„Wo bleibt die Inflation?“

Bekanntlich ertrinkt die Welt in Geld. Zwar zeichnet sich eine Trendwende der globalen Liquidität ab, dennoch bleibt die Frage: Wieso hat das viele Geld der Notenbanken in den letzten Jahren nicht gewirkt? Die FINANZ und WIRTSCHAFT zeigt ein Bild von der Harvard-Ökonomin Carmen Reinhart : Demnach steuern wir vielmehr auf eine neue Phase niedriger Inflation und […]

„Emerging market slump raises fears of capital controls“

Von Anfang an war es Teil der Strategie der Fed, mit der Politik des billigen Geldes, Verschuldung und Lohninflation in die Welt zu exportieren. Letztlich ein Währungskrieg über Umwegen. Es hat gut funktioniert, wie die stark gestiegene Auslandsverschuldung der Schwellenländer zeigt: Ein wahrer Run auf Schulden hat in diesen Regionen angesetzt. Billiges Geld und ein […]

„Fed ist in Abwärtsspirale gefangen – und wir gleich mit“

Dieser Beitrag erschien bei manager magazin online: Jetzt hat sie es also wieder nicht getan. Monatelang haben die Finanzmärkte über den ersten Zinsschritt der Fed nach oben seit fast zehn Jahren gerätselt. Um lächerliche 0,25 Prozent sollten die Zinsen erhöht werden. Nachdem der Aufschwung schon seit 2009 andauert, eigentlich eine Selbstverständlichkeit, könnte man meinen. Weit gefehlt. […]

„China gives up the ghost of its debt-fuelled boom“

Es soll ja Leute geben, die die hier vertretene Meinung als zu pessimistisch einstufen. Deshalb hier ein interessanter Gedanke aus der FT, wie wirklich ein Weg aus der Überschuldungskrise aussehen könnte. Der Titel passt eigentlich gar nicht zu der Geschichte. Und die ist so: Die weltweiten Währungsreserven sinken – in China, bei den Ölexporteuren, aber […]

BIS: Wir sind pleite und Geldpolitik kann das auch nicht ändern

Die Pleite der Welt auf einen Blick. Die Zahlen der BIS machen erneut deutlich, was wir schon seit Jahren wissen: Die Schulden der Welt sind sehr hoch. Die Schulden wachsen überall weiter schneller als die Wirtschaft. Von Sparen kann in Wahrheit keine Rede sein. Dabei sind die Warnungen der BIS nicht neu. Schon mehrfach haben […]

China stürzt ab und zieht die Welt in die Rezession

Der Chefvolkswirt der Citigroup, Willem Buiter, ist bekannt für seine provokanten Aussagen. Stichworte: „Gold die größte Blase aller Zeiten“ und die Unterstützung der Idee eines Bargeldverbotes. Dabei sind seine Analysen durchaus gut. Deshalb ist es interessant, dass er sich deutlich kritischer als der Mainstream zu den Auswirkungen der chinesischen Abschwächung auf die Weltwirtschaft äußert: Mit 55 […]

„Die wahren Gründe der Wirtschaftskrise“

Dieser Beitrag erschien bei Cicero online: Staaten und Privatleute machen so viele Schulden wie nie zuvor. Das hat zwar in der Vergangenheit gut funktioniert und sogar zur Vermögenssteigerung geführt. Die Notenbanken stabilisierten das System mit immer billigerem Geld. Doch der Schaden für die Weltwirtschaft wird nur immer größer.

„Das schwächste Glied der Weltwirtschaft“

Es ist bekanntlich schwer, eine Einschätzung der Bedrohungslage aus den US-Dollar-Schulden der Schwellenländer zu bekommen. Wir wissen, dass die US-Notenbank es zum Ziel hatte, Schulden und Inflation in diesen Ländern zu befeuern; die Verschuldung in diesen Ländern in der Tat deutlich gestiegen ist; eine Zinserhöhung in den USA diese Länder treffen könnte und eine Kapitalflucht […]

„China risks an economic discontinuity“

Wer bto öfters besucht, kennt die Lage in China: hohe Verschuldung, schwaches Wachstum, deflationäre Tendenzen, Überinvestition, Notwendigkeit der Neuausrichtung von Investitionen auf Konsum, demnächst schrumpfende Erwerbsbevölkerung und vor der Wohlstandsmauer, also vor dem Problem, das BIP pro Kopf über die magische Schwelle von rund 17.000 US-Dollar zu bringen. Hier nun eine ähnliche Zusammenfassung von Martin […]

Wie Rettungspolitik wirkt – in einem Chart

Wenn man meine Kritik an der verfehlten Geldpolitik in einem Chart zusammenfassen möchte, hier ist es: O. k., wer glaubt an Reformen? – Also, ich nicht. Wer glaubt an „Fiskalpolitik“ – also mehr Schulden – ich schon eher. Diese werden aber direkt von den Zentralbanken finanziert werden …, also geht das Spiel auf Zeit weiter. […]