„Notenbanken vor dem Endspiel?“

Dass die Notenbanken vor dem Endspiel stehen, ist hier seit langem Thema. Womit ich nicht sagen würde, dass ich mit dieser Auffassung alleine wäre oder es gar als Erster gesehen hätte. Heinz-Werner Rapp von Fern hat dies bei einer gemeinsamen Veranstaltung auch 2014 schon in diese Richtung gehend beschrieben. Die entscheidenden Fragen sind: Wie schnell […]

„Der Irrsinn der Doppel-Null“

Dieser Beitrag erschien am Freitag bei manager magazin online: Dass die Politik der Europäischen Zentralbank schon lange nicht mehr der Realwirtschaft dient, sondern nur der Konkursverschleppung auf europäischer Ebene, habe ich an dieser Stelle schon mehrfach erläutert. Insofern hat die gestrige Entscheidung der EZB nur erneut gezeigt, auf welches Szenario wir zulaufen: direkte Staatsfinanzierung und Monetarisierung. […]

EZB-Entscheid: Sell the News

Da lag ich mit meinem Kommentar zur EZB am letzten Donnerstagmorgen gar nicht so falsch: Heute tagt sie also wieder die Europäische Zentralbank. Gespannt blicken die Märkte der Welt nach Frankfurt und erhoffen sich die erlösende Nachricht: Noch mehr Geld – sei es in Gestalt von noch tieferen Refinanzierungszinsen, von noch negativeren Einlagenzinsen, von noch […]

„Wohlstand in Gefahr“

Ein interessanter Kommentar aus der NZZ. Wenn es in einem derart seriösen Medium steht, wo ist denn da der Proteststurm der Bürger gegen die Politiker, die uns ins Elend führen? Hier die Eckpunkte: „Die Schuldenkrise droht enorme Volumen an Vermögen zu vernichten. Sie gefährdet zunehmend die Marktwirtschaft, Freiheitsrechte und letztlich die Demokratie. Es gilt, endlich […]

Deleveraging? Wo???

Wer hat „deleveraged“, also Schulden abgebaut relativ zum BIP seit 2007? Nun, hier ist die Liste: Australische Unternehmen – da denke ich, dreht sich das Bild gerade drastisch. Wir in Deutschland, private Haushalte und Unternehmen – wie dumm, dann verlieren wir nur mehr. Spanische Haushalte und Unternehmen – wirklich beeindruckend! Immer noch recht hoch und […]

Die EZB und ihre Geldpolitik

Meine Meinunung zur Geldpolitik ist Lesern von bto wohlbekannt. In meiner gestrigen Kolumne bei der Wiwo habe ich gar zum Aktienverkauf in das Strohfreuer geraten. Hier mein gestriges Interview mit dem Deutschland Radio Kultur: → Deutschland Radio Kultur: Die EZB und ihre Geldpolitik, 11. März 2016

„Japanese monetary firepower misses the mark“

Regelmäßige Leser von bto wissen, dass ich Abenomics für gescheitert halte (und auch zum Scheitern verurteilt); uns, zumindest in Europa, auf dem Weg in ein japanisches Szenario – die Eiszeit – sehe; die Geldpolitik für ebenfalls gescheitert halte. Nun berichtet die FT in seltener Deutlichkeit vom Versagen der japanischen Geldpolitik: Die japanische Postbank wurde vor […]

Household Wealth in Europe

Heute Morgen haben wir gesehen, wie Schulden Vermögenswerte treiben und diese dann wiederum mehr Schulden ermöglichen. Jetzt geht es mal um die Vermögensverteilung in Europa. Unterstreicht mal wieder, in welcher Wohlstandsillusion wir in Deutschland leben! Zunächst einmal die Feststellung, dass die reicheren Haushalte in den Krisenländern leben:   Zwar ist das Nettovermögen der Haushalte dort […]

„Deutschland muss Arbeitgeber sein, nicht Sozialamt“

Leser von bto wissen, dass ich die Thesen von Gunnar Heinsohn für sehr interessant halte. Nicht nur zum Thema Wirtschaft (Eigentumsökonomik), sondern auch zu den Folgen der demografischen Entwicklungen. Seine Thesen auch zur Zuwanderung sind nicht immer „politisch korrekt“, dafür aber nachdenkenswert. So auch dieser Kommentar von ihm in DIE WELT. Auszüge: „Für den ökonomischen […]

Der Euro kann nicht funktionieren – auch das weiß das Establishment

Gestern habe ich den ersten Teil der Thesen des früheren englischen Notenbankpräsidenten Marvin King an dieser Stelle diskutiert. Heute nun die – nicht weniger klare – Analyse der Lage in der Eurozone. Auch dies nicht neu für Leser von bto. Dennoch die Highlights: „The basic problem with a monetary union among differing nation states is […]