„Deutschlands Wirtschaft wandert aus“: Daniel Stelter zu Gast bei BILD TV / Viertel nach Acht am 25.01.2023
Deutschland blutet aus!
BILD TV: Daniel Stelter bei „Viertel nach Acht“ am 01.12.2022 – Der Staat wird immer reicher, die Bürger immer ärmer.
Runter mit den Steuern
Daniel Stelter bei BILD TV / Viertel nach Acht am 29.09.2022: So verlieren wir den Energie-Krieg.
Die drohende Deindustrialisierung Deutschlands
Daniel Stelter im Interview bei „Aktien im Kopf“ am 11.10.2022: Die Rente in Deutschland ist eine Zeitbombe.
25.000€ für jeden unter 65
Daniel Stelter im Gespräch bei „René will Rendite“ am 18.10.2022: Das ist die größte Krise seit Gründung der BRD.
Warum haben wir nicht viel früher gehandelt?
Daniel Stelter im Gespräch mit Mario Lochner in dessen Format „QUO VADIS, Deutschland?“: Politiker verspielen unseren Wohlstand. – Doch so sind wir noch zu retten.
Wir stehen vor drama­tischen Wohl­stands­verlusten
Daniel Stelter bei plusminus, dem Wirtschaftsmagazin der ARD: Warum wir unseren Wohlstand verlieren, wenn explodierende Energiekosten den Mittelstand vernichten.
Ohne den Mittel­stand sind wir nicht wett­bewerbsfähig
Daniel Stelter auf dem SOLIT-Wertekongress 2021 in Wiesbaden: „Nicht erst seit Corona steht Deutschland vor unbewältigten Herausforderungen und großen Lasten für die Zukunft.“
Ein Traum von einem Land
Daniel Stelter auf der Kapitalmarkt- und Investmentkonferenz 2021 der Landesbank Baden-Württemberg
Deutschland 2040 - Eine ökonomische Perspektive
Daniel Stelter bei „René will Rendite“ zu den Koalitionsverhandlungen der Ampel-Parteien: „Ich will die Hoffnung nicht aufgeben, aber es wird nicht leicht.“
Bei Klima und Rente spielt die Ampel mit Deutschlands Zukunft!
Daniel Stelter im Gespräch mit Northern Finance zur Zukunftsfähigkeit von Deutschland und wie die Politik, Innovationen und Produktivität fördern muss.
Darum ist Deutschland kein reiches Land
„Finanzen und Erfolg“, Dr. Daniel Stelter im Gespräch mit Claus Roppel: Pleitewellen, Schulden & Inflation – So lege ich Geld an! (Interview Teil 2)
Wie schaffen wir Wohl­stand für die breite Masse?