Schulden

Die gravierende Überschuldung ist das Grundproblem der Weltwirtschaft. Immer mehr Schulden werden unproduktiv verwendet – für Spekulation und Konsum. Eine schmerzfreie Lösung für die Schuldenkrise ist nicht in Sicht.

~ AKTUELL ~

/

Italienische Kapitalflucht?

, , , , , , , , , ,
Ein Freund von mir betreut in der Schweiz vermögende Italiener bei der Geldanlage. Kürzlich berichtete er mir von einer zunehmenden Verlagerung von Geld aus Italien und dem Euro. Er meinte, es wäre weniger die Angst vor einem Zerfall des…
/

Versiegen die billigen Kredite für die USA?

, , , , , ,
In der FINANCIAL TIMES bin ich über eine interessante Geschichte gestolpert. Den Rückgang der Finanzierung der Defizite der Amerikaner durch Europäer und Japaner. Es liegt an der geänderten Regulierung. Durchaus zu Recht könnte man…
/

Diesmal will der IWF nicht dumm dastehen

, , , , , , , , , , , ,
Bekanntlich wurde die letzte große Krise von der BIZ vorhergesagt und dort auch nur von William White als einsamen Rufer und Mahner im Umfeld von Schulden-Alchemisten, die davon ausgingen und -gehen, dass man mit Fresh Money alle Probleme lösen…
/

McKinsey fasst zusammen: (fast) alles schlimmer als vor zehn Jahren

, , , , , , , , , ,
Meine Ex-Kollegen haben das Thema Finanz- und Schuldenkrise schon vor Jahren ad acta gelegt. Einer der Gründe für meine Entscheidung, BCG vor fünf Jahren zu verlassen. Wie die Zeit vergeht! Hatte BCG in den Krisenjahren mit der Analyse der…
/

"Das letzte Hurra"

, , , , , , , ,
Dieser Kommentar von mir erschien bei WirtschaftsWoche Online: Der Aufschwung an der US-Börse basiert auf immer weniger Aktien. Die Weltmärkte haben sich schon lange vom amerikanischen Markt abgekoppelt. Bald dürften auch die…
/

Zum Stress in den Schwellenländern

, , , , , , ,
Meine Kritiker haben recht: Ich irre mich regelmäßig. Nicht nur ist eine erneute Krise bisher ausgeblieben, auch mit der Geldanlage bin ich nicht zu betrauen. So habe ich mehrfach in den letzten zwölf Monaten betont, die Märkte in den Schwellenländern,…
/

So beginnt es: "Die Zukunft liegt links"

, , , , , , ,
Na, wussten wir es nicht schon immer? Wenn die Krise in ihre nächste Phase tritt, werden jene, die die Hauptschuld an ihr tragen, die Politiker, den "entfesselten Märkten" die Schuld geben. Dann können sie noch mehr in die Wirtschaft eingreifen…
/

"The ticking time bomb that could blow up into a financial crisis"

, , , , ,
Die Mahnungen nehmen zu, auch in den normalen Medien. So schreibt der Telegraph über die Zeitbombe, die in den Weltfinanzmärkten tickt. Konkret geht es um den explodierenden Markt der Leveraged Loans, also der hoch riskanten, unbesicherten…
/

"Dr. Doom": Italien ist pleite

, , , , , , , , , , , ,
Freunde nennen mich zwar auch "Dr. Doom", aber ich bin natürlich nicht so berühmt wie Nouriel Roubini, der die Finanzkrise (auch) vorhergesehen hat, dies jedoch damals lauter verkünden konnte als ich. Nun äußert er sich im Telegraph und…
/

Die Bedeutung Chinas in einem Bild

, , , , , , , , ,
Quelle: Citibank Man beachte allerdings auch die hellblaue Fläche! Die hat in den Jahren 2005–2009 die Grundlage für die Eurokrise gelegt, die – allen Beteuerungen zum Trotz – noch lange nicht vorbei ist.
/

"Recession risk pushes Italy closer to a financial and political earthquake"

, , , , , , , , , ,
Gedankenspiel: In Italien kommt es zu einer Rezession: Wer hat Schuld und welche Wirkung hat es auf die Politik? Sicherlich kein Szenario, über das wir uns freuen können: "Italy’s economy has stalled abruptly over the summer and the industrial…
/

Die Highlights vom August

, , , , , , , , , , , , ,
Hier die Highlights vom August. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. DEUTSCHLAND KOMMENTIERT bei manager-magazin.de "Renten sichert man nicht durch mehr Umverteilung!" In der Tat…
/

China wird so oder so das Weltfinanzsystem erschüttern

, , , , , , , ,
Heute Morgen habe ich nochmals vertieft auf die chinesische Finanzsituation geblickt. Hier nun ein anderer Blickwinkel auf das Thema, wiederum aus der FT, die aufzeigt, dass die Lösung – so man davon sprechen kann – für das chinesische…

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen