IWF vs. EZB

Ich habe die Diskussion zu Deflationsgefahren mehrfach beleuchtet und bleibe bei der Aussage: Gefahr groß, Wirkung verheerend, Medizin unwirksam. Zumindest, solange man auf die Gelddruck-Maschine setzt. Wer die Materie besser verstehen möchte, findet hier eine sehr gute Zusammenfassung: → FINANZ und WIRTSCHAFT: IWF vs. EZB, 12. März 2014

Die Nebelbomben des Oliver Blanchard

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass die Rolle als Chefökonom des Internationalen Währungsfonds eine politische ist, so hat ihn der derzeitige Amtsinhaber im Interview mit dem Handelsblatt am Dienstag erbracht. Statt Ross und Reiter klar zu nennen, hat er Nebelbomben geworfen, um die gegenwärtige Ruhe an der Krisenfront nicht zu gefährden. Klar, geht […]

US companies are carrying far more net debt than in 2007

Hartnäckig hält sich die Meinung, dass die Unternehmen die gute wirtschaftliche Lage und die tiefen Zinsen dazu genutzt hätten, ihre Bilanzen in Ordnung zu bringen. Vor allem in den USA wird mit Blick auf die hohen Bestände an liquiden Mitteln immer betont, wie solide die Unternehmen dastehen und welch großes Potential für Investitionen besteht. Schon […]

George Soros: Germany is „self-righteous“ and „hypocritical

George Soros macht Werbung für sein Buch. Ums Geldverdienen geht es ihm dabei nicht, eher um seine ganz eigene Mission. Dabei ist es interessant, die Besprechung in ausländischen Medien zu lesen. Hier der englische Telegraph. Durchaus realistisch werden die Probleme der Eurozone zusammengefasst. Auch die geringen Fortschritte bei der Bewältigung der Strukturprobleme werden angesprochen. Dazu […]

China droht die Pleite – Europa droht die Deflation

Die Aufmerksamkeit der Medien wächst. Während die chinesische Führung in offiziellen Stellungnahmen jegliche Risiken aus dem Schuldenboom der letzten fünf Jahre verneint, werden die warnenden Stimmen immer lauter. Sogar ein ehemaliger Mitarbeiter des englischen Finanzministeriums warnt vor den Folgen der Schulden und verlangt rasches Handeln: → The Telegraph: China needs to solve its debt crisis, […]

European banks face double hit from emerging market slide and ECB crackdown

Es steht nicht gut um die Wirtschaft und Kreditwürdigkeit der Schwellenländer, die immerhin mehr als 50 Prozent der Weltwirtschaft ausmachen. Es steht auch nicht gut um die Solidität des europäischen Bankensystems im Vorfeld des Stresstests durch die EZB. Letztere scheint die Wirtschaft für robust genug zu halten, schrumpfende Bankbilanzen oder gar die Schließung einzelner Banken […]

In China droht die Pleite

China ist in aller Munde. Mittlerweile ist es in den Mainstream-Medien angekommen: Der Verschuldungsboom in China hat zwar der Weltwirtschaft geholfen, den Einbruch von 2008 zu überwinden, aber letztlich nur Zeit gekauft. Die Schulden stiegen weiter: um immerhin 43 Prozent seit 2008 und davon die Hälfte in China. Ich habe schon vor einiger Zeit dargelegt, […]

The Bank of England will never unwind QE, nor should it

Schon vor einigen Monaten ist in England eine Diskussion entbrannt: Wie wäre es, wenn die Notenbanken einfach die von ihnen gekauften Staatsschulden annullieren? Der Vorschlag klingt verführerisch. Angesichts der Beziehung zwischen Staaten und Zentralbanken zahlt der Staat im Grunde sowieso nur Zinsen an sich selbst. Könnte es funktionieren? Die Befürworter dieses Vorschlags sehen das Inflationsrisiko […]

Und täglich grüßt die Deflationsdebatte

Als hätte es nicht schon genug Diskussionen zum Thema Deflation gegeben, geht es in dieser Woche fröhlich weiter. Das DIW fordert Quantitative Easing (QE), die WirtschaftsWoche hält dagegen. Mit dem richtigen Argument. Japan taugt wirklich nicht als Begründung für QE. Dabei werden die Zweifel an der Wirksamkeit der aggressiven Geldpolitik immer lauter. In einem launig gehaltenen Kommentar bringt es ein Gastautor in […]