A Heatmap Of Global CapEx

Warum investieren wir nicht? – diese Frage habe ich schon mehrmals diskutiert. Trotz billigen Geldes liegt das Niveau der Investitionen weltweit auf Tiefstständen. Dafür gibt es Dividenden und Aktienrückkäufe auf Kredit, was nicht nur das Wachstumspotential schwächt, sondern auch die Ungleichverteilung von Vermögen fördert. Doch natürlich gibt es noch (etwas) Investitionen. In welchen Regionen und Industrien […]

China’s leaders refuse to blink as economy slows drastically

China ist von enormer Bedeutung für die Entwicklung der Weltwirtschaft und der Kapitalmärkte. Immer wieder lesenswert sind die Analysen von Michael Pettis. Die Vernetzung mit den Kapitalmärkten Asiens verstärken die potentiellen Risiken. Immer deutlicher wird die Abschwächung des Immobilienmarktes. Nun die Nachricht, dass die chinesische Regierung eben nicht groß gegensteuert, sondern die Anpassung zulässt. Pettis […]

How to see into the future

Ein faszinierender Artikel zum Thema „Vorhersagen“. Zunächst die Erkenntnis, dass selbst die besten Ökonomen danebenliegen können. Wie Irving Fisher – sicherlich einer der größten Ökonomen überhaupt –, der im Sommer 1929 von einem „permanenten hohen Niveau“ der amerikanischen Börse ausging und damit sein Vermögen verlor. Keynes gelang es einigermaßen durch die Turbulenzen zu kommen, wohingegen Roger Babson, […]

„Große allgemeine Verunsicherung“

Henrik Müller berichtet vom GES: „Experten sehen die Welt in einem epochalen Umbruch, der Westen dankt als Vorbild ab: Das Global Economic Symposium hat die globale Dauermalaise vermessen und nach Lösungen gefahndet – mit Lust an radikalen Ideen.“ Ein paar Highlights: „Es ist diese Mischung aus Verunsicherung und Aufbruch, die sich beim diesjährigen Global Economic […]

beyond the obvios: August-Highlights

Die Highlights des Monats August bei beyond the obvious: „Die Krise. 77 Bilder zum Selberdenken und Mitreden“ hält sich weiter unter den erfolgreichsten Wirtschaftstiteln bei Amazon. Soeben geht die dritte Auflage in Druck. Besonders erfreulich ist die Nachfrage von Großabnehmern, die das Buch Kunden und Mitarbeitern zur Verfügung stellen. Eine erfreuliche Besprechung auch in der […]

GES: The future of global money – Lektüre I

Zur Vorbereitung der Diskussion hat der Moderator, Prof. Dr. Stefan Kooths, eine Literaturliste erstellt. Dies gibt mir Gelegenheit, mich noch intensiver als bisher mit der Thematik zu beschäftigen und meine Meinungen zu korrigieren. Bisher habe ich zum Beispiel die Konzepte „100-Prozent-Reserveanforderung“ für Banken und den Vollgeldansatz („Sovereign Money“) nur unsauber auseinandergehalten. Der entscheidende Unterschied liegt […]

Global Economic Symposium (GES): Potential of Macroeconomic Surveillance

Wie bereits erwähnt werde ich beim GES nicht nur am Panel zur „Future of Global Money“ mitwirken sondern auch an einer weiteren Diskussion: der Frage, ob wir mehr „Macroeconomic Surveillance“ brauchen. Die Fragestellung: Recent debt, currency, or banking crises have proven how difficult it is to forecast such events, let alone to prevent them. For […]

GES: The Potential of Macroeconomic Surveillance

Am übernächsten Wochenende findet das Global Economic Symposium statt. Wie bereits erwähnt, werde ich an einem Panel zur „Future of Global Money“ teilnehmen. Meinen Beitrag und die sich daran entzündende Diskussion findet Sie unter dem Sichwort „GES“. Zusätzlich zu diesem Panel wurde ich nun auch eingeladen, an einem weiteren Panel teilzunehmen: „The Potential of Macroeconomic […]

Die unerwiderte Liebe der Menschen zum Kapitalismus

Der Ökonom und Sozialforscher Meinhard Miegel ist ein langjähriger Kritiker der Wachstumspolitik und Vorstand des wachstumskritischen Thinktanks „Denkwerk Zukunft“. In einem ausführlichen Beitrag für die F.A.Z. fasst er seine Sicht der Dinge zusammen. Die Menschen würden sich selbst versklaven und einem materiellen Reichtum hinterherlaufen und dabei die Umwelt und damit die Grundlagen unseres Lebens und […]

Zu viel Reichtum kostet Wachstum: Die Kritik am Kapitalismus nimmt zu

Ein erstaunlicher Beitrag auf n-tv. Aufgehängt an dem Thema der Vermögensverteilung – Piketty mal wieder – geht es um die Funktionsweise und die Vor- und Nachteile unseres Wirtschaftssystems. „Die Wohlstandsdiskrepanz in den USA ist riesig. Die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung besitzen drei Viertel (74,4 Prozent) des landesweiten Vermögens. Dieselben zehn Prozent halten auch 80 Prozent der […]