Warnings from Japan for the eurozone

In Ergänzung zu meiner kleinen Japan-Serie der heutige Kommentar von Martin Wolf in der FT. Nicht, dass er nun etwas völlig anderes erzählen würde, es passt aber in das allgemeine Bild. Man könnte meinen, dass mit diesen Mahnungen letztlich…

The eurozone is turning Japanese - ist das wirklich ein Problem?

Folgende Zuschrift erhielt ich zu meinem gestrigen Kommentar zur letzten Chance Japans (leicht bearbeitet): "Ein interessantes Beispiel verdeutlicht die Auswirkungen der Deflation: 100.000 Yen, im Jahr 1995 als Bargeld gehortet, hätten im Jahr…

Ist dies Japans letzte Chance? – Besser wäre der rasche Bankrott

Japan als mahnendes Vorbild für den Westen? Für mich sicherlich. Japan ist uns 25 Jahre voraus, und obwohl wir das Beispiel sehen, denken wir immer noch, die Japaner hätten die richtige Medizin nur zu schwach dosiert. Deshalb sollen wir es…

beyond the obvious: Oktober-Highlights

Der Oktober hat seinem Namen alle Ehre gemacht und für einige Turbulenzen an den Finanzmärkten gesorgt. Grund genug für alle Kapitalanleger, ihre langfristigen Strategien nochmals zu überdenken. Dabei gilt gerade in Phasen der Unsicherheit:…

Doch kein Orden für die Japaner

Doch kein Orden für die japanischen Notenbanker. Wohl nach dem Motto, was ich tue, darf ein anderer schon lange nicht tun. Das ist natürlich eine unfaire Anmerkung. Denn obwohl Evans-Pritchard ein glühender Anhänger des Quantitative Easing…

George Osborne gets stay-at-home mothers back to work

Während wir uns in Deutschland über das Angebot von Google und Co., das Einfrieren der Eizellen ihrer Mitarbeiterinnen zu organisieren, noch aufregen, sollten wir uns lieber ernsthafter mit dem Thema beschäftigen und ehrlicher sein. Angesichts…

"Die Fed hat ihre Zie­le verfehlt – und die Fall­höhe ist hoch"

Anlässlich des Endes von Quantitativ Easing mein Kommentar bei manager magazin online: Nun ist es offiziell: Die US-Notenbank Fed beendet die Politik des Quantitative Easing (QE). Seit Beginn des Programms hat sie für immerhin fast 4.000…

"Wir werden Staats­pleiten und Aus­tritte aus der Euro­päischen Währungs­union erleben"

In der neuen Ausgabe des österreichischen Wirtschaftsmagazins trend findet sich auch ein Interview mit mir zur Lage in Europa. Wer meine Thesen verfolgt, kennt die Kernaussagen. Dennoch an dieser Stelle der Hinweis – nicht nur für meine…

Janet Yellen warnt vor zunehmender Ungleichheit

Die F.A.Z. befasst sich erneut mit dem Thema Piketty. Dabei wird die Kritik an seinen Daten und vor allem an der Behauptung, wonach die Kapitalerträge immer über der Wachstumsrate des Volkseinkommens liegt,  deutlicher. (F.A.Z.: "In einer…

Die Illusion "gleichwertiger Lebensverhältnisse"

Gestern habe ich Wolfgang Münchau großen Platz eingeräumt. Er ist ein klarer Verfechter von mehr Integration, Transfers und Schuldensozialisierung im Euroraum. Zwar kann man in Italien sehr schön beobachten, wie Währungsunionen (nicht)…

"Deutschland steht vor einer Staatskrise" – Italien vor dem Austritt? - Wir brauchen jetzt Billionen

Einige Leser werden den ersten Artikel schon gesehen haben. Ich finde ihn dennoch unterhaltsam, wenngleich der Inhalt natürlich keineswegs lustig ist. Doch die darin verwendeten Bilder sind toll. So dieses: "Man stelle sich vor, Bundeskanzlerin…

„Wie man Firmen zu mehr Inves­titionen mo­ti­viert“

Alle fordern mehr Investitionen. Doch warum investieren wir nicht? Diese Frage habe ich schon mehrfach gestellt und nun in einem ausführlichen Beitrag für das manager magazin aufbereitet. Auszüge: Kommentatoren, vor allem aus dem angelsächsischen…