Die EU darf kein Elitenprojekt bleiben

Man merkt, es ist Wahlkampf und die Unruhe nimmt zu. Wird es den „Europäern“ gelingen, einen weiteren Zuwachs der „Anti-Europäer“ zu verhindern, trotz Orban, Salvini und Le Pen und der Teilnahme der eigentlich schon fast ausgetreten Briten an der Europawahl, die den Brexit-Organisator und harten EU-Gegner Nigel Farage mit einer großen Mehrheit nach Brüssel schicken […]

2 – Ist Deutschland ein „reiches Land“? – Einkommen

Danach geht es um die Frage, ob wir ein reiches Land sind. Natürlich sind wir, verglichen mit 90 Prozent der Länder der Welt, ein „reiches Land“. Das bestreite ich keineswegs. Aber ich weise darauf hin, dass wir nicht so reich sind, wie gern erzählt wird. Professor Bofinger erklärt, dass wir bei der Einkommensentwicklung gemeinsam mit […]

Staatshaushalt: Mindestens 58 Milliarden müssten wir ab sofort sparen

Ich zitiere öfter den Nachhaltigkeitsbericht der Bundesregierung, wonach ab sofort zwischen 36 Milliarden und 115 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich gespart werden müssten, um die finanziellen Folgen der demografischen Entwicklung, also steigender Gesundheits-, Pflege- und Rentenkosten bei gleichzeitig sinkender Zahl der Beitragszahler aufzufangen. → Bundesfinanzministerium: „Vierter Bericht zur Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen“, 2016 Nicht nur die […]

Kann die EZB noch handeln – oder nicht?

Eine der spannenden Fragen für die kommenden Monate und Jahre dürfte sein, ob die EZB überhaupt noch handeln kann, um eine Rezession und eine Deflation zu verhindern. Zumindest mit Blick auf Italien verdüstern sich die Aussichten immer deutlicher: „Italy may be teetering on the brink of a ‘perma-recession’ that will see its public debt spiral […]

Hans-Werner Sinn zur Politik der Konkursverschleppung

Ausführliches und lesenswertes Interview mit Hans-Werner Sinn in The European. Ich greife wirklich nur ein paar Highlights heraus: „Wenn man misst, wie groß die Ungleichheit der Brutto- und der Nettoeinkommen ist, und den Unterschied als Maß für die Umverteilung nimmt, stellt man fest, dass Deutschland unter den großen Ländern der Erde das Land ist, das […]

Darum geht es: „France cannot recapture its former glory alone. But, as a leader of the EU, it can“

Die Kampagne läuft wieder. Obwohl wir wissen, dass die Eurozone nicht durch ein Eurozonenbudget und mehr Umverteilung stabilisiert werden kann (ich erinnere an die diesbezüglichen Studien des IWF), werden die Akteure aus Frankreich nicht müde, danach zu rufen. Ich bleibe dabei, dass es vor allem darum geht, die eigenen Finanzen aufzubessern, haben die Franzosen doch […]

„Der Brexit ist für die Briten alles – aber kein Desaster“

Dieser Kommentar von mir erschien bei Focus:  Im „Brexit-War-Room“ des Verhandlungsteams des Europäischen Rates soll ein Poster hängen. Darauf ist der belgische Comic-Held Tintin zu sehen, wie er mit einem Ruderboot im stürmischen Meer treibt, während der Kapitän ein riesiges Feuer entfacht. Titel: „Tintin und der Brexit Plan“. Die Nachricht ist klar. Die Briten versenken […]

Das Euro-Projekt ist gescheitert – was nun?

Malte Fischer, der kompetente Chefvolkswirt der WirtschaftsWoche erläutert, weshalb das „Euro-Projekt gescheitert ist“. Zustimmung fällt leicht. Offen bleibt jedoch die entscheidende Frage: Was folgt aus dieser Erkenntnis? „(…) der Euro hat viele der in ihn gesetzten Hoffnungen enttäuscht. Spätestens die Finanzkrise 2008 hat gezeigt, dass der konstruktivistische Versuch, eine funktionierende Währung auf dem Reißbrett der […]

Gedanken zur Sanierung des europäischen Bankensystems

Das europäische Bankensystem ist in keinem guten Zustand, allen Beteuerungen vom Gegenteil zum Trotz. Wie schlimm es aussieht, erkennt man alleine schon an den Aktienkursen. Weit von den Höchstständen entfernt, deutlich schlechter als die Wettbewerber in den USA. Gerade auch bei uns in Deutschland haben wir es mit einem Bankensystem zu tun, welches systematisch zu […]

Weshalb Europa die Schulden – endlich! – restrukturieren muss

Dieser Beitrag erschien 2015 zum ersten Mal bei bto. Er unterstreicht, dass es nicht am richtigen Verständnis der Krise und der nötigen Schritte fehlt. Ein Beitrag, basierend auf Überlegungen von Michael Pettis, den ich heute Morgen schon hatte:  Michael Pettis habe ich mit seiner klaren Sicht auf Schulden und deren Wirkung an dieser Stelle mehrfach verlinkt. […]