Too little Adam Smith for China, too late

Die Herausforderungen, vor denen China steht, habe ich verschiedentlich bereits besprochen: den Übergang von einem auf Export und Investitionen geprägten Modell zu einer mehr von Konsum getragenen Wirtschaft und auch die Herausforderungen einer stark gewachsenen Verschuldung. In der FT schreibt einer der Manager von GMO (die hatte ich im Zusammenhang mit Aktienbewertungen zitiert) über China. […]

Bill Gross von Pimco plädiert für höhere Steuern

Der Verschuldungsboom der letzten 30 Jahre präsentiert uns heute die Rechnung. Auch wenn noch offen ist, wie diese beglichen wird, steht fest, dass es immer, wenn Schulden abgeschrieben werden, auch zu Verlusten bei Gläubigern führt. Wege, dies zu erreichen, habe ich an verschiedenen Stellen diskutiert. Spätestens seit dem Beitrag des IWF zur Diskussion werden auch […]

Bankenunion mit Schattenbanken?

Kritische Worte zu den Gefahren der Bankenunion. Wie schon an anderer Stelle besprochen, wird es nicht bei den geschätzten Verlusten von einer Billion Euro bei den europäischen Banken bleiben. Eher geht es in Richtung fünf Billionen. Wenn man die Schattenbanken mit einbezieht, steht noch viel mehr auf dem Spiel. So beziffert das Financial Stability Board, […]

Schulden und Krisen – der Zusammenhang

Regelmäßige Besucher dieser Seiten wissen, dass ich die exzessive Verschuldung von Staaten und privaten Sektoren als Hauptursache der Krise und die schwache Erholung von derselben sehe. Ein mehr als dreißigjähriger Verschuldungszyklus nähert sich dem Ende, indem sich die Schulden in den westlichen Industrienationen relativ zum BIP mehr als verdoppelt haben. Verschiedene Studien haben untersucht, ob […]

30 Jahre Stagnation der Weltwirtschaft

Der frühere US-Finanzminister Larry Summers, bis vor kurzem Kandidat für die Nachfolge von Ben Bernanke, hat bei einer Konferenz des Weltwährungsfonds (IWF) eine vielbeachtete Präsentation gehalten. Medien in aller Welt, wie die Financial Times und auch SPIEGEL ONLINE, haben ausführlich darüber berichtet. Das liegt an der Sprengkraft seiner Aussagen. Hier meine Sicht der Dinge auf […]

Haunted housing

Chinas Immobilienmarkt gibt schon lange Stoff für Diskussionen. Im breiteren Kontext gesehen, sind die Schulden von China durchaus mit Besorgnis zu sehen, wie diskutiert. Auf jeden Fall gibt es Risiken. → Economist: Haunted housing, 15. November 2013

Germany’s hyperinflation-phobia

Anlässlich des Jubiläums ein weiterer Blick auf die Hyperinflation vor 90 Jahren. Es stimmt, dass wir uns heute zu viel Sorgen um Inflation machen. Daraus sollten wir aber nicht den Schluss ziehen, dass die Ersparnisse sicher sind. Zu viele Schulden sind immer auch zu viele Forderungen. → Economist: Germany’s hyperinflation-phobia, 15. November 2013