Wirtschaftsordnung

Eine Rückkehr zu den Grundsätzen nachhaltigen Wirtschaftens ist zwingend erforderlich. Schulden darf es nur zu produktiven Zwecken geben. Investitionen müssen in Innovationen und Bildung fließen statt in ein Leben auf Pump. Global gilt: Kooperation statt jeder gegen jeden.

~ AKTUELL ~

/

"US-Dollar: Totgesagte leben länger"

Dieser Kommentar von mir erschien bei der WirtschaftsWoche online: Vor einem Jahr noch war das Interesse am Dollar groß, heute ist der…
/

Der kritische Pfad des Exits aus der Politik des billigen Geldes

Manchmal gibt es Artikel, die ich intellektuell für äußerst spannend halte. Vielleicht sind sie auch etwas überdreht. Auf jeden Fall geben…
/

Von der Lüge der risikofreien Bankenunion

Ach, wie kann man überall doch hören, dass die Bankenunion der Stabilität des Euro dient und auf keinen Fall alte Probleme, Stichwort –…
/

Das steht hinter dem Crash: gefährliche Bilanzschwäche der US-Unternehmen

Ein wichtiger Grund für die Nervosität an den Märkten dürfte die schlechte Qualität der Bilanzen der US-Unternehmen sein. Bekanntlich haben…
/

Eurozone: Fakten statt Ökonomen-Träume

Heute Morgen habe ich die Thesen der deutschen und französischen Ökonomen zur Sanierung des Euro betrachtet. Hier zur Erinnerung der Status…
/

Ökonomenvorschlag zur "Rettung" des Euros: von der Lösung eines Problems, ohne das Problem zu lösen

Viel ist in diesen Tagen davon zu lesen, wie notwendig es ist,  die Eurozone zu stabilisieren und für eine nächste Krise wetterfest zu machen.…
/

Die Notwendigkeit von Schulden

Am Montag  findet in der Schweiz – vor dem Hintergrund der dortigen Volksinitiative zur Umstellung auf Vollgeld – eine sehr interessante…
/

US-Börse: von wegen keine Blase!

Das nenne ich Optimismus: Quelle: FINANZ und WIRTSCHAFT Ja, es kann noch lange weiter bergan gehen. Ja, ich liege seit langem mit meiner…
/

Mit den Ratgebern kann die SPD nur untergehen

Da verhandeln sie wieder, die Großen der deutschen Politik. Am Ende wird wieder ein Papier stehen, das den Niedergang Deutschlands nicht nur…
/

Merkel ruiniert uns: Endlich trauen sich mehr seriöse Leute das offen zu sagen

Sicherlich haben alle Leser von bto das Interview schon gelesen. Dennoch verlinke ich es hier. Ich war von der Klarheit der Aussagen begeistert,…
/

Die nächste Phase der Krise wird ein soziales Desaster

Zum Zirkus gehören auch die Zuschauer. Deshalb ist es wichtig, dass die Medien auch ausgiebig aus Davos berichten. Dabei gibt es natürlich…
/

Deutschland handelt merkantilistisch

Gestern habe ich mich schon mit den (unsäglich dummen, weil nicht in unserem Interesse!) Handelsüberschüssen beschäftigt. Hier nun der Nachtrag. Zum…
/

Die Kritik an den deutschen Überschüssen wächst

Heute Morgen habe ich (erneut) die deutschen Handelsüberschüsse diskutiert. Diese sind nicht nur nicht in unserem Interesse, sondern machen…
© beyond the obvious • Dr. Daniel Stelter