Gedankenspieler
        Jungs, ich les noch fasziniert mit. Herr Ott, auch unten…
        Es gibt noch eine – zumindest für viele Deutsche – geheime Zutat, wenn es um staatliche Integrität geht: Patriotismus.
        Da (auch) bei der Wehrhaftigkeit (Material, Mensch und Einstellung) die Lücke zu groß ist, kann sich Deutschland glücklich schätzen, zwischen Frankreich und Polen eingekuschelt zu sein.

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @Thomas M.

        Wenn eine aktive Oberstleutnant*in solche Interviews gibt,
        https://www.youtube.com/watch?v=WMblRSZQdKY
        weis jeder potentielle Gegner wie es um die Moral der Truppe bestellt ist.

        Wer Patriotismus als Sorge um kulturelles Erbe erst verspürt,
        wenn der Magen knurrt kann von seiner hungrigen Umgebung
        keine “sicherä Rände” erwarten.

      • weico
        weico sagte:

        @Thomas M.

        “Da (auch) bei der Wehrhaftigkeit (Material, Mensch und Einstellung) die Lücke zu groß ist, kann sich Deutschland glücklich schätzen, zwischen Frankreich und Polen eingekuschelt zu sein.”

        Besonders glücklich ist Deutschland ja, dass die USA (noch) in Europa vertreten ist. Nicht umsonst nennt ein Vasalle seine Besatzer … “Partner” :-)

        Mearsheimer sagt es deutlich:

        “Im Prinzip tun die Deutschen einfach nur, was die Amerikaner ihnen sagen. Und der Grund dafür ist sehr einfach: Deutschland möchte unbedingt, dass die Vereinigten Staaten in Europa engagiert und in der Nato bleiben. Die Deutschen leben in der Angst, dass die Amerikaner Europa verlassen und sich nach Asien orientieren könnten. Und den Deutschen ist klar: Wenn die Vereinigten Staaten sich von Europa abwenden, ist der amerikanische Schnuller weg.”

        https://archive.md/Tsmtg#selection-467.0-467.451

    • Gnomae
      Gnomae sagte:

      @ Vater Thiel

      Im Maximalfall gelingt der Ukraine die Zurückdrängung der russischen Armee. Dann muss die Ukraine sofort die Lufthoheit herstellen. Bleibt aber immer noch die Frage, was passiert danach, denn keiner kann Russland zwingen, einen Friedensvertrag zu unterzeichnen. Die Auseinandersetzung könnte also Jahrzehnte dauern.

      Antworten
      • foxxly
        foxxly sagte:

        das halt ich für nicht realistisch!

        dies gelänge vielleicht, wenn der westen massiv mit sölnern etc. sich beteiligt. aber gefahr, dass sich dieser konflickt über die grenzen der ukrine dann ausweitet.

        der westen kann noch soviel material und kriegsgerät liefern, die ukra werden nicht gewinnen. sie sind bereits viel zu geschwächt

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Gnomae

        Ich bin immer wieder fasziniert darüber, was für Vorstellungen die NATO-Propaganda den Leuten in Deutschland so in den Kopf hämmert.

        “Im Maximalfall gelingt der Ukraine die Zurückdrängung der russischen Armee.”

        Nein. Im allerbesten und gleichzeitig noch wenigstens halbwegs realistischen Fall schafft es die Ukraine, den Krieg zu beenden bevor sie noch weiteres Territorium verliert. Im Moment zerbröckeln die ukrainischen Abwehrstellungen auf breiter Front, neue Geld- und Waffengeschenke aus den USA hängen im zerstrittenen Kongress fest und Pläne für irgendwelche ukrainischen Offensiven gibt es nicht mehr.

        “Dann muss die Ukraine sofort die Lufthoheit herstellen.”

        Mit den Kampfflugzeugen, die die Ukraine nicht hat? Toller Plan.

        “Bleibt aber immer noch die Frage, was passiert danach, denn keiner kann Russland zwingen, einen Friedensvertrag zu unterzeichnen. Die Auseinandersetzung könnte also Jahrzehnte dauern.”

        Nein, sicher nicht auf der Intensität wie jetzt. Da geht der Ukraine schon lange vorher das Kanonenfutter aus, selbst wenn der Westen alle materiellen Ausrüstungswünsche mit unbegrenzt viel frisch gedrucktem Geld erfüllt. Das Durchschnittsalter der ukrainischen Soldaten liegt schon jetzt bei über 40 – und neue junge Soldaten drucken geht nicht.

    • Felix
      Felix sagte:

      Hallo Vater Thiel,

      was nehmen Sie?

      Aber um Ihre Frage zu beantworten. Die Geschichte zeigt ein eindeutiges Psychogramm: wer so etwas anfängt, hört erst auf, wenn er selbst kaputt ist.
      Sie brauchen also nur noch darüber nachdenken, wie sich Ihr Land vorbereiten soll, wenn Sie dieses Szenario ernst meinen.

      Antworten
      • Vater Thiel
        Vater Thiel sagte:

        @ Felix

        “was nehmen Sie?”

        Keine Sorge, wahrscheinlich nur zuviel Youtube gesehen, Bericht über Prigoschin, der ja auch auf einmal seine Truppen gegen den bisherigen Verbündeten gelenkt hat. Mir erscheint Selenskij nicht so sehr vertauenswürdig, dass ich ihn auch noch mit Marschflugkörpern ausstatten würde, am Ende hat der in einer kritischen Situation auch mal seinen Prigoschin-Moment.
        Aber das können Sie wahrscheinlich besser beurteilen.

      • Felix
        Felix sagte:

        Hallo Vater Thiel,

        das kann ich nicht. Präsident Z ist ein gezielt über die Medien eingesetzter Strohmann. So ungefähr das Gegenteil von Napoleon, der ein begnadeter Artillerieoffizier war. Ich gehe davon aus, dass in seinem Umfeld genügend Agenten tätig sind, um ihn im Notfall aus dem Spiel zu nehmen.

  2. weico
    weico sagte:

    Jämmerlich wie “die Öffentlichen” ,im Zeitalter von Internet, die Leute verarschen wollen.

    “ARD und ZDF bei Demos gegen rechts: So viele Politiker wurden im Januar „zufällig“ befragt
    Der öffentlich-rechtliche Rundfunk interviewt immer wieder Bürger, ohne deren Parteizugehörigkeit zu erwähnen. Zwei Parteien kommen besonders häufig vor.”

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/ard-und-zdf-bei-demos-gegen-rechts-so-viele-politiker-wurden-im-januar-zufaellig-befragt-li.2182397

    Je mehr solche Sachen aufgedeckt werden,desto unglaubwürdiger werde “die Öffentlichen” werden.Ob bei Klimathemen,dem”Kampf gegen Rechts” usw.

    Solche Dummheit hilft zum Glück,dass sich die Gesellschaft weiter spaltet und vom jetzigen System entfernt ….und dadurch dann Neues entsteht !

    Antworten
  3. foxxly
    foxxly sagte:

    ……….. haben wir noch irgend etwas an branchen, bereichen etc, was wir deutsche wettbewerbstechnisch und zukunsftsträchtig; – außer unserer fanatischen klima- und energieplamage; – gegen usa und Bric`s-länder, anbieten, selber davon leben und konkurieren können?

    haben wir irgend etwas für die nächsten 10 + X jahre?

    unser untergang hat gerade erst angefangen !!!!!

    Antworten
    • foxxly
      foxxly sagte:

      …….. die einzig wert-neutrale antwort und weg wäre:

      deutschland und evtl europa sollten schnellstens aus den westlichen werte-bündnis austreten und den Bric´s-staaten beitreten!

      dies würde eine begrenzte abwertung unsererseits auslösen, aber einer wettbewerbsgleichheit würden wir näher drann sein, als die usa.

      Antworten
      • Gnomae
        Gnomae sagte:

        @ foxxly
        “Bric´s-staaten”

        Wissen Sie eigentlich, welche Staatsformen dort herrschen: Genau diese, die sie ja konsequent ablehnen. Brasilien (harter Kapitalismus), Russland (ihr Freund Putin), Indien (striktes Kastensystem, nicht wertebasiert gem. Baerbock), China (tausendjährige Hochkultur, ein elitärer Führungskader, keine Schulabbrecher in der Regierung).

        Wettbewerbsgleichheit mit China, die alles kopieren und nachmachen, aber hierfür nichts bezahlen.

        Sie sind einfach naiv und sie sind Teil des Untergangs.

        Der Untergang fängt bei der Negation von Rechtschreibnormen an. Hier sind sie führend. Getoppt wird dies nur von “at dobeldo2 und seinen fantastischen Deutschkenntnissen.

      • foxxly
        foxxly sagte:

        @ gonomae,
        naiv würde ich zurück geben!
        gehen sie mal insich, (soweit sie es können?)

        welche demokratie haben wir im westen noch?
        durch die blockpartei und die skrupellosigkeit der machtpolitiker bei fehlern und mangelden rückhalt, nicht mehr zurück zu treten;
        dann noch aus sehr durchsichtlichen gründen die opposition unredlich zu bekämpfen; – möglich, weil man sich die medien und WEF, v.a. NGO`s hintersich wähnen kann.

        denken sie mal an die politischen willkürmaßnahmen bei corona und keine verantwortlichkeit (aktell werden daten hierzu vernichtet)

        denken sie mal an die kriegslust: zuerst pazifisten und schlagartig kriegsgeil.

        was bewirken wahlen noch?

        erst, wenn sie wie im osten den dauerherrschern nahe und gefährlich werden, posten zu verlieren, dann gebrauchen sie den ganzen machtapparat und erklären demokratisch gewählte partei zu staatsfeinden.
        (wichtig: man muss die afd , oder wie sie meinen, putin nicht mögen; – ist nicht mein freund!)

        die angeblich wahren demokraten, ist diese blockpartei sicher nicht!
        und wer macht diese demokratie kaputt; …… in ihren augen wohl die partei, die garnicht drann sind, oder?
        wer hat diesen aktuellen erbärmlichen zustand hergestellt?

      • foxxly
        foxxly sagte:

        @ weico,
        vorhande fachkräfte werden gehen, wenn es bei uns schlechter ist, als anderswo.
        die zeit könnte kommen!
        bedeutet: unser wohlstand wird drastisch sinken, auf ein niveau von stand nach dem wkII……………?

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @foxxly

        “bedeutet: unser wohlstand wird drastisch sinken, auf ein niveau von stand nach dem wkII……………?”

        Immer diese Miesmacherei. Stellen Sie sich doch mal vor, wie super das fürs Klima wird! :D

      • PW
        PW sagte:

        „Ulrike Herrmann kann die ” Zielgerade Kriegswirtschaft” kaum noch erwarten, sie wirkt ( angesichts der vielen Opfer) etwas kurzatmig“

        Das verlinkte Video ist cringe? Um über die Befürchtung einer drohenden Naturkatastrophe zur Kriegswirtschaft zu kommen, müsste die föderale Ordnung unseres Grundgesetzes demontiert werden. Die Kompetenzen aus Abschnitt II (Der Bund und die Länder, Art. 35) müssten zum Abschnitt Xa (Verteidigungsfall , Art 115) übergehen.

        Habe ich da etwas in der Argumentationslinie im Videotext missverstanden? Das Video ist doch ein Aufruf zur Missachtung der ‘gundgesetz-/verfassungsmäßigen‘ Ordnung der Bundesrepublik Deutschland. Herr Haldenwang müsste die gute Frau umgehend unter seine Fittiche nehmen, oder?

      • Tom96
        Tom96 sagte:

        @ PW

        Warum das Fragezeichen – haben Sie das nach vier Jahren Terror hier noch nicht verstanden!
        Sind Tatsachen eingetreten braucht nicht mehr diskutiert werden.
        “Forward Guidence” ist das ökonomisches Zerstörungsinstrument . nächste Lehrstunde.

    • Gnomae
      Gnomae sagte:

      @ Richard Ott

      “Steine als Wärmespeicher”

      Steine als Wärmespeicher würde ich ernst nehmen. Vielleicht nicht Steine, aber Sand (kein qualifizierter) als Masse-Wärmespeicher, der bis zu ca. 500 Grad aufgeheizt werden kann und zwar ständig.

      Das erwarte ich von einem Minister: Offen für vernünftige Umsetzung von Dingen. Hierzu gehört mindestens ein Wärme-Massespeicher. Den könnte ich sofort installieren, das erwäge ich tatsächlich, da ich genug freies Volumen habe (z.B. 5000 Tonnen Sand, und die Energieprobleme sind gelöst), nur vorzustellen: warme Wohnhalle, offener Kamin, frz, Rotwein, Habeck’s black-out-Phantasie und Spaß

      Daraus leite ich mindestens ab: Habeck ist nicht exzellent beraten und das Bundeskanzleramt mit seinen GS-Bankern kommuniziert nicht richtig. Vom BMF ganz zu schweigen.

