Deutschland muss raus aus der Kuschelecke

Das Interesse Europas an der Bundestagswahl ist größer als das Interesse der Deutschen an Europafragen im Wahlkampf. Das werden die Deutschen am 23. September zu bereuen beginnen. → http://www.fuw.ch/article/deutschland-muss-raus-aus-der-kuschelecke/ Als Print-Version lesen PDF/1 MB/28.09.2013

Der Preis der Krise ist die Enteignung von Bürgern und Sparern

Die Tilgung der Schulden ist pure Illusion. Denkbar ist vielmehr eine Kombination aus Inflationierung und Schuldenschnitt im Zusammenhang mit einer dann fälligen Währungsreform. → http://www.geolitico.de/2013/09/04/der-preis-der-krise-ist-die-enteignung-von-buergern-und-sparern/

„Die Gefahr wird schwer zu stoppen sein“

Niedrigzinsen und Geldschwemme wecken nicht nur bei Privatleuten Angst vor Inflation. Auch Firmen müssen sich für eine Phase der Teuerung wappnen, sagt Unternehmensberater Daniel Stelter im Interview mit manager magazin. Auf das, was kommen könnte, seien viele Manager jedoch kaum vorbereitet. → http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-743420.html

Nach der Krise ist vor dem Aufschwung

Wie Unternehmen die stagnierende Wirtschaft für Überholmanöver nutzen David Rhodes/Daniel Stelter, FinanzBuch Verlag Erscheinungstermin: 6. Oktober 2010 + + + Das Buch, im englischen Originaltitel „Accelerating out of the Great Recession“, wurde 2010 mit dem „getAbstract International Book Award“ ausgezeichnet. + + + Schon früh, bereits im Sommer 2010, scheint die Krise von 2008 Vergangenheit […]

Deflationäre Depression

Konsequenzen für das Management Daniel Stelter, DUV Deutscher Universitäts-Verlag Erscheinungstermin: 1991 „Die vorliegende Arbeit war ein Wettlauf, ein Wettlauf mit der Zeit. Mit jedem neuen Crash, mit jedem neuen Finanzskandal, mit jedem neuen spektakulären Unternehmenskonkurs wuchs die Gefahr einer heftigen, deflationären Wirtschaftskrise. Und bekanntlich nutzen Szenarien und Verhaltensvorschläge wenig, wenn sie bereits vom tatsächlichen Wirtschaftsgeschehen […]