Corporate aristocracy holding out against tax revolution

Es ist nicht das erste Mal, dass das Thema Unternehmensbesteuerung auch von der FT aufgegriffen wird. In der Tat muss man schon die Frage aufwerfen, ob es wirklich fair ist, dass die Staaten unter hohen Schuldenlasten leiden, die privaten Haushalte…

„Zehn Gründe, warum wir die Verlierer des Euro sind“

Wann immer die Eurokrise neu entflammt, übertreffen sich die Kommentatoren im In- und Ausland mit dem mahnenden Hinweis, dass wir Deutschen die eigentlichen Profiteure des Euro seien. Die Einführung der Einheitswährung hätte erst die Grundlage…

Britain's brightest leaving in brain drain and replaced with low skilled migrants

Ich würde annehmen, in Deutschland ist es nicht viel besser: Die Wanderungsbewegung der Bevölkerung mag mengenmäßig positiv sein, nicht jedoch, was die Qualifikation betrifft. Die Daten für England sind jedenfalls ernüchternd: Die…

Is Japan in danger of a “fiscal crisis”?

Meine spontane Antwort war bisher: ja. Doch vielleicht irre ich mich auch. Für mich lief es auf eine völlige Monetarisierung der Staatsschulden hinaus bei gleichzeitig schweren Zeiten für die überalterte Gesellschaft. Umso interessanter…

Vermögend und verschont

Griechenland ist jetzt ja brav und macht doch, was man von ihm verlangt. So zumindest die offizielle Sprachregelung. In den Nachrichten hört man dann immer, der "Staatsbankrott" sei damit abgewendet. Natürlich ist das Quatsch. Denn nicht der…

„Deutschland braucht eine neue Strategie“

Mit Blick auf die Verschuldungszahlen von McKinsey (siehe Mittwoch) wiederhole ich meine Forderung nach einem Wandel der deutschen Politik. "Wenn du merkst, das Pferd ist tot, steig ab", möchte ich den Politikern zurufen. Und zwar nicht, weil…

Schuldenschnitt für Portugal!

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal am 10. Januar 2014 bei bto. Da wir heute alle auf Griechenland schauen, nochmals die Erinnerung. Es gibt noch größere Probleme in der Eurozone! Irlands Rückkehr an den Kapitalmarkt gilt als Beweis,…

Ohne Schuldenschnitt geht es nicht

Griechenland ist pleite und hat deshalb bereits faktisch einen Schuldenschnitt bekommen, durch tiefe Zinsen und lange Tilgungsfristen. Nun ringt die Politik um weitere Schnitte, wobei ich dabei bleibe, dass es der neuen griechischen Regierung…

So oder so ist Griechenland nicht zu helfen

Ein Gastbeitrag von Professor Gunnar Heinsohn Für Griechenland rechnen renommierte Ökonomen des In- und Auslandes mit dem Wiedergewinn globaler Konkurrenzfähigkeit erst dann, wenn es endlich keine Geschenke mehr bekomme, sondern mit einer…

Paying Off Government Debt: Two Centuries of Global Experience

Werden Staatsschulden ordentlich bedient? – Die Historie spricht dagegen. Griechenland führt uns das eindrücklich wieder vor Augen. Doch wir wissen schon seit Jahrzehnten, dass es immer wieder auf dem gleichen Weg endet: mit Pleite, Inflation…

The changing face of employment

Wirtschaftswachstum wird langfristig von zwei Faktoren bestimmt: der Erwerbsbevölkerung und der Produktivität pro Kopf. Wie hier regelmäßig gezeigt, stehen wir im Westen vor einem deutlichen Rückgang der Erwerbsbevölkerung und zugleich…

Marcel Fratzschers vertane Chance in der FT

Marcel Fratzscher vom DIW ist es gelungen, sich neben Hans-Werner Sinn in der Öffentlichkeit zu positionieren. Dabei verfolgt er, um sich zu differenzieren (und vermutlich auch, um in Berlin Gehör zu finden) einen staatstragenden Kurs der…