      Antworten
      • Dr. Lucie Fischer
        Dr. Lucie Fischer sagte:

        @Gnomae
        Statt 5000 Tonnen Sand könnten Sie sich vielleicht für einen soliden Kachelofen mit anständigen Schamott-Steinen entschliessen ?
        Es gibt nichts Sinnlicheres / Gesünderes/ als Kachelofen-Strahlungswärme, Burgunder oder Bordeaux vom Feinsten, Ofenbank , Birkenholzfeuer , angenehme Lektüre: so vergessen Sie das herrschende Elend elegant- entspannt.
        Innovative deutsche Spiesser-” Start-Ups” mit ” Wärmekissen” können Sie dann vergessen:
        https://www.youtube.com/watch?v=q5pe71LHPlw

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Gnomae

        “Den könnte ich sofort installieren, das erwäge ich tatsächlich, da ich genug freies Volumen habe (z.B. 5000 Tonnen Sand, und die Energieprobleme sind gelöst), nur vorzustellen: warme Wohnhalle, offener Kamin, frz, Rotwein, Habeck’s black-out-Phantasie und Spaß”

        Selbst wenn Sie als Großgrundbesitzer oder Industriehallenbesitzer den Platz haben – ihnen ist schon klar, dass Sie über 200 LKW-Komplettladungen brauchen, um 5000 Tonnen Material bei sich anliefern zu lassen, oder?

        Da kostet allein der Transport schon locker 100.000 Euro…

  4. Vater Thiel
    Vater Thiel sagte:

    Das Wichtigste für den Ökonomen, auch auf BTO, ist die Beherrschung des Handwerkszeugs.

    Familie Schmidle aus dem Stuttgarter Nobelviertel Killesberg plant in ihrer Villa fürs Frühjahr wieder ein grosses Kinderfest.
    Sie beauftragt zwei Ökonominnen, eine “Österreicherin” und eine “Keynesianerin”, mit einer Prognose zum Grad der Unordnung auf dem Festgelände nach Ende des Festes, mit angemessenen Handlungsanleitungen.

    Die “Österreicherin” geht methodologisch-individualistisch vor und erstellt ein Psychogramm der teilnehmnden Kinder und Aufsichtspersonen und ein Soziogramm der Beziehungsstrukturen und leitet daraus die Empfehlung ab, die Zahl der Aufsichtspersonen und Regeln zu minimieren und den Kindern grösstmögliche Freiheit zur Entfaltung der Marktkräfte zu geben.

    Die Keynesianerin greift auf eine Datenbank von über einhundertausend Kindergeburtstagen zurück und erstellt nach ökonometrischen Methoden ein Makromodell E = f( Y(-), dW (-)) , wobei E der Grad der Unordnung ist, Y das durchschnittliche Haushaltseinkommen der Kinder und dW die Volatitilität des Wetters am Tag der Feier. Sie empfiehlt der Stadt Stuttgart eine Erhöhung der kommunalen Abgaben zur Erhöhung des Haushaltseinkommens der Kinder und zur Bekämpfung der Temperaturschwankungen am Killesberg.

    Welche Methode ist vielversprechender, die östereichische “Mikromethode” oder die keynesianische “Makromethode” ?

    Welchen Beitrag kann in Zukunft KI zur Lösung des Problems leisten ?
    Welche Methode würde ein “Intelligent Agent” wählen ?

    Was hat das mit unserem “Energielücke-Problem” zu tun ?

    Antworten
    • Richard Ott
      Richard Ott sagte:

      @Vater Thiel

      Die Keynesianerin greift auf eine Datenbank von über einhundertausend Kindergeburtstagen zurück und erstellt nach ökonometrischen Methoden ein Makromodell E = f( Y(-), dW (-)) , wobei E der Grad der Unordnung ist, Y das durchschnittliche Haushaltseinkommen der Kinder und dW die Volatitilität des Wetters am Tag der Feier. Sie empfiehlt der Stadt Stuttgart eine Erhöhung der kommunalen Abgaben zur Erhöhung des Haushaltseinkommens der Kinder und zur Bekämpfung der Temperaturschwankungen am Killesberg.

      Das ist aber eine schlechte Keynesianerin. Wieso empfiehlt die denn keine Intensivierung der Migranten-Anlockung, dadurch kommen doch automatisch zusätzliche Fachkräfte, die sicher gern beim Aufräumen helfen und sowieso immer ein großer Gewinn sind?

      Und Abgabenerhöhungen, gehts noch? Das muss natürlich schuldenfinanziert sein, nur so kann die Wirtschaftsleistung gesteigert werden.

      “Welchen Beitrag kann in Zukunft KI zur Lösung des Problems leisten ?”

      Die gendert die Beschlussvorlagen für den Stadtrat ordentlich durch, damit sich alle 250 Geschlechter inkludiert fühlen, erst dann Freigabe.

      Antworten
      • Gnomae
        Gnomae sagte:

        @ Richard Ott
        “Welchen Beitrag kann in Zukunft KI zur Lösung des Problems leisten ?”

        Die KI kann nur statistisch zur Lösung von Problemen beitragen, d.h. try and error.

        Aber im Grunde wäre ja KI die totale Planwirtschaft und somit zum Scheitern verurteilt.
        (Habeck denkt wenigstens über Massespeicher nach, vielleicht nicht schlecht, jedenfalls bisher nicht von unseren Atlantikbrücke-, WEF-, Victoria Nuland-War-Hawks- ins Gespräch gebracht. Die Grünen wurden irgendwann “umgepolt” von Peace zu War).

    • Tom96
      Tom96 sagte:

      @ Herr Thiel

      Es geht um das tiefste böse Verlangen den Menschen auszurotten, weil er der “Zerstörer” von Grün bzw. der Natur sein soll. Daher geht es nicht um ein Spiel sondern den Tod!
      Radikalismus ist zu harmlos:

      The Green Reich: Global Warming to the Green Tyranny
      Drieu Godefridi
      2019

      ““Ban everything we can, eco-tax the rest: this could be the motto of the environmentalists in politics. If human CO2 is the problem, then Man must be restrained, controlled, suppressed in every one of his CO2-emitting activities: that is to say, in the totality of his actions. Researching environmentalism from the root of its anti-humanist ethic to the staggering heights of its actual demands — banning cars, aircraft, meat, nuclear energy, rural life, the market economy, modern agriculture, in short, post-Industrial-Revolution modernity — Drieu Godefridi shows that environmentalism defines a more radical ideology in its liberticidal, anti-economic and ultimately humanicidal claims than any totalitarian ideology yet seen. “Dividing humanity by a factor of ten” is the environmentalist ideal. “It is the people who enslave themselves, who cut their own throats.” Etienne de La Boétie, Discourse on Voluntary Servitude (1549).””

      https://annas-archive.org/md5/3651ab76065a7d08bab78ef0d7a38cf9

      Table of contents
      Introduction – “Never Again”
      7th of October 2049
      Environmentalism is not Marxist
      Early Environmentalism
      A “Physisist” Ethic, or Relapse
      In Search of Isabelle
      The Population Bomb (1968)
      The Meadows Report (Club of Rome), 1972
      The Intellectual Vulnerability of Early Environmentalism
      The Empirical Vulnerability of Early Environmentalism
      The Nomenklatura of Resources
      Scientific Environmentalism
      The Two Advantages of New Environmentalism
      The Totalizing Analytic of Environmentalism[1]
      The Mystery Thickens
      Environmentalism and freedom?
      An Ambitious Totalitarianism
      Marxism and National Socialism’s “Excessive Language”
      Environmentalism’s “Excessive Language”
      The Noble Lie of Environmentalism (Hans Jonas)
      Smoked
      Attempt to Understand the All Living
      Environmentalism and Democracy: A Broken Marriage
      Indecent Pluralism
      The “Noble Lie” in Journalism
      An Intriguing Smell
      The Non-existent Economy
      Greening the Law
      The Children’s “Climate” Crusade
      Face to Face with the Co-President of the Nomenklatura
      Environmentalist Phobias

      Wer fragt schon nach dem Ursprung, wenn der Untergang Wirklichkeit wird.
      Anarchisten suhlen ihr Nichts in der Zerstörungen.

      Antworten
      • Gnomae
        Gnomae sagte:

        @ Tom 96

        The green Reich:
        Ban everything: Das ist wohl nicht ihr Ernst: Dann würde ja nur die vollkommene Elite überleben, d.h. jedenfalls nicht die Grünen, sondern nur die Härtesten.

  5. weico
    weico sagte:

    Ein Artikel aus der auflagenstärksten Tageseitung der Schweiz …20min…die an vielen öffentlichen Plätzen,Haltestelle,Bahnhöfen usw. GRATIS ausliegt.

    “Krise total: Läuft Deutschland auf Grund?
    Deutschlands Wirtschaft geht bachab: Firmen verlagern die Produktion ins Ausland, es droht eine Deindustrialisierung.”

    https://www.20min.ch/story/das-haus-brennt-industrienation-deutschland-geht-vor-die-hunde-103026628

    Man beachte auch die Abstimmung und die Kommentare.
    Viele der Kommentare scheinen auch von unseren zahlreichen deutschen Gastarbeitern/Mitbürgern zu stammen… :-)

    Antworten
      • Gnomae
        Gnomae sagte:

        @ weico
        “Noch nicht erschienen aber schon bei Amazon auf Platz Nr.1”

        Eine horrende, aufgeblasene Diskussion, eine Scheindiskussion. Jeder vernünftige Mensch weiß, dass das Thema ein No-Brainer ist, weil es überhaupt nicht zulässig ist nach EU-Recht, so zu verfahren.

        Im Übrigen: Meine Meinung ist, dass die Industrie die Sprachkurse und Ausbildung der Migranten durchführen sollte. Das hat zwei Vorteile: Unternehmensbindung, Entlohnung, Zahlung von Sozialabgaben. Der Staat sollte dies fördern.

        Aber: Die politische Konstellation aus den “demokratischen Parteien” (früher Blockparteien) wird Deutschland weiter Stillstehen lassen.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Gnomae

        ” Jeder vernünftige Mensch weiß, dass das Thema ein No-Brainer ist, weil es überhaupt nicht zulässig ist nach EU-Recht, so zu verfahren. ”

        Wie denn *genau* zu verfahren?

        Abschiebungen (auf englisch übrigens “deportations”) lässt das EU-Recht jedenfalls ganz grundsätzlich zu – es werden nur immer mehr Abschiebeverhinderungstatbestände konstruiert, worin ja eines der großen Versagen unserer Migrationspolitik besteht.

    • JürgenP
      JürgenP sagte:

      @weico & Co Zu befürchten ist, dass auch für den Autor Fabian Pöschl „die Lücke zu groß ist“.

      Kompetenz für Wirtschaftsthemen lt. Angabe der Zeitung: „Er kam kurz vor Corona zum Wirtschaftsteam und ist seit Sommer 2023 stellvertretender Ressortleiter. Er schrieb zuvor sieben Jahre lang über Unterhaltungselektronik. Fabian hat ursprünglich Detailhandelsangestellter gelernt“.

      Muss sich eventuell noch hochschreiben, um die Probezeit zu überleben. Jedenfalls ist seine Kompetenz über das von ihm dargestellte äußerst komplexe Thema gleich Null.
      Top Wirtschaftsjournalisten wären angesagt. Kosten richtig Geld, das ein kostenlos verscherbeltes Anzeigenblatt nicht hat.

      Also ist Abschreiben angesagt. Allerdings ohne Quellenangaben. Ist heute so Usus bei “Qualitäts”journalisten.

      Hauptsache es passt zum Mainstream. Das hilft der Tagesauflage eines sonst recherchethematisch schwindsüchtigen Blättchens für die Bushaltestationen.

      Stimmungsmache mit Hilfe von Stimmungsmachern, um im Blog wichtig zu tun. Mehr ist das nicht.

      Antworten
      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @JürgenWärmeP

        “Muss sich eventuell noch hochschreiben, um die Probezeit zu überleben. Jedenfalls ist seine Kompetenz über das von ihm dargestellte äußerst komplexe Thema gleich Null.”

        Weiß ja jeder, dass Autoren nur genau dann “kompetent” sind, wenn sie die linksgrüne Heilslehre verinnerlicht haben und keine blasphemische Kritik an der großartigen Ampelregierung publizieren. ;)

        “Stimmungsmache mit Hilfe von Stimmungsmachern, um im Blog wichtig zu tun. Mehr ist das nicht.”

        Und bestimmt auch von den Russen bezahlt, vergessen Sie das nicht. :D

      • weico
        weico sagte:

        @JürgenP

        “Allerdings ohne Quellenangaben. ”

        Der Autor hat doch auf ganz viele ausländusche Quellen und Qualitäzsblätter verwiesen..die ja auch Hr.Stelter öfters mal erwähnt.

        Die fachlichen Qualitäten des Schreibens sind etwa im oberen Durchnitt eines deutschen Ampel-Ministers/Ministerin angesiedelt und damit absolut ausreichend.

