Finanzsystem

Die Geldschöpfung des Bankensystems wirkt prozyklisch und krisenverstärkend. Statt Krisensymptome zu bearbeiten, muss das System grundlegend reformiert werden. Die Notenbanken sollten sich dringend auf ihre goldenen Regeln zurückbesinnen.

~ AKTUELL ~

/
, , , , ,
Dieser Beitrag von mir erschien auf der Webseite des Schweizer Fintechs Loanboox, in dessen Beirat ich in Deutschland sitze: Keine Frage ist für Sparer, Investoren und Schuldner 2018 so relevant wie die Frage nach der Entwicklung der Zinsen.…
/
, , , ,
Heute Morgen habe ich Flassbeck zitiert, der in Staatsschulden überhaupt kein Problem sieht. Deshalb an dieser Stelle ein Beitrag zu diesem Thema, zum ersten Mal bei bto im Februar 2016 erschienen. Ein Leser hat mich auf ein interessantes…
/
, , , , , , , , , , , ,
Dieser Kommentar erschien bei manager-magazin.de und im September 2016 bei bto: "Uns geht es gut", jubelte unlängst SPIEGEL ONLINE. Neue Zahlen des Finanzkonzerns Allianz belegen, dass die Geldvermögen weltweit weiter anwachsen, beinahe…
/
, , , , ,
Ehemalige Volkswirte der Bank of England warnen vor einem Schuldenschock für die Weltwirtschaft. Krisenherde: Europa und China. In Europa führen die faulen Schulden zu Deflation, in China drohen die Probleme des Immobiliensektors eine Krise…
/
, , , , , ,
Die Highlights des Monats Juli bei beyond the obvious: Von einer Sommerpause war im Juli nichts zu spüren. Die Russlandkrise und der immer intensivere Konflikt im Nahen Osten wirken zunehmend belastend. Umso wichtiger wird ein kritischer Blick…
/
, ,
Die NZZ greift das Thema Banken wieder auf. Wie groß ist die Gefahr, dass Gelder von Bankkonten zur Sanierung mit herangezogen werden, wie in Zypern geschehen und von den EU-Regierungen eigentlich für die Zukunft geplant? Zwar zeigt der Fall…
/
, , , ,
Schon mehrmals habe ich Beiträge und Interviews mit William White hier verlinkt: Der frühe Ruf nach einem Plan B, um mit der Überschuldung umzugehen. Die fundierte Warnung vor den Folgen der Politik des billigen Geldes. Das erleuchtende…
/
, , ,
Was ich schon seit Jahren predige: Wir haben es mit einer Überschuldung in Europa zu tun und zwar nicht nur von Staaten, sondern vor allem des Privatsektors. Dies zeigen meine Darstellungen in "Die Krise ist…." mehr als deutlich. Diese Erkenntnis…
/
, , ,
Passend zu meinem Beitrag zu China vor einigen Tagen die Aussagen des neuesten IWF- Berichts. Durchgreifende Reformen sind erforderlich, um das chinesische Wachstum zu stabilisieren. Die Kreditblase ist ein Problem, welches die Regierung aber…
/
, , , , ,
Am Montag habe ich die Zinsszenarien für die USA diskutiert. Kernaussage: Es wäre nicht verwunderlich, wenn die Zinsen weiter sinken auf dem Weg in die amerikanische Version des japanischen Szenarios. In Europa sind wir da schon weiter, wobei…
/
, , , , , , , ,
Jetzt online verfügbar. Mein Kommentar in der WiWo zur Rettungspolitik der EZB: "Das Versagen der Politik macht die EZB zur letzten Rettungsinstanz in Europa. Sie ist auf bestem Wege, zu einem Schuldentilgungsfonds mit gemeinsamer Haftung zu…
/
, , , , , , , , , ,
Natürlich geht es in meinem Beitrag für manager magazin online nicht um Staatsschulden, sondern um die chinesische Gesamtverschuldung. Letztere gibt mit Blick auf Immobilienblase, Exportabhängigkeit und Demografie Anlass zur Sorge. „Der…
/
, , , ,
Die FINANZ und WIRTSCHAFT berichtet von dem immer geringeren Anteil an Wertpapieren, die die sogenannten "Market Maker" halten. Folge: "... es wird schwieriger, die Anleihen im Portfolio loszuwerden, und es wird teurer. Es dauert also länger,…

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen