Geldanlage

Negativzins, Bargeldverbot, Kapitalverkehrskontrollen, Helikoptergeld, Vermögensabgaben: Noch nie war es so schwer, Vermögen zu erhalten. Eine wirtschaftliche Eiszeit steht bevor – mit verheerenden Folgen für die Vermögen.

~ AKTUELL ~

/

Stimmt: Frankreich ist das größte Risiko für Euro und unsere Ersparnisse

, , , , , , , , , , , , , ,
Heute morgen haben wir diskutiert, wie falsch die Haltung der EU zu Italien ist - was nichts daran ändert, dass wir uns damit abfinden müssen, dass der Euro nicht funktionieren kann und in großem Knall mit erheblichen Verlusten für uns enden…
/

Zur Lage an den Börsen

, ,
Liebe Leser von bto, angesichts der aktuellen Lage an den Börsen kurz meine Einschätzung. Die ist nicht neu, sondern allen regelmäßigen Besuchern dieser Seiten und Lesern meiner Kolumnen bei WirtschaftsWoche, manager magazin und Cicero bekannt: Zunächst…
/

Die Highlights vom November

, , , , , , , , , , , , , , , ,
Hier die Highlights vom November. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. „Das Märchen vom reichen Land – Wie die Politik uns ruiniert“ „Das Märchen vom reichen Land“ erfreut sich…
/

"Rising recession risk leaves Europe acutely vulnerable to no-deal Brexit shock"

, , , , , , , , , , , ,
Leicht lässt sich aus Brexit, Handelskrieg, Ucitalia und Geldpolitik das Szenario eines (globalen) Wirtschaftsabschwungs und  einer neuen Eurokrise ableiten. Alleine die Tatsache, dass es so einfach geht, sollte alle Alarmglocken leuten lassen.…
/

"GE steht symptomatisch für die Krise des Systems"

, , , , , , , , ,
Dieser Kommentar von mir erschien bei der WirtschaftsWoche Online: In der letzten Woche verloren die Aktien von General Electric (GE) an einem Tag über sechs Prozent und notieren mittlerweile auf dem Niveau von 1995. Was für ein Absturz…
/

Märkte vor dem Minsky-Moment?

, , , , , , ,
John Plender von der FT ist ein besonders scharfsinniger Beobachter der Märkte. Darum lässt es aufhören, wenn er die Investoren vor einem "Minsky-Moment" sieht. Definiert ist dieser so (Wikipedia): "A Minsky moment is a sudden, major collapse…
/

"Albert Edwards: ‘Time Has Run Out’"

, , , , , , , , , , , , ,
Albert Edwards meldet sich gewohnt skeptisch zu Wort. Wie immer muss ich via Zero Hedge gehen, denke aber, die Kollegen haben eine gute Zusammenfassung erstellt. Diesmal geht es um graue Nashörner, also Risiken die offensichtlich sind, dennoch…
/

Synchronized Global Monetary Deceleration

, , , , , , , , ,
Es ist Zeit mal wieder genauer auf die Märkte zu blicken. Nicht zum ersten Mal zitierte ich dazu Lacy Hunt von Hoisington, dem es wohl ähnlich wie Albert Edwards ergeht, mit seinen anhaltenden Warnungen vor der Bewertung an der Börse. Auch…
/

Die Provinzen sollen zahlen – und schon wird es empfohlen!

, , , , , , , , , ,
Unvergessen bleibt die Euphorie von David Folkerts-Landau, Chefvolkswirt der Deutschen Bank zum Höhepunkt der Migrationskrise (zumindest bei mir). Heute mag man fragen, wo denn die ganzen Ingenieure und Firmengründer sind: → Lasst sie…
/

Wie billiges Geld und veränderte Wohngewohnheiten die Ungleichheit erhöhen

, , , , , ,
Der Titel des Artikels lautet: "Wie die Veränderung der Wohnausgaben die Ungleichheit erhöht hat."  Die Studie wurde sogar in der FT erwähnt: "Changes in housing costs have intensified, worsening inequality in Germany. The economists…
/

Keine Entwarnung

, , , , , , , ,
Dieser Kommentar von mir erschien bei WirtschaftsWoche Online: Der Oktober ist vorbei und eine Zwischenerholung könnte einsetzen. Das ändert nichts daran, dass die Märkte ihren Zenit überschritten haben. Während sich…
/

Die Highlights vom Oktober

, , , , , , , , , ,
Hier die Highlights vom Oktober. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. „Das Märchen vom reichen Land – Wie die Politik uns ruiniert“ Schon im ersten Monat schafft mein neues Buch…
/

"‚Their Luck Is Running Out‘: Why Albert Edwards Expects A Chinese Hard-Landing"

, , , , , , , , , ,
Heute wenden wir uns China zu. Das Land steht für ein Großteil des Wachstums der Weltwirtschaft in den letzten Jahren und zunehmend im Wettbewerb im Bereich der Hochtechnologie. Donald Trump hat vermutlich auch aus strategischen Gründen den…