        Ob er aber Trampolin springen kann ,müsste man mal nachfragen.

        Wenn ihnen eine Deutsche Zeitung lieber ist:
        https://www.wiwo.de/politik/deutschland/standort-deutschland-brandbrief-der-wirtschaft-an-den-kanzler-grosse-sorge-um-unser-land/29627804.html

      • Lothar
        Lothar sagte:

        Die Grünen haben die Deindustrialisierung Deutschlands in ihrem Masterplan bereits integriert. Sie hoffen auf “andere” Arbeitsplätze. Wahrscheinlich sollen wir alle Capucchino verkaufen, einen Stuhlkreis bilden, und piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb, singen.
        Eine grüne Staatssekretärin hat uns ja bei Anne Will auch einen “anderen” Wohlstand versprochen.
        Und Göring-Eckhardt freut sich schon auf ein “anderes” Deutschland.
        Sie haben noch viel mit uns vor.

      • weico
        weico sagte:

        @Richard Ott

        “Und bestimmt auch von den Russen bezahlt, vergessen Sie das nicht. :D”

        …und alle Kommentare stammen von Indern. :-)

        Besonders toll fand ich folgenden Kommentar,der auf die Natur verweist….damit auch jede Grüne Dumpfbacke die Entwicklung versteht. :-)

        HOSCHY68
        30.01.2024, 08:49

        “Na klar, alles was Grün ist wird irgendwann Braun. So ist die Natur.”

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Lothar

        “Die Grünen haben die Deindustrialisierung Deutschlands in ihrem Masterplan bereits integriert. Sie hoffen auf “andere” Arbeitsplätze. Wahrscheinlich sollen wir alle Capucchino verkaufen, einen Stuhlkreis bilden, und piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb, singen.”

        Na, mindestens ein Ministerium voller staatsfinanzierter Gesinnungsspitzel wird man wohl auch noch einrichten müssen, damit auch wirklich alle beim grünen Transformationsplan mitmachen…

      • JürgenP
        JürgenP sagte:

        @weico “Die Missstände der Deutschen Bahn scheinen stellvertretend für den wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands zu stehen. Das Wirtschaftsmagazin «Economist» sieht in Deutschland bereits «den kranken Mann Europas». An der Börse setzen Anleger Milliardenbeträge auf den Niedergang Deutschlands”.

        Quelle bitte für Satz 1. Erscheinungsdatum / Artikel / Seite bitte für Satz 2. Quelle bitte für Satz 3.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @JürgenWärmeP

        >>Das Wirtschaftsmagazin «Economist» sieht in Deutschland bereits «den kranken Mann Europas».
        >Artikel / Seite bitte

        Den Artikel haben wir doch hier auch besprochen. Er hat sogar im Layout ein lustiges grünes Ampel-Männchen (hihi) unter der Überschrift, um den typischen deutschen Grünen-Wähler intellektuell und auch emotional abzuholen:

        https://www.economist.com/leaders/2023/08/17/is-germany-once-again-the-sick-man-of-europe

        Passen Sie denn gar nicht mehr auf?

      • JürgenP
        JürgenP sagte:

        @RO ach, den Artikel vom 17.08.2023 meinte der Autor. Oder meinte er doch einen ganz anderen. Egal. Bleiben noch die Quellen für Satz 1 und 3. Mich würde nicht wundern, wenn die Sätze aus der “Unterhaltungselektronik” stammen.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @JürgenWärmeP

        “ach, den Artikel vom 17.08.2023 meinte der Autor. Oder meinte er doch einen ganz anderen. Egal.”

        Ja, den meinte er ganz bestimmt. Das war ein ganz breit rezipierter Artikel, Ihr liebster deutscher Kinderbuchautor und Heizungsminister sah sich sogar dazu bemüßigt, eine Replik zu verfassen. Da hilft auch kein verzweifeltes Sich-Dumm-Stellen.

        Und Sie wollen als nächstes wirklich auch noch für den Satz “Die Missstände der Deutschen Bahn scheinen stellvertretend für den wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands zu stehen” eine Quelle? Etwa, weil Sie nicht glauben, dass es bei der Deutschen Bahn überhaput Probleme gibt, oder was? :D

      • weico
        weico sagte:

        @Richard Ott

        “Und Sie wollen als nächstes wirklich auch noch für den Satz “Die Missstände der Deutschen Bahn scheinen stellvertretend für den wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands zu stehen” eine Quelle? ”

        Die Missstände der DP kann der JürgenP gerne von einem DEUTSCHEN EXPERTEN bekommen.. mit Video:

        https://www.blick.ch/ausland/geht-nach-zuerich-gewerkschaftschef-claus-weselsky-schiesst-gegen-deutsche-bahn-und-lobt-schweiz-id19369427.html

        Und eine Quelle für Satz 3. kann er googeln unter den Stichwörtern : “wette gegen dax”

      • weico
        weico sagte:

        @JürgenP

        “Mich würde nicht wundern, wenn die Sätze aus der “Unterhaltungselektronik” stammen.”

        Der Autor hat auf einer Deutschen Uni (Hamburg) STUDIERT..im Gegensatz zu vielen deutschen Spitzenpolitikern ! Er hat sicherlich auch die DB-Strecke nach Hamburg öfters befahren..bzw. erlitten … :-)

        Pöschl schreibt übrigens eine ganze Artikelserie zu Deutschlands Krise .

        Die neuste ..frisch aus der Presse:
        https://www.20min.ch/story/bald-10-millionen-deutsche-wirtschaftskrise-befeuert-zuwanderung-in-die-schweiz-103026642

        Nebenbei:

        Morgen geht es weiter:
        Ab Donnerstag online und im Print:

        7. Artikel: Wer ist eigentlich Schuld am ganzen Schlamassel?

        8. Artikel: Deutschlands Krise hat einen grossen Profiteur

        Als kleine Randbemerkung und damit keine Ressentiments gegen Schweizer aufkommen:
        Der Familienname Pöschl ist besonders in Deutschland und Österreich stark verbreitet. In der Schweiz gibt es den Namen nur 19 mal.
        Der Autor kommt laut Angaben aus der Ostschweiz und damit ist klar….falls er Schweizer ist…dass seine Familie wohl 1954 aus Deutschland nach St.Gallen eingewandert ist.
        Falls seine Familie aber in Zürich eingebürgert wurde, dann 1929 aus (A) oder 1949 aus (D).

  6. Beobachter
    Beobachter sagte:

    Ich weiß schon, warum ich hier nahezu verschwunden bin, seit dobeldo und seine Klone aufgetaucht sind.

    @dobeledo: Nur damit Sie es mit ihrer einfach gestrickten Mentalität verstehen: Das ist keine Antwort an Sie

    Antworten
    • dobeldo
      dobeldo sagte:

      Wäre das nur mal so das sie tatsächlich verschwinden. Leider kündigen sie immer nur und ziehen dann nicht durch. Genau wie der gesamte afd Verliererverein.

      Antworten
    • dobeldo
      dobeldo sagte:

      Ich erinnere mich noch gut an einen ihrer ersten Beiträge mir gegenüber: ” Verschwinden Sie hier!”

      Das passt wirklich sehr gut zu ihnen, die Kämpfer für Meinungsfreiheit aus der afd. Gilt aber nur für die eigene substanzlose Meinung!

      Antworten
      • Alexander
        Alexander sagte:

        @bellt noch

        Demographisch rutscht Berlin vor den Migranten Afrikas im Staub herum,
        dazu Heinsohn über Malis Jünglinge.
        achgut.com/artikel/0029187

        Wenn ein US Colonel, UN Waffeninspector Respekt zollt,
        weil ihm die Ehre von 25 000 Mann zuteil wurde. No way for Berlin.
        https://www.youtube.com/watch?v=CGXvyoKipGw

        Tischer hielt Sie für bereichernd,
        sem mim.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Alexander

        Tischer sah auch kein Problem in dem berühmten Palmer-Vorschlag, Ungeimpften die Sozialleistungen zu streichen um sie zur Injektion zu erpressen. Vielleicht war er nicht die beste Messlatte dafür, was eine Bereicherung ist und was nicht.

        Interessant ist es aber schon, zu sehen, was für Typen sich ganz besonders einen möglichst intensiven Krieg in der Ukraine wünschen und wie die so ticken.

    • Dr. Lucie Fischer
      Dr. Lucie Fischer sagte:

      @Beobachter
      Auf ” dobeldo” einzugehen bedeutet, dessen Niveau zu akzeptieren- wertvolle Zeit wird für leeres Rauschen vergeudet, dabei gibt es
      ” Brennpunkte”:
      ###Bauern in Frankreich fordern immer lauter ” Frexit” , Kündigung von Freihandelsabkommen , endlich wieder nationale Souveränität.
      ###Geleaktes Geheimdokument der undemokratischen EU-Mafia gegen Ungarn, veröffentlicht von der Financial Times:
      https://news.yahoo.com/financial-times-leaked-document-reveals-053035525.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly9kdWNrZHVja2dvLmNvbS8&guce_referrer_sig=AQAAAKI1yKhr-R6cgCpgpH9DaRX29OGAi8RUqI5RPdZ_Qx0ShZAN8a06n_-jx8WontsFCeOJtP9sUn3l4uMYlg6y1MenTmRYpOFahiBRTliQx4RXQUE2A_FQbqP8eEhJdkJ8sra70q9W3TyP16T6Ut2HXN6OAJS9iGvhq559Lf-gDpeY

      Antworten
      • Gnomae
        Gnomae sagte:

        @ Dr. Lucie Fischer

        Semantisch ist bei “@ dobeldo” heute einiges geboten:

        “Vielleicht probieren sie es noch einmal nüchtern
        eurem Verliererverein
        afd-Russland-Fraktion
        sie Vollidiot
        Ihr Paternalismus
        Sexurlauben in SEA durch die Haare schmieren lassen.
        Halten sie doch einfach mal die Fresse von Sachen die sie weder verstehen noch erlebt haben.
        Schlafschafe seid ihr.
        Wie dumm ihr alle seid und das nicht merkt was hier abgeht…
        Affen von gestern
        Dummkopf
        Einfacher gestrickte Menschen
        Dreckschwein
        Sich verpisst
        Mongo
        Dementer Holzkopf
        Unsinn
        Oberflächliche Witzfigur
        Verpissen
        Verlogener Stuss
        Schwein
        Afd-russenland-trollkollegen
        Dummkopf
        Die Affen
        Internettrolle”

      • weico
        weico sagte:

        @Gnomae

        “Semantisch ist bei “@ dobeldo” heute einiges geboten:”

        dubeldu überkompensiert in seiner Russophobie und seiner Ausdrucksweise wohl nur Geschehnisse aus seiner Kindheit bzw. seiner Familiengeschichte.

        Vielleicht ist sein Vater ja in Stalingrad gescheitert oder war ein später Russlandrückkehrer ?
        Vielleicht ist dubeldu auch ein stigmatisiertes russisches Besatzerkind oder seine erste russischstämmige Jugendfreundin hat in verlassen ? Oder dubeldu hat gar eine polnisch stämmige Vorgeschichte ?

        Man sollte also etwas Nachsichtig mit dubeldu sein,gerade wenn man sein Alter und sein sozialistisches Herkunftsland kennt …und er sich hier auf …für ihn einem gar etwas fremdem Wissensgebiet …..”abarbeitet/therapiert” !

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        @Gnomae:
        Wenn du jetzt noch weist, dass ich nur Beleidigungen verwende die von eurem Verein schon mal vorgebracht worden sind, dann bist du wahrscheinlich ueberrascht. Wenn ihr aber auch so ein Gedaechtnis habt wie Ott, dann seid ihr heute den ersten Tag hier.

        Wo ist eigentlich ihr Off-topic Hinweis fuer Lucie dass die Bauern nichts mit dem Thema zu tun haben?

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        @Gnomae:
        Semantisch ist auch das falsche Wort an der Stelle. Benutzt du immer Begriffe die du nicht richtig verstehst um photosynthetisch zu wirken?

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Wo ist eigentlich ihr Off-topic Hinweis fuer Lucie dass die Bauern nichts mit dem Thema zu tun haben?”

        Ich dachte, das undankbare, freche und natürlich auch noch rechtsextreme Bauernpack demonstriert, weil ihnen die Energiesteuern für ihren Agrardiesel zu hoch sind und sie nicht die Nützlichkeit der großartigen neuen Traktoren mit Elektroantrieb erkennen? Da sind wir doch genau beim Thema, und auch in Frankreich wird genau der gleiche Konflikt ausgetragen wie hier, nur mit marginal anderen Regierungsplänen, die gerade als Anlass herhalten.

        @weico

        “Oder dubeldu hat gar eine polnisch stämmige Vorgeschichte ?”

