„Überschätzen die Märkte Macron?“

Dieser Kommentar erschien bei der WirtschaftsWoche Online: Investoren kaufen zunehmend vermeintlich günstige Aktien aus Europa. Frankreichs neuer Präsident Macron macht zusätzlich Mut. Warum die Märkte Gefahr laufen, Macron zu überschätzen und die wahren Probleme zu ignorieren. Unstrittig gehören die europäischen Börsen zu den günstigeren der Welt. Dies vor allem im Vergleich mit den USA, die sich, […]

„Is Germany Really Poverty-Stricken?“

Dieser Kommentar erschien bei The Globalist. Nach der Veröffentlichung kam die Presseabteilung des DIW auf mich zu und bat um einige Korrekturen. So war die Abkürzung falsch erklärt und die Zugehörigkeit zum Sachverständigenrat der Bundesregierung nicht richtig wiedergegeben. Das sollte gerade mir nicht passieren und war deshalb umso ärgerlicher. Darüber hinaus stellte das DIW fest, dass nach deren Daten […]

Zum Irrsinn der Rekordsteuereinnahmen

Dieser Kommentar erschien bei Cicero Online: Der Staat macht Überschüsse und die Begehrlichkeiten sind groß: Steuern senken, mehr Sozialleistungen, eventuell sogar mehr Investitionen? Ideen gibt es viele. Dabei ist ein Blick auf die Fakten eher ernüchternd. Zehn Thesen zu den 55 Milliarden Mehreinnahmen: Es ist ein Unding, dass der Staat trotz geringer Arbeitslosigkeit (dank boomender Wirtschaft) und geringen […]

„Zehn Gründe für einen Crash in den nächsten Monaten“ – und mindestens einer dagegen

Dieser Kommentar erschien bei der WirtschaftsWoche Online: Die Börsen eilen von Rekord zu Rekord. Euro- und Finanzkrise scheinen endgültig überwunden, die Weltwirtschaft wächst so schnell wie lange nicht mehr, die Inflationsraten ziehen an. Alles spricht für eine Fortsetzung des Aufschwungs in der Wirtschaft und an den Aktienmärkten. Doch man kann auch anders auf die Lage […]

Alle Immobilienblasen platzen – irgendwann

Dieser Kommentar erschien bei manager magazin online:  Die Krise des kanadischen Immobilienfinanzierers Home Capital mag andere Gründe haben. Dennoch ruft die Schieflage des Unternehmens, der einsetzende Run der Kunden und das eilig organisierte Rettungspaket von zwei Milliarden US-Dollar ungute Erinnerungen hervor. Auch die Finanzkrise begann vor acht Jahren mit ersten vereinzelten Schieflagen, erinnert sei an […]

Sie dürfen Geldanlage nicht delegieren

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Junge, kostengünstige Fintechs führen mit niedrigen Kosten und einfacher Steuerung der Geldanlage die traditionellen Banken vor. Das hat unbestreitbare Vorteile für Anleger, aber auch einen gravierenden Nachteil. In der letzten Woche habe ich an dieser Stelle die dramatischen Folgen des technologischen Wandels und vor allem der neuen Geschäftsmodelle für […]

Wenn Trends Wirklichkeit werden

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Sobald sich unterschätzte Trends durchsetzen, droht eine radikale Abwertung etablierter Spieler. Der Niedergang des stationären Handels in den USA ist erst der Anfang. Wir stehen vor einer Revolution. Bevor wir uns dem heutigen Thema widmen, folgender Hinweis. Im Oktober letzten Jahres habe ich an dieser Stelle das Pfund als […]

Das Ende der schuldenfinanzierten Wohlstandsillusion

Dieser Beitrag erschien in den Wirtschaftspolitischen Blättern, Ausgabe 4/2016. Der Artikel ist etwas umfänglicher, deshalb gut als Lektüre am langen Wochenende. Abstract: Seit 1980 ist die offene und verdeckte Verschuldung der westlichen Industrieländer deutlich gestiegen. Die Verschuldung diente dazu, kurzfristige Konjunkturschwächen und die Folgen des Eintritts von Osteuropa und China in die Weltmärkte abzumildern und […]

„Volksfront gegen den Euro“

Der folgende Kommentar erschien bei Cicero online. Es geht darin um die französischen Präsidentschaftswahlen und die zunehmenden Anti-EU- und Anti-Euro-Tendenzen, nicht nur in Frankreich. Bevor ich auf das Thema vertieft eingehe, dieser Hinweis zu den letzten Umfragen und den wahrscheinlichen Ergebnissen (via FT). Zunächst die Umfragen: Es sieht nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus, in dem vier Kandidaten […]

„Schwellenländer – die billige Zukunft“

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Schon bald werden die Emerging 7 (E7) die G7 überholt haben. Doch nicht nur das, sie sind auch die einzigen Märkte, die noch halbwegs preiswert sind. Wirkliche Strategen investieren dort. Schon vor einigen Wochen habe ich an dieser Stelle gezeigt, dass nur die Schwellenländerbörsen noch relativ preiswert sind und […]