Wirtschaftsordnung

Eine Rückkehr zu den Grundsätzen nachhaltigen Wirtschaftens ist zwingend erforderlich. Schulden darf es nur zu produktiven Zwecken geben. Investitionen müssen in Innovationen und Bildung fließen statt in ein Leben auf Pump. Global gilt: Kooperation statt jeder gegen jeden.

~ AKTUELL ~

/

Zeit, aus den Bondmärkten auszusteigen?

In den letzten Wochen kam es zu den ersten größeren Abzügen aus Fonds, die auf Hoch-Risikoanleihen spezialisiert sind. Zeit wird es, wie wir…
/

Zur Party bei den Junk Bonds

Ein weiterer Blick auf die verzerrende Wirkung der Geldpolitik, diesmal von David Stockman. Es ist alles irgendwie bekannt. Es lohnt sich aber,…
/

Wenn das kein Warnzeichen ist

Immer wieder wird behauptet, der Mangel an Euphorie wäre ein sicheres Zeichen dafür, dass die Aufwärtsbewegung an den Märkten noch lange…
/

Studie: Kommt die Zinswende, dann kommt sie schnell

Hoch spannend bleibt die Frage, ob das derzeitige Zinsumfeld Bestand hat. Können die Zinsen nicht steigen, weil sie nicht dürfen? Können die…
/

Ich habe es immer noch nicht verstanden

Dieser Kommentar von mir erschien bei der WirtschaftsWoche Online: Anleger kaufen am liebsten, wenn es teuer ist. Sollte es nicht umgekehrt…
/

"How Billionaire Investors Hedge Against Geopolitical Black Swans"

Heute mal eine interessante Abbildung, die für sich selbst spricht: Courtesy of: Visual Capitalist → Visual Capitalist: "How Billionaire…
/

Wird China die führende Technologienation?

Byron Wien gehört seit Jahrzehnten zu den schärfsten Beobachtern an der Wall Street. In seiner letzten Mail befasst er sich intensiv mit China.…
/

Was steckt hinter den hohen Margen der US-Unternehmen?

Heute Morgen habe ich die Economics der Superstar-Firmen diskutiert. Soweit so einleuchtend und gut (oder schlecht, je nach Blickwinkel). Generell…
/

Tech ist keine Blase – solange es keine Gegenreaktion gibt

Im Blog der FINANZ und WIRTSCHAFT erschien ein weiteres Warnsignal für die Technologieaktien. Es wird erklärt, weshalb die Aktien in…
/

China steht so oder so im Zentrum der nächsten Krise

Dieser Beitrag erschien erstmals im April 2017 bei bto: In den vergangenen Wochen habe ich mehrfach auf die Bedrohung hingewiesen, die von…
/

"Infrastructure, not speculation, explains China’s corporate debt"

 Ich habe mich öfter kritisch zur Entwicklung in China geäußert, vor allem mit Blick auf die stark gestiegene Verschuldung. Zurecht? Vielleicht…
/

Highlights vom Oktober

WELTWIRTSCHAFT 2018 dürfte die Weltwirtschaft noch schneller wachsen als in diesem Jahr. Dennoch bauen sich hinter den guten Zahlen zunehmende…
/

Die Illusion der Eurorettung

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online:  Am Montag letzter Woche konnten die Leser von manager magazin online gleich…
© beyond the obvious • Dr. Daniel Stelter