        Vielleicht eher galizisch, also genau die typische Bandera-Klientel in dem Territorium, das heute die Westukraine ist. Würde den irren Aggressionslevel und den Fanatismus erklären – so dermaßen überdrehte Polen sieht man selten, besonders wenn sie angeblich schon über 70 Jahre alt sind, was aber natürlich auch gelogen sein kann.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @foxxly

        Falls ja, sollte er unbedingt aufhören, das zu nehmen, was er seit kurzem nimmt.

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Mensch Richard,
        heute mal ein Griff in die Eugenikkiste: “dobeldo kommt aus Region X und ist deshalb so”.

        War kein weiter Weg für dich oder?

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        Eugenik? Mit Genen hat das meiner Meinung nach nicht besonders viel zu tun, wobei das die Veteranen von OUN und 14. SS-Waffen-Grenadier-Division “Galizien” vermutlich ganz anders sehen würden…

        Hätte man etwa tatsächlich Ihren Vater oder Ihren Opa dazu befragen können?

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Es kann jeder lesen was du geschrieben hast: Ich kann kein Pole sein, weil ich aggresiv und irre bin.
        Musst jetzt nicht versuchen dich herauszureden. Dauert halt nicht lang bis Leute wie du ihre Maske fallen lassen.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Es kann jeder lesen was du geschrieben hast: Ich kann kein Pole sein, weil ich aggresiv und irre bin.”

        Es gibt auch galizische Polen, die machen nur gerade deutlich weniger Probleme für uns als ihre fanatischen Kollegen auf der anderen Seite der polnisch-ukrainischen Grenze. Und manche Polen wie zum Beispiel der derzeitige Außenminister Radoslaw “Thank you, USA” Sikorski sind sogar aggressiv und irre obwohl sie gar nicht aus Galizien stammen…

        Aber eigentlich will ich darauf hinaus, dass ich mir sehr gut vorstellen könnte, dass Sie so aggressiv und so irre sind, wie sie eben sind, weil Sie von Ihren Eltern so erzogen und in der Region so geprägt worden sind.

        Was haben denn Ihre Großeltern so gemacht und wo kommen sie her?

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        Keine Angst, hier darf jeder rein und mitreden.

        Ich bin einfach nur neugierig auf den Ursprung Ihres Wahnsinns.

      • Thomas M.
        Thomas M. sagte:

        @foxxly und Alexander

        >…… ist der dobeldu der neue (alte) tischer??
        >Tischer hielt Sie für bereichernd, […]

        Also nun wirklich bzw. hochwahrscheinlich nicht.

        dobeldos seit längerer Zeit minimalen, aber häufigen Äußerungen sind Dreck, der gleichermaßen geistlos wie unkultiviert ist. Weiter weg kann man sich schwerlich von Hr. Tischer bewegen.

        Falls Hr. Tischer einmal von Bereicherung sprach (ich erinnere das nicht konkret), bezog sich das sicherlich auf die initiale kleine Anzahl an längeren Posts, die Inhalt hatten.

        Ob dieser Dreck nun aus der Feder eines Wüterichs stammt, der sich wirklich aufregt über die Einstellung anderer Foristen, oder ob er ein kalter Verbalprovokateur ist, der sich dran erfreut, dass er mit Ein-Satz-Posts andere zu langen Antworten anregt und ihnen die Zeit stielt, kann ich nicht sagen. Ich tendiere zu zweitem.

        Noch eine Möglichkeit ist freilich, dass er ein pro Post bezahlter Troll ist. Auf den ersten Blick würde man meinen, dass er anti-russisch ist. Aber aufgrund der Art der Kommunikation könnte auch das Gegenteil der Fall sein. (Hört sich vielleicht unplausibel an, aber es geht in diesem Falle nicht um die dargestellte Position, sondern um die emotionale Wirkung der Art der Darstellung: oberflächliche, schwache oder ganz fehlende Argumente in Kombination mit persönlichen Beleidigungen und Gossensprache.) Ich halte dies aber für eher unwahrscheinlich.

        Um es vorwegzunehmen, da ich nicht mehr in diesem Thread reagieren werde: Seine (mögliche) Einlassung hierzu ist völlig unerheblich, um ihn zu verstehen. Meidung aus hygienischen Gründen, wie einer das hier mal beschrieb, scheint mir angebracht. Ich ahne, dass nur Hr. Ott echten Spaß an ihm hat.

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Kurze Anmerkung zu den “kurzen” Einlassungen meinerseits die lange Antworten provozieren sollen, auch dies sind nur Dinge die ich von euch kopiere. Ich habe nach der dritten “Diskussion” aufgehört ich zu sein und kopiere hier jetzt nur noch andere.

        @Richard anscheinend lesen deine Fansboys deine Posts gar nicht, sonst hätten sie dieses dumme Argument gar nicht gebracht weil es dich in schlechtes Licht rückt.

      • Christian Anders
        Christian Anders sagte:

        @dobeldo

        „Ich habe nach der dritten “Diskussion” aufgehört ich zu sein und kopiere hier jetzt nur noch andere.“

        Wird ein Haufen denn kleiner wenn man auch noch draufsch****?

        Einige (wenige) interessieren sich tatsächlich für das, was unter der Scheiße liegt. Es ist immer schwerer zu finden.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Thomas M.

        “Um es vorwegzunehmen, da ich nicht mehr in diesem Thread reagieren werde: Seine (mögliche) Einlassung hierzu ist völlig unerheblich, um ihn zu verstehen. Meidung aus hygienischen Gründen, wie einer das hier mal beschrieb, scheint mir angebracht. Ich ahne, dass nur Hr. Ott echten Spaß an ihm hat.”

        Falls Sie es doch noch lesen: “Spaß” würde ich es eher nicht nennen, aber ich freu mich schon sehr, dass es ihn gibt. Meine Botschaft ist ja schon seit fast 2 Jahren, dass wir von durchgeknallten Fanatikern immer tiefer in den Ukraine-Krieg hineingezogen werden, obwohl dieser Krieg überhaupt nicht in unserem deutschen Interesse liegt und wir ihn stattdessen so schnell wie möglich beenden sollten.

        Das ist so ähnlich, wie wenn Agent Mulder in “Akte X” einem Alien begegnet wäre, das sich geradezu euphorisch dazu bereit erklären würde, öffentlich aufzutreten, um zu erklären, dass es selbstverständlich Aliens gibt. Und auf dem Weg zu dem Auftritt auch noch sämtliche Leute, denen es begegnet, lautstark bepöbelt und obszöne Gesten macht, damit es auch unbedingt jedem Passanten auffällt…

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        @Olga:
        “dieser Krieg überhaupt nicht in unserem deutschen Interesse liegt und wir ihn stattdessen so schnell wie möglich beenden sollten. ”

        Schreib bitte die ganze Wahrheit hin und schwurbel nicht so. Es gibt keinen Dissens das der Krieg nicht in unserem Interesse ist. Diesen gibt es nur darüber wer gewinnen soll. Du siehst Russland als armes Opfer und die böhsen Ukrainer mit der NATO als Aggressoren.

        Ich hinge finde es ist überhaupt nicht in unserem Interesse das Putin gewinnt und Lebensraum im Osten schafft.

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        @Christian Anders:
        Ihr Beitrag hat mich zum Nachdenken gebracht und ich werde mein Trollen einstellen.

        Schönes Leben noch.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Es gibt keinen Dissens das der Krieg nicht in unserem Interesse ist. Diesen gibt es nur darüber wer gewinnen soll.”

        Eine schöne Sprachregelung. Sie hat nur keinen Sinn, wenn man ein bisschen über sie nacdenkt:

        Wenn der Krieg tatsächlich nicht in Ihrem Interesse wäre, dann würden Sie fordern, dass er beendet wird und sich nicht so sehr eine ganz Seite als Sieger wünschen, dass Sie die mit milliardenschweren Geld- und Waffengeschenken unterstützen.

        “Du siehst Russland als armes Opfer und die böhsen Ukrainer mit der NATO als Aggressoren.”

        Nein, ich sehe die Ukrainer als Kanonenfutter, das von den USA in einem Stellvertreterkrieg gegen Russland verheizt wird – und wir Deutschen sind so dumm, dafür auch noch jedes Jahr zweistellige Milliardenbeträge zu schicken.

        “Ich hinge finde es ist überhaupt nicht in unserem Interesse das Putin gewinnt und Lebensraum im Osten schafft.”

        Tja, Sie sind ja auch so sehr von der NATO-Propaganda gehirngewaschen, dass Sie ernsthaft glauben, dass ausgerechnet die Russen diesen Krieg führen würden weil sie angeblich zu wenig “Lebensraum” hätten.

  7. foxxly
    foxxly sagte:

    ” die lücke ist zu groß”
    das gilt wohl/leider für die gesamte wirtschaft in D.

    ich denke, die wenigsten leute haben keine vorstellung in welcher desaströsen lage wir uns befinden:

    -die wirtschaft ist auf gedeih und verderb, auf wachstum programiert und angewiesen.
    -längere wachstumspausen stagnation, rezession etc. hält unsere hochgezüchtete, auf kante genähte wirtschaft und gesellschaft nicht aus, ohne massiven schaden zu erleiden.
    -ein “gesundschrumpfen”, wie es früher oft bezeichnet wurde und dann geht´s wieder aufwärts, wird es diesmal nicht geben können.
    -dafür sind wir viel zuweit in der verschuldung drinn,
    -in den verwaltungssumpf drinn
    -in den filz und interessen vom innland und erstrecht vom ausland drinn.
    – wir wollen nicht die kosten-zöpfe abschschneiden, wie
    -die fragwürdige entwicklungshilfen-zuwanderung
    -ukrainekrieg (ist nicht unser krieg; — wenn andere dies wollen, ist es ihre sache)
    -sanktionen, im ergebnis gegen D und EU
    -energie-teuerung weitgegehnd selbst verursacht
    -eine lebensbedrohene liefer-produkt-abhängigkeit durch überzogene globalisierung
    – den deutschen, fanatischen klima-weg
    -das eigene energie-desaster
    -und anderes.

    jetzt brechen alle probleme auf einmal herein

    die verstärkung kommt durch die gigantische gelddruckorgie, welche jetzt in nicht mehr kontrollierbare inflation umschlägt.

    die gesamte schlechte gemengelage kann, obwohl es dringend notwendig ist, nicht mal eine andere regierung beseitigen.

    die genannten fakten verstärken sich noch weiter gegenseitig.
    die masse wird kaufzurückhaltung betreiben, weil sie es nicht mehr anders können.
    einen aufschwung durch steigende exporte wird es nicht auch mehr geben.

    dazu kommt auch noch, dass die BRIC`S-länder zunehmend wirksamer auf sich selber schauen und stärken, was den westen ungemein schaden wird.

    aus der ganzen nummer kommen wir so schnell nicht mehr raus.

    das komisch u. fatale ist, dass wir, der westen, diese entwicklung selber eingeleitet und verursacht haben
    ABER, auch durch das schuldgeldsystem, die gewinnmaximierung und verteilung, völlig falsche zukunftschädliche entwicklung, unausweichlich erzeugt.
    selbst ohne einen krieg ist dieses geld- und wirtschaftsystem zum implodieren verurteilt.

    Antworten
    • Zweifler
      Zweifler sagte:

      @foxxly, beruhigen Sie sich! Trump wird‘s richten.
      Ein Deal mit Putin und wir bekommen wieder billiges Öl und Gas in rauhen Mengen.
      Die Ampel wird abgewählt und in der Folge beruhigt sich dann auch das Klima.
      Die Welt geht nicht unter, zumindest morgen noch nicht.

      Antworten
      • Gnomae
        Gnomae sagte:

        @ Zweifler

        “Trump wird‘s richten.”

        Bei ca. 96 Anklagepunkten spricht die reine Wahrscheinlichkeitsrechnung dagegen, dass Trump Präsident wird. Wenn doch, werden die Demokraten wieder mit Impeachment beginnen.
        Die Ampel wird in D in abgeschwächter Form weiter regieren, vielleicht dann unter CDU-Führung und ohne FDP, mit der Option dass der Klimaansatz vielleicht doch organisatorisch industrieller, logischer abgehandelt wird.

        Mit @ weico: die Welt wird nicht untergehen, die Zeichen stehen eher wieder auf Wachstum, jedenfalls außerhalb Deutschlands.

        Alle anderen Präsidentenoptionen in den USA werden im Ergebnis zu einem irgendwie gearteten Ukrainekompromiss führen. Dieser begünstigt die Aussicht, wieder billiges Öl und Gas aus Russland zu bekommen.

  8. Rembremerdeng
    Rembremerdeng sagte:

    In diesem Zusammenhang eine, wie ich finde interresante, Studie ist GEOPOLITICS OF HYDROGEN, SWP Research Paper vom November 2023, Berlin (ISSN online 1863-1053):

    Darin werden Szenarien beschrieben, wie die sich entwickelnde H2-Wirtschaft Einfluss auf die Geopolitik nehmen kann. Dabei insbesondere neue Rohstoffabhängigkeiten, Verschiebung von Industrie, Energie- und Technologieführerschaften, Interessenskonflikte etc.

