„Erst Migration, dann Sozialismus“ 

Dieser Kommentar von mir erschien bei Cicero Online: Die zunehmende Ungleichheit soll hinter dem Aufschwung der Populisten stehen. In Wahrheit dient diese These nur dem Einstieg in immer mehr Umverteilung. Die Medien in Deutschland lieben Studien anerkannter Institutionen, die eine seriös-akademisch anmutende Grundlage für die eigene Weltanschauung liefern. Passen die Aussagen in das gewünschte Bild, können […]

Die Highlights vom September

Hier die Highlights vom September. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. „Das Märchen vom reichen Land – Wie die Politik uns ruiniert“ Seit Mitte September ist mein neues Buch im Handel. Die ernüchternde Bilanz der verfehlten Politik der letzten Jahre erfreut sich reger Nachfrage. Folgender Auszug gibt Ihnen einen Eindruck […]

So macht man das: keine Aufenthaltsbewilligung für Einwanderer, die staatliche Hilfen erhalten

Die Lösung liegt auf der Hand. Man muss die Tore zumachen für Einwanderung in das Sozialsystem. Macht man es nicht, ist der Sozialstaat nicht zu halten. Die USA machen es vor: „Wer ein Einwanderungsvisum hat und Lebensmittelhilfe, Unterstützung beim Wohnen oder die Krankenversicherung für Arme (Medicaid) in Anspruch nimmt, läuft künftig Gefahr, keine permanente Aufenthaltsbewilligung […]

Denkt an das Land – Beendet das Siechtum dieser Regierung so schnell es geht

Herzlichen Glückwunsch, Ralph Brinkhaus. Es gibt die Hoffnung, dass das Drama dieser Kanzlerschaft und dieser Regierung nun nicht mehr lange andauert.  Wir brauchen in Deutschland einen Politikwechsel. Weg von der Politik der letzten zwölf Jahre, die nicht nur die Demokratie massiv geschädigt hat, wie ein hervorragender Beitrag im Feuilleton der F.A.Z. schon vor Monaten eindrücklich beschrieben […]

Ernüchternde Fakten zu den finanziellen Folgen unserer Migrationspolitik

Meine Sicht auf Migration ist hinreichend bekannt. Migration von qualifizierten Menschen, die integrationsfähig und -willig sind, ist ein wichtiger Hebel, um den uns unweigerlich bevorstehenden demografisch bedingten Niedergang etwas aufzufangen. Migration von Menschen, auf die dieses Profil nicht zutrifft, verschärft vorhandene Probleme allerdings: eine erhebliche zusätzliche gesellschaftliche, soziale und finanzielle Last. Es ist insofern auch […]

Die Zuwanderung wird – langfristig – teuer

Immer wieder habe ich mich bei bto mit den finanziellen Folgen der Zuwanderung beschäftigt: → Wer sind die Armen in Deutschland? Dabei habe ich eine Studie der Bertelsmann Stiftung zitiert, von der die Stiftung aber nichts mehr wissen will: → Richtige Gedanken zur Bertelsmann Stiftung In der Studie heißt es: „Eine Wiederholung der Gastarbeitereinwanderung ist weder […]

Wohl wahr: Deutschland muss im Umgang mit Migranten pragmatischer und realistischer werden

Nachdem es sich um eine nachhaltige finanzielle Last und keinen Wohlstandsgewinn handelt, wenn wir in großem Umfang Zuwanderung in das Sozialsystem und die unteren Einkommensgruppen fördern, ist es nur vernünftig, endlich zu einem nüchternen Umgang mit der ungeordneten Zuwanderung zu kommen. Zeit, die Schuldkomplexe der Vergangenheit zur Seite zu schieben, findet die NZZ: „Auf keinem […]

Warum Europa keine Zukunft hat

Professor Gunnar Heinsohn ist regelmäßiger Gast bei bto. Gerade sein nüchterner Blick auf Migration und Bildung gibt immer wieder Anlass zur Ernüchterung. So auch heute, wo er auf einen Artikel bei ZEIT ONLINE reagiert, der sich kritisch damit beschäftigt, dass Deutschland gemeinsam mit Frankreich zum Weltmarktführer in Künstlicher Intelligenz (KI) werden könnte: → zeit.de: „Intelligenz artificielle“, […]

Migration gehört eben nicht „zur Entwicklung“

Es mangelt nicht an Begründungen, um Migration als „Folge der Globalisierung“, „unvermeidlich“ und „wirtschaftlich nutzbringend“ zu beschreiben. Dabei übersehen die Experten regelmäßig, dass es so nicht gehen kann bei einem schrumpfenden vergreisenden Europa und einer Bevölkerungsexplosion vor unserer Haustür. So auch dieser Experte, den die NZZ zitiert: „Von 1870 bis 1913 hat etwa jeder fünfte […]

„Die Sandwich-Generation“

Dieser Kommentar erschien bei manager-magazin.de und im September 2016 bei bto: „Uns geht es gut“, jubelte unlängst SPIEGEL ONLINE. Neue Zahlen des Finanzkonzerns Allianz belegen, dass die Geldvermögen weltweit weiter anwachsen, beinahe doppelt so schnell wie die Wirtschaftsleistung. Zwar merken die Experten der Allianz kritisch an, dass dies auch auf die Politik des billigen Geldes der […]