    Nachdem ich die Studie gelesen habe, denke ich darüber nach Rüstungsaktien zu kaufen. Definitiv besser, als H2-, Windenergie- und Brennstoffzellen-Aktien die seit Anfang 2021 durchwegs um ca 80-90% gefallen sind. Was wissen Finanzinvestoren besser, bzw was erwarten sie von der H2-Wirtschaft?

    Antworten
  9. Markus Sacher
    Markus Sacher sagte:

    Ist ja ganz toll, wie schlau und informiert die Kommentatoren (m/w/d) hier immer wieder sind.

    Ihr könnt euch äußern, doch ihr habt hier NICHTS zu sagen. Meinungseunuchen
    Die Kommentare bewirken NICHTS (nein, auch wenn man versucht , es sich schön zu reden), außer vielleicht, dass sich die Kommtatoren persönlich toll finden. Reine Selbstbefriedigung!

    Das musste ich mal loswerden. Nichts für ungut!

    Antworten
    • Alexander
      Alexander sagte:

      @Markus Sachner

      Treffer,
      die meisten hier sind -divers-.

      Kommentare sind wichtiger als Wahlen,
      weil sie nicht manipulierbar ein Messinstrument sind,
      über den Verlauf von Behauptungen vs. sich durchsetzende Realität.

      Hans Werner Sinn veröffentlichte vor Jahren alles,
      was heute jeder Bauer weis; Zeitverlust Ü10 Jahre.

      Das Geschwätz des politischen Gedönse kann sich nimmer halten,
      der Kredit für Vertrauen ist auf Allzeittief,
      allein jetzt läuft alles von selbst – nichts kann Wirkmechanismen und Zwänge aufhalten.

      Anders als früher entkommt kein Täter mehr in Ruhestandswohlstand,
      die Neubepreisung aller Umstände bewirkt am Ende,
      dass die Täter noch leistungsgerecht entlohnt werden – als Perspektive @Gedöns.

      there is no mercy
      auch wenn das hier nur Einzelfälle sind

      Antworten
    • weico
      weico sagte:

      @ Markus Sacher

      “Ihr könnt euch äußern, doch ihr habt hier NICHTS zu sagen.”

      Die Klimafaschisten und das Altparteienkartell hat vor den Plänen von…mehr Demokratie und Mitbestimmung … zurecht eine solche Angst,weil die Bürger dann ETWAS zu sagen und bestimmen haben.

      Der neuste Rats- und Bürgerentscheid zeigt toll auf,wie die Leute ihre Landschaft lieber schützen wollen, statt sie durch Grossturbinen zu versauen.

      herrgottsakrament_buerger_stoppen_bayerns_groessten_windpark_

      Da die Deutsche “Demokratie” und Mitbestimmung ja noch in den Anfängen steckt und zwischen sagen und bestimmen noch eine grosse Lücke herrscht..:

      “Trotz der Voten will die Staatsregierung grundsätzlich an dem Projekt festhalten. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) sagte, die Entscheidung der Mehringer zeige, dass sie mehrheitlich von der bisherigen Planung nicht überzeugt seien. Es gelte nun zu prüfen, wie das Projekt weitergeführt werde.”

      Quelle: faz

      Antworten
    • Richard Ott
      Richard Ott sagte:

      @Markus Sacher

      “Die Kommentare bewirken NICHTS ”

      Wenn es tatsächlich so unwichtig wäre, welche Meinungsäußerungen im öffentlichen Raum und in den Kommentarspalten dieses Landes gemacht werden – wieso sind unsere Regierungsparteien dann so eifrig dabei, regierungsfreundliche Demonstrationen zu organisieren und darüber in den Staatsmedien berichten zu lassen?

      Antworten
      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Oder Putin mit seinen Internettrollen die man hier leider zur genüge trifft?

        Putin will keine Waffenlieferungen des Westens an die Ukraine, deshalb sollten wir mehr liefern.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Oder Putin mit seinen Internettrollen die man hier leider zur genüge trifft?”

        Jaja, jeder, der die großartige Ampelregierung blöd findet, muss von den Russen bezahlt worden sein. Grüner Wahn in seinem psychopathologischen Endstadium – Hillary Clinton hat kurz vor ihrem politischen Ende auch so wirr geredet.

        “Putin will keine Waffenlieferungen des Westens an die Ukraine, deshalb sollten wir mehr liefern.”

        Hoffentlich sagt Ihnen Putin nicht, dass Sie auf keinen Fall von hohen Felsklippen springen dürfen… ;)

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @dobeldo

        Via Ukraine wurde die Nato entwaffnet,
        Pistorius verspricht Kriegsfähigkeit in 5-8 Jahren war 10 Jahre** oder mehr erfordert.
        Gefordert wird was man nicht hat.

        Was man nicht hat, kann man nicht liefern, die verschenkten Waffen wurden immer noch
        nicht nachbestellt. Lieferzeit ab 2 Jahre.

        **Weil man über keine Ausbildungskapazitäten verfügt &
        ohne Ausbildung jeder Waffenträger nur canon fodder ist.

        Wer die Dimension des Verlusts an Wehrfähigkeit vor dem Ukie Krieg kannte,
        trat für Frieden ein, die Leben der Ukies zu schonen, selbst die Ukie Nazis könnten noch leben.

        Die Beschähmung von Putinide, Querdenker, Impfverweigerer, Klimaleugner, Chauvinist, Rassist, Nazi, Xenophobist, Homophobist ist
        so unqualifiziert wie ihr Ursprung.

        Peter Scholl Latour über die Probleme der Bundeswehr, Afghanistan, Al Quaida
        und solche Mandatsträger die niemand braucht.
        https://www.youtube.com/watch?v=qUG5VHhKT9U

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Keine ihrer Behauptungen habe ich tatsächlich zu getroffen.

        Gib dir mehr Mühe Dummkopf.

        Entsprechend deinem Niveau folgende Frage: Also alle Demos gegen die Dummköpfe von der afd sind also von der ampel gesteuert?

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Lieber Alex, du bist wahrscheinlich erst gestern geboren worden und gehst davon aus dass der europäische Teil der NATO vor dem durch Putin begonnen Ukrainekrieg bis an die Zähne bewaffnet war und von der Ukraine gezwungen worden ist ihre Lager leer zu machen und nicht bei der Industrie nachzubestellen.

        Das haben wir selber verbockt. Dazu brauchen wir die Kindermörder aus dem Kreml nicht.

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Nachtrag:
        Es haben sich vor ein paar Tagen Leute über Offtopic-Themen beschwert, bitte bleiben sie Alex und Richard beim Thema. Sonst müssen ihre afd-russenland-trollkollegen auch sie anschwärzen.

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @lieber dobeldo

        Der Westen ist pleite,
        die Produktion der Abrams M1 wurde vor 10 Jahren eingestellt, dito. Bradley Schützenpanzer.
        Wie der Leo II sind das death traps, vgl. Mercava in Gaza.

        Alle Regierungen haben ihre Armeen zu Tode gespart.
        Frankreich brauchte die BW in Mali als absolutes Armutszeugnis.
        USA und UK bekommen von Huti Sandflöhen das Fürchten gelehrt, jetzt gerade.

        Was die Bundeswehr an Kriegsbeständen hatte (!), wurde in den vergangenen 30 Jahren verschenkt (z.B. die EPA in den Balkan) bzw. in Kriegsgebiete geliefert, vgl. kurdische Jesiden mit MG3, G3, Handgranaten und MILAN / Panzerfaust 3 wegen der US Schöpfung ISIS,
        vgl Scholl Latour Alquaida.

        Der point of no return für die Nato war 9/11,
        weil man danach auf – leichte Infantrie – umstellte, die Lehmhütten in shitholes zu erobern.
        Heute verfügt die Nato über NULL – Feldschlacht Kompetenz mehr – von den Waffensystemen zu schweigen.

        Für Feldschlachten braucht man MASSE, die sich der Westen nicht leisten kann.

        Tatsächlich war die Ukie Armee die stärkste Europas, gemessen an schwerem Gerät.
        Das blieb dem Kremel nicht verborgen, der ganze Artillerie Schrott aus dem kalten Krieg wurden in den vergangenen 2 Jahren über Ukie entsorgt.

        Sie haben nicht die geringste Ahnung von NICHTS.
        Sie trollen für eine Politik, die das alles verbrochen hat.

        be proud.

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @ Themaverfehlung

        Die BRD schaltet Hüttenwerken den Strom ab,
        brown outs und black outs zu verhindern.

        Von wegen Schwerindustrie zwecks Rüstungsindustrie.

        Komplett abverreckt.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @dobeldo

        “Also alle Demos gegen die Dummköpfe von der afd sind also von der ampel gesteuert?”

        Nein, ein paar sind natürlich auch von der Linkspartei gesteuert. In ein paar Regionen ist die Partei ja tatsächlich noch relevant – in Leipzig könnte ich mir das zum Beispiel noch vorstellen. ;)

        Oder, auch elegant, es wird eine staatsfinanzierte Organisation aus dem SPD- oder Grünen-Parteivorfeld vorgeschickt (gerne irgendwas mit “Demokratieförderung” der “zivilgesellschaftlichem Engagement”), die dann offiziell “einlädt” und anmeldet.

        ” und gehst davon aus dass der europäische Teil der NATO vor dem durch Putin begonnen Ukrainekrieg bis an die Zähne bewaffnet war und von der Ukraine gezwungen worden ist ihre Lager leer zu machen”

        Kommt jetzt schon wieder die NATO-Kriegspropaganda-Lüge von der armen, unschuldigen Ukraine, die weder jahrelang die Donbass-Region mit Artillerie beschossen hat noch von der NATO hochgerüstet wurde?

        “Das haben wir selber verbockt”

        Verbaerbockt. Das kommt davon, wenn man debile grüne Quotenfrauen über Geopolitik verhandeln lässt.

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Wir sind nicht Kriegspartei und können deshalb mit Russland nicht verhandeln. Was gibt es da auch zu verhandeln? Verpissen sollen die sich.

        Alexander du bist nicht vom Fach, erspare uns deshalb bitte deinen verlogenen Stuss aus deinen Risikospielen.
        Tatsächlich ist es so, dass Putin ein Schwein ist.

      • Tom96
        Tom96 sagte:

        Rules of engagement: a life in conflict 🔍
        London: Headline, 2005
        Collins, Tim, 1960-

        “Full Of Drama, Thought And Humour, ‘rules Of Engagement’ Describes In Graphic And Thrilling Detail Not Only Tim Collins’s Time In Iraq In The Lead Up To War And During The War Itself, But Looks Back On A Life’s Experience In The Army.”

        https://annas-archive.org/md5/82f3b7518a7011fbe7332c9857d3e28e

        Hier enden die Generationen der Kämpfer und Maulhelden schreiben sich die Finger wund.

        Nocheinmal Tim Collins,
        wiedergegeben in
        xxx. royal-irish.com/stories/lieutenant-colonel-tim-collins-eve-of-battle-speech :

        The speech, which was given more or less off-the-cuff to the 1st Battalion The Royal Irish Regiment (1 R IRISH) Battle Group on 19 March 2003, several days before crossing the Iraq border on Operation TELIC, became famous worldwide. It was recorded in shorthand by Sarah Oliver, a Mail on Sunday journalist. No voice or video recording of it exists and it is Sarah Oliver’s version of the speech which has been written into history.

        ‘We go to liberate, not to conquer.
        We will not fly our flags in their country.
        We are entering Iraq to free a people and the only flag which will be flown in that ancient land is their own.
        Show respect for them.

        There are some who are alive at this moment who will not be alive shortly.
        Those who do not wish to go on that journey, we will not send.
        As for the others, I expect you to rock their world.
        Wipe them out if that is what they choose.
        But if you are ferocious in battle remember to be magnanimous in victory.

        Iraq is steeped in history.
        It is the site of the Garden of Eden, of the Great Flood and the birthplace of Abraham.
        Tread lightly there.

        You will see things that no man could pay to see
        — and you will have to go a long way to find a more decent, generous and upright people than the Iraqis.
        You will be embarrassed by their hospitality even though they have nothing.

        Don’t treat them as refugees for they are in their own country.
        Their children will be poor, in years to come they will know that the light of liberation in their lives was brought by you.

        If there are casualties of war then remember that when they woke up and got dressed in the morning they did not plan to die this day.
        Allow them dignity in death.
        Bury them properly and mark their graves.

        It is my foremost intention to bring every single one of you out alive.
        But there may be people among us who will not see the end of this campaign.
        We will put them in their sleeping bags and send them back.
        There will be no time for sorrow.

        The enemy should be in no doubt that we are his nemesis and that we are bringing about his rightful destruction.
        There are many regional commanders who have stains on their souls and they are stoking the fires of hell for Saddam.
        He and his forces will be destroyed by this coalition for what they have done.
        As they die they will know their deeds have brought them to this place. Show them no pity.

        It is a big step to take another human life.
        It is not to be done lightly.
        I know of men who have taken life needlessly in other conflicts.
        I can assure you they live with the mark of Cain upon them.

        If someone surrenders to you then remember they have that right in international law and ensure that one day they go home to their family.
        The ones who wish to fight, well, we aim to please.

        If you harm the Regiment or its history by over-enthusiasm in killing or in cowardice, know it is your family who will suffer.
        You will be shunned unless your conduct is of the highest — for your deeds will follow you down through history.
        We will bring shame on neither our uniform or our nation.

        (On Saddam’s chemical and biological weapons.)

        It is not a question of if, it’s a question of when.
        We know he has already devolved the decision to lower commanders, and that means he has already taken the decision himself.
        If we survive the first strike we will survive the attack.

        As for ourselves, let’s bring everyone home and leave Iraq a better place for us having been there.

        Our business now is north.’

        Friedlich nachhause gehen steht an

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @dobeldo

        Habe mit der Pandemie aufgehört Rangabzeichen zu tragen, meine letzte Wehruebung war 2021 😷

        Mit rot gruen 1997 begann der Untergang der Bundeswehr.

        Die aktive Truppe weis nicht mal wen sie fragen koennte, die Lage Beurteilungen zu Ukie erspart man uns, zum Glück.

        Die Bundeswehr hat alle Prinzipien der inneren Führung verletzt, am besten auflösen und was neues anfangen….. Ohne Experten wie Agnes oder Anton.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Wir sind nicht Kriegspartei (…)”

        Wir bezahlen den ganzen Schwachsinn bloß zu einem wesentlichen Anteil mit.

        “(…) und können deshalb mit Russland nicht verhandeln. Was gibt es da auch zu verhandeln? ”

        Wir könnten zum Beispiel darüber verhandeln, ob man die Ukraine tatsächlich in die NATO lässt oder das mit einem Veto blockiert – und welche Gegenleistung Russland uns für dieses Veto anbieten würde.

        Das dürfte die Russen schon interessieren, sie reden ja sehr oft darüber, dass sie die Ukraine auf keinen Fall in der NATO wollen.

        “Verpissen sollen die sich. Tatsächlich ist es so, dass Putin ein Schwein ist.”

        Nicht gleich wieder alles vollgeifern, auch wenn Sie aufgeregt sind.

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Kommt noch was mit Substanz oder hat der Alkohol schon wieder den afd Ortsverein übermannt?

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        Sie sind ja so vernagelt, dass Sie nicht einmal erkennen, dass das ein substantieller Vorschlag ist.

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        “Wir könnten zum Beispiel darüber verhandeln, ob man die Ukraine tatsächlich in die NATO lässt oder das mit einem Veto blockiert – und welche Gegenleistung Russland uns für dieses Veto anbieten würde. ”

        Ach du dementer Holzkopf schon wieder. Wir haben doch bereits darüber gesprochen das unser Olaf dies bereits vor Putins Einmarsch angeboten hat und Putin statt weiter zu verhandeln dennoch einmarschiert ist. Das hast du alles als Unsinn abgetan und gemeint das wir als Vasall einer wirklichen Supermacht eh nichts entscheiden können.

        Jetzt ist das auf einmal der Zweig nachdem du greifst und was wir unbedingt tun sollen? Deine Argumente sind so beliebig wie es dir gerade in den Kram passt und wenn sie dir ausgehen, dann wird halt auch mal gelogen.

        Du bist eine oberflächliche Witzfigur. Das ist alles.

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @bello

        You know the good old ice cream trick?
        https://www.bitchute.com/video/LLd32DDILDLA/

        Buschmann plant neue Strafmaße für Pädophile,
        grün wünscht sich was in “merica” Gang und Gäbe ist.

        Klar,
        hetzt der Westen über verschleppte Kinder in Ukie,
        als ob der gesamte Osten nicht wüsste was dort liefe…bis zur Sonderoperation.

        Läuft nimmer.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Wir haben doch bereits darüber gesprochen das unser Olaf dies bereits vor Putins Einmarsch angeboten hat und Putin statt weiter zu verhandeln dennoch einmarschiert ist.”

        Nein, Sie hatten erzählt, dass unser vergesslicher Olaf Putin angeboten haben soll, dass der Westen während seiner (also Putins…) restlichen Amtszeit auf einen NATO-Beitritt der Ukraine verzichtet. Ein schwachsinniger Vorschlag, aber Sie finden Ihn toll.

        Aber erkennen Sie wenigstens, dass das ein ganz grundsätzlich anderer Vorschlag ist als das, was ich vorhin beschrieben habe?

        Ich hab noch eine Idee, die Sie noch viel mehr aufregen wird:

        Wir könnten auch einfach der Ukraine den deutschen Geldhahn abdrehen und auf EU-Ebene weitere Geldgeschenke und Waffengeschenke an die Ukraine mit einem deutschen Veto blockieren. Was glauben Sie, wie schnell dann die Ukrainer bei uns auf der Matte stehen und fragen, was sie tun müssen, damit es wieder deutsches Geld (das lieben sie am meisten) für sie gibt? :)

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Der von ihnen so verachtete Olaf hat zumindest einen Vorschlag gemacht Gegensatz zum Dreckschwein Putin. Ergebnis gab es ja keins weil Putin die Verhandlung abgebrochen hat.

        Ihre Geldhahnidee verstehe ich nicht. Ich will nichts von den Ukrainern, ich will was von Putin und zwar das er sich verpisst.

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @bello

        Caren Miosga an den Lippen von Selenskji über Geheimnisse von Olaf und anderen leadern
        https://www.youtube.com/shorts/42jljW4JH-0

        So ist das also mit den Sicherheitsgarantien, die Olaf so beredt erläutert
        youtube.com/watch?v=OrYvIGlpsn4

        @Richard von Ott

        Niemand von Bedeutung verhandelt mehr mit Berlin,
        das wissen unsere Bauern noch nicht.

        Frieden mit Russland in kürzester Zeit,
        als Geschenk die Auslieferung aller Kriegsverbrecher einschl. der war mongos
        für die Endlagerung an einem Kurort fern aller Co² Quellen. Preiswert und wirksam.

    • dobeldo
      dobeldo sagte:

      Ich befürchte leider das diese Kommentare doch etwas bringen. Einfacher gestrickte Menschen lassen sich von Leiten wie Ott bestimmt einlullen, weil sie die Aussagen nicht prüfen.

      Alle anderen sind einfach nur genervt von ihm wie plump er versucht uns zu manipulieren.

      Antworten
      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Einfacher gestrickte Menschen lassen sich von Leiten wie Ott bestimmt einlullen, weil sie die Aussagen nicht prüfen”

        Kommt jetzt etwa ein staatlich finanzierter Werbeblock aus den Staatsmedien darüber, wie großartig die Regierungsbilanz der Ampelkoalition ist? Oder vielleicht ein unabhängiger “Faktencheck” der öffentlich-rechtlichen Qualitätsjournalisten? :D

        “Alle anderen sind einfach nur genervt von ihm”

        Freut mich sehr, dass ich der grünen Netzfeuerwehr so schön auf die Nerven gehe. Da triffts genau die Richtigen. :)

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Wir haben dich alle schon durchschaut. Du bist ein grüner der durch sein schlechtes Fürsprechen für die Affen von gestern die Grünen stärken will.

        Bleibst aber ein Dummkopf. Unterhalte dich doch mal mit Gebildeten, vielleicht bleibt etwas hängen.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @zimbodeldo

        “Wir haben dich alle schon durchschaut. Du bist ein grüner der durch sein schlechtes Fürsprechen für die Affen von gestern die Grünen stärken will.”

        Na, das sollten Sie nochmal durchdenken, vielleicht als Gruppen-Session mit der geballten Gedankenkraft und den mindestens 8 verschiedenen Geschlechtern in einem kompletten Grünen-Ortsverein?

        Wenn Sie das tatsächlich glauben würden, dann sollten Sie mich nämlich besser ungestört machen lassen anstatt sich an mir abzuarbeiten und mir regelmäßig mit Ihren neuesten Gewaltfantasien zu antworten.

      • weico
        weico sagte:

        @dubeldu

        “Alle anderen sind einfach nur genervt von ihm wie plump er versucht uns zu manipulieren.”

        Die Leute sind eher amüsiert zu sehen, dass Sie in ihrem Altern noch auf simpelste Staatspropaganda reinfallen und …bei Ihrer DDR-Vergangenheit…nicht aus der Vergangenheit gelernt haben.

        Correctiv muss schon zurückrudern und lügt im TV die Zuschauer schamlos an. Politiker verbreiten dann diesen Unsinn und die “Herde der Schafe” geht auf die Strasse… !

        https://twitter.com/OERRBlog/status/1752043480652615779

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        @weico:
        Was bilden sie Vollidiot sich eigentlich ein einem tatsächlichen DDR-Bürger erklären zu wollen was er hätte gelernt haben sollen? Ihren Paternalismus können sie sich bei ihren Sexurlauben in SEA durch die Haare schmieren lassen. Halten sie doch einfach mal die Fresse von Sachen die sie weder verstehen noch erlebt haben. Sie wären in der DDR super angekommen, weil sie sich fleißig bücken für alles und jeden. Schlafschafe seid ihr.

        Wer ist denn für mehr Polizei und Überwachung durch Geheimdienste? Wer will den Leute aufgrund ihrer Sexualität erfassen lassen. Ach ja die affen von gestern. Wie dumm ihr alle seid und das nicht merkt was hier abgeht….

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Auch lustig wie außer der afd-Russland-Fraktion hier niemand über correctiv und Potsdam redet, aber ihr immer wieder betont das correctiv zurückrudert. :D

      • weico
        weico sagte:

        Lügen im öffentlichen Fernsehen.. damit die “Schäfchen auf die Strasse” gehen .. :-)

        https://twitter.com/DrLuetke/status/1751929211114189078

        Nebenbei:
        Die beiden Geschäftsführe dieser “NGO” scheinen ja Beide je 120`000 Euro im Jahr zu verdienen. Die Bundeszentrale der politischen Bildung zahlt ja !

        Anette Dowideit, die Correctiv-Lügnerin im Presseclub, kommt auf “X” nun so massiv “unter die Räder”, dass sie schreibt:

        “Weil bei diesen Nutzern Argumente auf Basis von Fakten nicht funktionieren, steige auch ich auf X aus dem Austausch aus. Für faktenbasierte Diskussionen bin ich über andere Plattformen erreichbar.”

        Deutschlands Medien 2024….!

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Hasso Plattner hat sich übrigens gegen die afd und gegen Russland ausgesprochen in seinem nzz Interview anlässlich zum Geburstag. Das ist in Gegensatz zu eurem Verliererverein ein richtig erfolgreicher Mensch.

      • weico
        weico sagte:

        @dubeldu

        “Wer ist denn für mehr Polizei und Überwachung durch Geheimdienste?”

        …und wer ist FÜR DIREKTE DEMOKRATIE ..und wer dagegen !! :-)

        https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2021/kw08-de-direkte-demokratie-821786#:~:text=Die%20AfD%20schreibt%20in%20ihrem,Willensbildung%20der%20Parteien%20möglich%20sei.

        Für Leute wie Sie,die einen starken Staat und Führung gewohnt sind, ist diese Umstellung auf EIgenverantwortung und eigenes Denken sicherlich schwer.
        Aber mal an die eigenen Enkel denken, damit diese nicht auch als “sozialistische Kollektiv-Schafe” durchs Leben gehen müssen…wäre doch wass…oder ?!

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Ihre Argumentation passt hinten und vorne nicht. Vielleicht probieren sie es noch einmal nüchtern. :D

      • weico
        weico sagte:

        @ dubeldu

        “Hasso Plattner hat sich übrigens gegen die afd und gegen Russland ausgesprochen in seinem nzz Interview anlässlich zum Geburstag.”

        (Noch) darf man ja seine Meinung ja frei äussern .

        Nebenbei:
        Ende 2019 kritisierte Plattner eine geplante Vermögensteuer und drohte mit einem Wegzug aus Deutschland.

        Er ist also sicherlich kein Sozi, Linker oder Grüner. Vielleicht ein zukünftiger Werteunion-Wähler…?! :-)

      • weico
        weico sagte:

        @dubeldu

        “Ihre Argumentation passt hinten und vorne nicht. Vielleicht probieren sie es noch einmal nüchtern”

        …in dem Fall war es ein Volltreffer, gell..! :-)

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Klar, wer gegen Vermögenssteuer ist, ist definitiv keiner linker….

        Plattner war jahrelange SPD Wähler. Was er heute wählt ist unbekannt. Er wird aber schon aus seinen Bedenken gegenüber der afd keine Werteunion wählen so meine Vermutung.

        Ich beneide sie um ihr einfaches Weltbild. Sie müssen sehr glücklich sein.

      • weico
        weico sagte:

        @dubeldu

        “Sie müssen sehr glücklich sein.”

        KLAR !

        Ich macht es unheimlich froh, wenn ich etwas Aufklärung für ältere russophobe Menschen machen kann und ihnen das politische System von der direkte Demokratie/Eigenverantwortung etwas näherbringen kann.
        Auch wenn es bei Ihnen vielleicht nicht mehr viel nützt…vielleicht lesen ja ihre Enkel mit.

        Auch Hinweise über zum Teil staatliche finanzierte NGO’s , die dem kollektiven Staat zudienen ,biete ich solchen demokratiefernen Leuten gerne an.
        (Fast) Niemand will ja eine DDR 2.0 und auf den gleichen staatlichen Propaganda-Schwachsinn hereinfallen ,oder..?!

        Extra für Sie:
        https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/correctiv-geheimtreffen-im-innenministerium-kubicki-will-antworten-li.2179635

      • dobeldo
        dobeldo sagte:

        Wenn es nur wenigstens in sich stimmig wäre und sich nicht immer nur auf das Posten von Links zu irgendetwas beschränken würde.

  10. Lothar
    Lothar sagte:

    Waren es nicht “Die Grünen”, die gerade noch allen dringend vor dem Einbau einer Gasheizung gewarnt haben und den Einbau einer Wärmepumpe empfohlen haben, weil Gas ja so teuer werden soll? Mit keinem Wort haben sie erwähnt, dass der Strompreis in kurzer Zeit das 2 1/2-fache betragen wird.

    Antworten
  11. Alexander
    Alexander sagte:

    Egal wie oft diese Informationen wiedergekäuft werden,
    “hurra wir sind verblödet”.

    Industriestandort ist die BRD schon lange keiner mehr,
    wenn die Wähler nicht qualifiziert genug sind das Treiben zu beenden.

    Oder,
    wer würde Schulversagern das Bildungswesen überlassen,
    Märchenonkelz die Energie- und Industriepolitik,
    Trambolinerinnen die Außenpolitik,
    Kriegsdienstverweigerern den Ukie Krieg aus zu rüsten,
    oder Pharmalobbyisten ein Impfmandat?

    Ist gelaufen.

    Antworten
  12. Gnomae
    Gnomae sagte:

    Die Energiewende wird nie die prognostizierten Effekte erbringen.

    Windräder haben eine Lebenserwartung von 20 Jahren, vielleicht 30 Jahren und die Einspeisung muss subventioniert werden.
    Solarzellen haben eine Lebenserwartung von ca. 30 Jahren und die Einspeisung muss subventioniert werden.
    Nach dieser Zeit müssen wieder Neuinvestitionen erfolgen. In 60 Jahren also doppelte Ausgaben.
    Zusätzlich fallen die Kosten der Reservekraftwerke an und die Milliarden für den Netzausbau.

    Die Energiewende ist betriebswirtschaftlich zum Scheitern verurteilt.

    Jeglicher Nutzen für die Bevölkerung (günstige Energiepreise) ist bisher ausgeblieben, selbst die Industrie wandert langsam ab.

    Antworten
    • Tom96
      Tom96 sagte:

      @ Gnomae

      Folge den Stromgrößen

      Die Aktivseiten der Bilanzen des Kreditzertikatesystems brauchen mehr und mehr, um die Verbindlichkeiten der Passivseiten zur Vorfinanzierung der nächsten Raubzügen zu decken also auszugleichen.

      Die Solarzellen produzieren bei blauem Himmel soviel Nutzlosenergie, daß das niederkapazitäre Leitungssystem sofort zerbombt. Damit das nicht zum sofortigen Ruin dieses Geschäftsmodels führt, wird der Himmel versucht zu verdunkeln und manipuliert – es ist reinste ökomische Not. Siehe Panikkasper H. und Konsorten…

      Die Industrie und Landwirtschaft mit hohen Energiebedarf und Einspeiseflächen als Abnehmer und Lieferanten werden deshalb schnellstmöglich umgesiedelt in billiglohn Regionen und dort kostengünstig weiterbetrieben.

      Die privaten Haussolaranlagennettoeinspeiser wurden gezielt gemRNAt bis ihre Schwarten krachen.
      Damit kann der Einspeiseüberfluß wieder dereguliert werde und das Zertifikatesystem kommt eine Runde weiter.

      Antworten
    • JürgenP
      JürgenP sagte:

      @Gnomae Nicht vergessen: Gasbrennwertthermen und Ölheizungen haben eine Lebensdauer von 15 Jahren, gut gepflegt auch noch länger. Sie werden mit subventionierten Gas oder Heizöl betrieben. Kohlekraftwerke haben auch eine Lebensdauer. Sie wurden jahrzehntelang mit subventionierter Kohle betrieben. Zusätzlich fallen Milliarden zum Bohren, Fördern und Transport von Brennstoff an, zusätzlich die Beseitigung von Folgeschäden des Betriebs.

      … neulich fuhr vor Blankenese ein etwas antiquierter Containerriese vorbei. Der Käpt’n hatte wohl etwas verfrüht auf Schweröl umstellen lassen. Der Dampfer schmiss eine derart gelbe Schwefelsuppe aus dem Schornstein, dass der halbe Süllberg vernebelt war. Das kam damals öfter mal vor, die russischen Kohlecarrier waren gefürchtet. Die Blankeneser hoffen auf die “Abwanderung” derartiger Dreckschleudern. Der Ruhrpott und Bitterfeld lassen grüßen.

      Frage: wieviel ist Ihnen Ihre Gesundheit wert, “betriebswirtschaftlich” gerechnet?

      Antworten
      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @JürgenWärmeP

        Heute ist Ihre Grünpropaganda besonders intensiv.

        “Sie werden mit subventionierten Gas oder Heizöl betrieben”

        Ah, die “Subvention” besteht angeblich darin, dass die Energiesteuer auf das gleiche Stoffgemisch noch viel höher ist, wenn man damit einen Verbrennungsmotor zum Autofahren betreibt? :D

        “Das kam damals öfter mal vor, die russischen Kohlecarrier waren gefürchtet. Die Blankeneser hoffen auf die “Abwanderung” derartiger Dreckschleudern. Der Ruhrpott und Bitterfeld lassen grüßen.”

        Wenn Sie den Hamburger Hafen komplett stilllegen, ist es im Villenviertel noch viel schöner und sauberer. Der Ruhrpott lässt grüßen. ;)

  13. komol
    komol sagte:

    “Eine optimale statt der maximalen Wende ist das Ziel rationaler Energie- und Klimapolitik. Deshalb ist es gut, dass die Kostenfrage auf den Tisch kommt.”

    Also wenn das bisher nicht bis kaum der Fall war, wieso sollte es jetzt stark der Fall werden – wegen dem BVG-Urteil? Ich glaube man sollte mal verstehen, wieso das nicht der Fall war, und daraufhin, wieso es das auch nicht werden wird. Erstens sind W., P., R. usw. getrennte, also operativ geschlossene Teilsysteme der Gesellschaft, die mit unterschiedl. symb. generalisierten Komm.medien vor sich hin (also selbst-organisiert bzw. selbstreferentiell) prozessieren. Zweitens ist das Klima-Thema das Hauptproxy-Thema für die Digitalisierung der Gesellschaft bzw. den Wandel von G3 zu G4. Es geht also nicht einmal vorrangig um Klimaschutz.. manche beschreiben den Vorgang treffender aber leider auch unvollständig mit dem Begriff “ökosozialistisch”. Umso lustiger, wie sich die, die als Nutzobjekt der Gegenkommunikation dienen bzw. die, die zum Doppelnutzobjekt beider Kommunikationen werden (weil erstere sind ja (noch) nicht wirklich ausgereift), also irgendwas in der Mitte wollen, hier den harry rechnen, wo doch jeder weiß, dass diese Rechnungen, selbst wenn sie irgend jemanden echt interessieren würden, reine Konstruktionen sind. Man kann sie überall und an jeder Stelle, selbst als Leihe, ab(b)rech(n)en. Bspw. durch Einberechnung der Versicherungs- und Entsorgungskosten für Atommüll uswusf. Nein, lasst uns lieber auf die gesamtgesell. Funktion dieser Rechnungen schauen. Es sind Bsp. dafür, dass längst auch wissenschaftliche Kommunikation aufgebrochen wird und sich in Turbulenzen bewegt.. Die Wissenschaft steht zurzeit m.E. dort, wo das Recht steht, nämlich an der Aufpoppungsschwelle, während Wirtschaft, Politik, aber auch Religion, und nicht zuletzt Kunst und Erziehung (sowie Sport und Medizin) schon mehr oder weniger tiefer im Sumpf stecken. Lax gesagt: Die Menschen vertrauen immer weniger in die Kompetenz von Wahrheits- und Rechtsexperten usw. Wenn das in den 20ern zunimmt, und davon kann man ausgehen, dann könnte dies allein schon das Fass der Gesamtgesellschaft zum überlaufen bringen, ganz abgesehen von den Interdependenzen zw. den Funktionssystemen, die dann nun wohl alle für sich selbst in Turbulenzen stecken.. Wohin geht es dann: Auflösung der funktionalen Differenzierung der Gesellschaft G3, zumindest als Primärdifferenzierung, hin zu einer reinen Netzwerkgesellschaft, wo sich verschiedenstartige Kommunikationsfformen und -ereignisse verbinden, ohne innerhalb ihrer alten Funktionsbereiche zu bleiben.. Die Funktionssysteme öffnen sich informationell und am Ende wahrscheinlich sogar auch operativ.

    Antworten
    • Hector
      Hector sagte:

      Ja, ich hab auch die Befürchtung, man kann in komplexen Systeme in kurzer Zeit durch geballte Inkompetenz ziemlichen Schaden anrichten. Aber eigentlich waren die Merkeljahre die Vorbereitung.

      Antworten
  14. JürgenP
    JürgenP sagte:

    @BTO “Wir werden nicht umhinkommen, nach 20 Jahren ausschließlicher Fokussierung auf Kapazitätsziele für Erneuerbare endlich auch die ökonomischen Grundsätze von Effizienz und Effektivität in die Überlegungen mit einzubeziehen”.

    Wer ist “WIR”?

    Sind es dieselben Groß-Konzerne, die nun das Problem haben, erstmals real auf Effizienz und Effektivität ihres Tun und Handelns in einem Maßstab zu treffen, den sie bisher überhaupt nicht kannten? Sind es Unternehmen, besser Dinosaurier einer niedergehenden Epoche, die sponsored bei Gefälligkeitsstudie anschließend lautstark nach Unterstützung durch den Staat rufen, um weiterhin auf Masse statt Klasse zu setzen. Sind “wir” die Versorger, denen die Kohlenschiffe aus Übersee nicht groß genug sein konnten und deren Müll-Castoren und Restmüllhöhlen verstaatlicht werden, damit sie ihren Dreck nicht selbst beseitigen müssen? Sind es die “Wir-Unternehmen”, die es jahrzehntelang durch Sponsoring & Lobbying (um nicht zu sagen: Korruption) in Bonn, Berlin und Brüssel verstanden haben, die aufkeimenden innovativen Entwicklungen nieder zu halten, um jetzt der “Politik” den Schwarzen Peter für angebliche Unfähigkeit zuzuschieben.

    Letztlich dokumentiert auch diese Studie eindrucksvoll, wie Hochrechnungen nach Excel-Junkie-Manier weiterhin auf dem Pfad der jahrzehntelangen Lähmung und Desorientierung (der Energieversorgung) ohne jeglichen Lösungsansatz führen. Geboten wird alter Elektro-Wein in neuen Schläuchen. Mehr nicht.

    Damit es nicht wieder schief läuft: anstatt nach (rein) ökonomischen Grundsätzen von Effizienz und Effektivität zu handeln, sind zuerst systemische Grundsätze des Funktionierens nach Pareto anzuwenden. Professionell. Von Ingenieuren, nicht von Juristen, Controllern und sonstigen Handlangern.

    Anzusetzen ist konsequent an Strukturen und Engpässen. Pareto hilft, die Sache zu beschleunigen.

    Antworten
    • Richard Ott
      Richard Ott sagte:

      @JürgenWärmeP

      “Sind es dieselben Groß-Konzerne, die nun das Problem haben, erstmals real auf Effizienz und Effektivität ihres Tun und Handelns in einem Maßstab zu treffen, den sie bisher überhaupt nicht kannten? Sind es Unternehmen, besser Dinosaurier einer niedergehenden Epoche, die sponsored bei Gefälligkeitsstudie anschließend lautstark nach Unterstützung durch den Staat rufen, um weiterhin auf Masse statt Klasse zu setzen. (blablabla) Sind es die “Wir-Unternehmen”, die es jahrzehntelang durch Sponsoring & Lobbying (um nicht zu sagen: Korruption) in Bonn, Berlin und Brüssel verstanden haben, die aufkeimenden innovativen Entwicklungen nieder zu halten, um jetzt der “Politik” den Schwarzen Peter für angebliche Unfähigkeit zuzuschieben.”

      Na Ihr grüner Ideologie-Sermon illustriert unser Problem doch ganz gut:

      Sie begreifen nicht einmal, dass die Großkonzerne einfach ihre Produktion ins Ausland verlagern können, wo es noch keine wahnsinnig gewordene Regierung gibt, die Energie möglichhst stark verteuern will.

      “Damit es nicht wieder schief läuft: anstatt nach (rein) ökonomischen Grundsätzen von Effizienz und Effektivität zu handeln, sind zuerst systemische Grundsätze des Funktionierens nach Pareto anzuwenden. Professionell. Von Ingenieuren, nicht von Juristen, Controllern und sonstigen Handlangern. ”

      Nichtssagendes Systemtheorie-Gesülze.

      Was soll denn ganz *KONKRET* die grüne Lösung für unser Energieproblem sein? Und wie viel kostet sie?

      Antworten
      • JürgenP
        JürgenP sagte:

        @RO & Alex Bestellt, geliefert. Allerdings: “Die Lücke ist zu groß”, um weiterzumachen und mit Ihnen auf ggf. einen Nenner zu kommen. Dabei geht es nicht um Inhalte, sondern um die Art und Weise Ihrer Kommunikation. Wie wäre es statt fortgesetzter Demagogie (weswegen sich hier viele gute Kommentatoren schon verabschiedet haben) mit freiem Austausch, Diskurs, ggf. Veränderung oder gar Akzeptanz von Meinungen.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @JürgenWärmeP

        “Wie wäre es statt fortgesetzter Demagogie (weswegen sich hier viele gute Kommentatoren schon verabschiedet haben) mit freiem Austausch, Diskurs, ggf. Veränderung oder gar Akzeptanz von Meinungen.”

        Verlangen Sie da gerade etwas von mir, das Sie selbst nicht zu leisten bereit sind?

        Würde zur Verlogenheit der Grünen ja passen.

  15. Tom96
    Tom96 sagte:

    Die Geoengineeringwaffen verändern massiv das Wetter, somit ist keine Temperaturmessung auch nur annäherd der Wirklichkeit entsprechend. Wer seine Augen, Ohren und Nase aufmacht und die Methoden der Wetterwaffen erforscht und erlernt hat, weißt das bereits seit dem Vietnamkrieg.

    Damit ist der Ursprung der gesamten “Klima”agenda längst als ein Betrugssystem offengelegt.
    Die Natur wehrt sich mit ihrem Boden, den Wäldern, der Gewässer, den Winden, Tieren und allen deren wundervollen Energien gegen die bösartigen Schädigungen durch Menschen welche aus Zertifikategier bis zur Zerstörung von allem gehen.
    Die Vermögen der hier Lebenden aus 75 Jahren Arbeit werden dazu geraubt und kriegerisch verschwendet.

    Das Ziel muß jeder selbst verstehen, dann ist die Zukunft eine Frage von Sekunden.

    Antworten
  16. Dr. Lucie Fischer
    Dr. Lucie Fischer sagte:

    Es gibt eine Aussage von R. Habeck, die in 5 Worten Grüne Realitäts-Verweigerung ausdrückt:
    https://www.youtube.com/watch?v=WUWdhRlkKMY
    “Wirklichkeit ” wird als Feind definiert und verkauft, als sei es nicht das Problem jedes Einzelnen, jeden Tag, anfallende lästige Aufgaben und Probleme einfach zu lösen.
    Märchenerzähler ermöglichen Kindern, in tröstende Phantasieen zu flüchten –
    am Ende wird alles ” gut”, der Prinz bekommt die frühere Dienstmagd- Prinzessin und sie leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage.
    Das Realitätsprinzip ist leider immer eine Beleidigung für die kreative Phantasiewünsche , deren Verwirklichung harte Leistung erfordert.
    Auch ” Gender”- Propaganda beruht auf Wunschdenken- allerdings auf dem
    kognitiven Niveau von unter 5-Jährigen, die sich oft inständig Brüste , Babys bekommen können ( Jungen ) oder Phalli ( Mädchen ) herbei wünschen. Der Neid von Erwachsenen auf das jeweilig andere Geschlecht beruht auf solchen kindlichen Omnipotenz-Wünschen und Phantasieen.
    Einige Zeit kann Auto-Suggestion mit Allmacht der Gedanken individuell wirksam sein, z.B. Analgesie von ” Fakiren”, allg. Schmerzbekämpfung. Gute -Coaches können mit dieser Methode sportliche Leistungen steigern.
    Wenn aber Politiker auf suggestiv- beschwörende Propaganda setzen, ist Gefahr in Verzug.
    ( Zur Geschichte von ” Suggestion”: Èmile Coué, wiki ) .

    Antworten
  17. Lothar
    Lothar sagte:

    Wenn es dann immer noch grüne Politiker gibt, die einem rotzfrech ins Gesicht sagen, der Strom aus Sonne und Wind kostet nichts, dann werde ich aber so was von wütend. Wenn man mir dann andauernd weitere Unwahrheiten, wie z.B. in der Migrationsdebatte, auftischt fühle ich mich so verarscht, wie ein 15-jähriger, dem man die Existenz vom Weihnachtsmann als Tatsache verkaufen will.

    Antworten
    • Richard Ott
      Richard Ott sagte:

      @Lothar

      “grüne Politiker gibt, die einem rotzfrech ins Gesicht sagen, der Strom aus Sonne und Wind kostet nichts”

      Jaja, die sagen immer: “Wind und Sonne schicken keine Rechnung.”

      Das stimmt ja tatsächlich – der Solarmodulhersteller, der Windkraftanlagenhersteller, der Elektriker, der Netzbetreiber und der Lieferant für die großen Energiespeicherakkus allerdings schon…

      Uranoxid schickt übrigens auch keine Rechnung, es ist einfach so im Gestein da, aber das lassen unsere Grün*innen komischerweise nie als Argument gelten, obwohl es sie eigentlich genauso überzeugen müsste… ;)

      Antworten
  18. foxxly
    foxxly sagte:

    ……… es nutzt nichts.
    denn es ist bei den regierungen merkel/scholz, absolut kein wille da, deutschland wirtschaflich stark zu halten.
    genau das gegenteil ist fakt,
    daher handeln diese führer vorsätzlich!

    es sind deutschland-hasser am werke.
    solange die blockpartei drann ist, wird sich kaum etwas entscheidendes ändern!

    seit knapp 20 jahren schon läuft die politik gegen deutschland…………
    und der wähler merkt es nicht und wählt brav seine schlächter.

    für die machthaber ist dies eine super erflogsgeschichte und PR-arbeit! perfekter geht es kaum.
    ein ganzes volk hinter die fichte führen und zur schla…tbank zu bringen.

    Antworten
    • Lothar
      Lothar sagte:

      Ich habe mich letztens mit einem Grünen unterhalten. Die Abwanderung der energieintensiven Industrie aus Deutschland ist bei denen voll eingeplant und wird akzeptiert und für gut befunden. Die Unterstützungsanträge für die Industrie von Seiten Habecks, sind nur politisches Geplänkel und ein Täuschungsmanöver, weil auch die Grünen wissen, dass eine solche Subvention nicht geleistet werden kann. Man kann dem doofen Volk natürlich nicht die Wahrheit sagen.

      Antworten
      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @Lothar

        “Die Abwanderung der energieintensiven Industrie aus Deutschland ist bei denen voll eingeplant und wird akzeptiert und für gut befunden.”

        Was glauben denn Ihr grüner Bekannter, was wir dann stattdessen hier in Deutschland machen, wenn die energieintensive Industrie erstmal weg ist?

      • JürgenP
        JürgenP sagte:

        @Lothar “… mit EINEM Grünen unterhalten”.

        Schlussfolgerung: “… ist bei DENEN voll eingeplant und wird akzeptiert und für gut befunden”.

        Aha.

        Habe mich neulich mit einem blau-braunen AfD-ler nett unterhalten. Er stimmte zu, dass es von allen AfD-lern und AfD-lerinnen akzeptiert und für gut befunden wird, die vielen ausländischen Pflegekräfte in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen mit allen Hautfarben, die die Welt zu bieten hat, NICHT zu “remigrieren”. Auch ein AfD-ler weis ja nie, wann er/sie mal auf Pflege angewiesen ist.

        Ob allerdings die Pflegekräfte die AfD-ler pflegen würden, wenn die sich zuvor im Höcke- oder Weidel-Ton über ihre Remigrationsgesinnung lautstark outen, steht auf einem anderen Blatt.

        Ich vermute, sie würden es trotzdem tun.

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @JürgenWärmeP

        “Habe mich neulich mit einem blau-braunen AfD-ler nett unterhalten.”

        Wo saßen *Sie* denn nett mit einem AfDler zusammen ohne dass das Gespräch eskaliert ist – etwa im Paulanergarten?

        Na, schauen wir mal, was für eine Geschichte Sie erzählen wollen.

        “Er stimmte zu, dass es von allen AfD-lern und AfD-lerinnen akzeptiert und für gut befunden wird, die vielen ausländischen Pflegekräfte in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen mit allen Hautfarben, die die Welt zu bieten hat, NICHT zu “remigrieren”.”

        Die zu “remigrieren” hat auch nie jemand vorgeschlagen. (Außer wenn sie schwere Straftaten begehen oder Lügen über ihre Identität erzahlt haben, was bei echten Fachkräften in medizinischen Berufen allerdings eher ungewöhnlich ist. Da haben wir viel üblere Migranten-Problemgruppen, die unsere Aufmerksamkeit viel dringender brauchen.)

        Ist das die tollste linksgrüne Moralgeschichte, die Ihnen heute so einfällt?

        “Ob allerdings die Pflegekräfte die AfD-ler pflegen würden, wenn die sich zuvor im Höcke- oder Weidel-Ton über ihre Remigrationsgesinnung lautstark outen, steht auf einem anderen Blatt. Ich vermute, sie würden es trotzdem tun.”

        Und dann stehen alle im Pflegeheim auf und klatschen – sogar die Rollstuhlfahrer.

      • Alexander
        Alexander sagte:

        @JuergenP

        Hamburger Apothekerinnen schwärmen nicht nur fuer Habeck, sondern auch fuer ihre voll integrierte türkische Putze, ungeachtet dass Türken besseres zu tun haben. H6

        So lebt es sich von den Zwangsbeitraegen ohne Ruecksicht auf Wettbewerbsverluste der Zahler…

        Am Ende holte die Realitaet jeden ein, auch Sie.

      • JürgenP
        JürgenP sagte:

        @RO & Alex Bestellt: geliefert. Gibt es noch was substanzielles heute aus der AfD-Zentrale?

      • Richard Ott
        Richard Ott sagte:

        @JürgenWärmeP

        Haben Sie auch eine echte Geschichte im Repertoire oder nur solchen Paulanergarten-Gesinnungskitsch?

  19. Jürgen
    Jürgen sagte:

    Wenn man keine Argumente hat, packt man als Allgeneinplätze wie die 80/20-Regel aus? Interessant! Warum wird hier von der Steigerung der Erzeugungskapazitäten fabuliert, wenn schon die schwäbische Hausfrau weiß, dass sie sich einen Batteriespeicher zur Solaranlage kaufen muss, damit die Schwankungen egalisiert werden. Eine sehr kurze Recherche hätte zum Ergebnis gehabt, dass die Speicherkapazitäten überproportional zur Erzeugerleistung steigen.

    Antworten
  20. Richard Ott
    Richard Ott sagte:

    “Es gibt zahlreiche Studien, deren Aussagen die technische Machbarkeit der Energiewende betonen, die Kosten dabei jedoch ausblenden.”

    Wir könnten auch alle deutschen Exportprodukte wieder per Segelschiff anliefern. Technisch durchaus machbar, aber das ist bei ganz vielen schwachsinnigen Ideen der Fall und ermutigt dann schwachsinnige Grüne, wo man sie eigentlich abschrecken müsste.

    Wenn die kritischen Artikel in der regierungsfreundlichen Mainstream-Zeitungslandschaft weiter so lasch sind, dann gehen wir sicherlich pleite bevor wir das schwachsinnige und selbstzerstörerische Energiewende-Projekt in Deutschland gecancelt haben.

    “Das Beispiel Schweden etwa zeigt, wie diese Kraftwerke dauerhaft mit Erneuerbaren auf wirtschaftlich optimalem Niveau kombiniert werden können.”

    Schweden hat allerdings einen Mix aus Atomkraft und Wasserkraft, was viel einfacher regulierbar ist als sonnen- und windbasierter Zufallsstrom. Von Deutschland ist das schon aus topographischen Gründen nicht kopierbar. Wobei es natürlich “technisch machbar” wäre, ein ähnliches Hochgebirge wie den skandinavischen Bergrücken künstlich in Deutschland aufzuschütten und dann dort Wasserkraftwerke rein zu bauen…

    Antworten

Ihr Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.