«Wie ein Echo der späten Neunzigerjahre»

„Gier und Furcht sind sehr starke Marktkräfte. Am mächtigsten ist jedoch Zwang. Die tiefen Zinsen sind deshalb ein sehr mächtiges Instrument der Geldpolitik. Sie setzen Investoren, die auf eine gewisse Rendite angewiesen sind, unter Handlungsdruck – und wer unter Zwang steht, nimmt dafür hohe Risiken in Kauf. Ähnlich ist es, wenn man 1.000 Dollar Miete pro […]

The sooner Deflation hit Europe can agree on Burden Sharing the better

Schulden und Deflation sind eine gefährliche Mischung. Nicht nur führen hohe Schulden zu deflationärem Druck. Deflation macht Schulden auch unbedienbar. Umso wichtiger ist es, diesen Teufelskreislauf zu durchbrechen. beyond the obvious ist schon lange der Auffassung, dass sich Gläubiger und Schuldner in Europa an einen Tisch setzen müssen, um die Schulden geordnet zu restrukturieren und […]

Das 770-Milliarden-Euro-Loch

Dass den Banken Europas Geld fehlt, ist keine Neuigkeit. Eine neue Studie beziffert das Loch auf 770 Milliarden Euro. Vor allem in den Gläubigerländern Deutschland und Frankreich tun sich erschreckende Löcher auf. Was wird die Politik wohl tun? „Augen zu und durch“ bleibt die Devise: Wie beim letzten Mal wird es wohl eher ein Scheintest […]

Inequality rules – Fortsetzung

Der IWF warnt vor den Folgen der zunehmenden Ungleichverteilung von Vermögen und Einkommen in Industrie- und Schwellenländern. Und Oxfam rechnet vor, dass die 87 reichsten Menschen auf der Forbes-Milliardärs-Rangliste 1,7 Billionen Dollar besitzen – genauso viel wie die ärmste Hälfte der Weltbevölkerung. Da fällt es selbst mir schwer, der Argumentation von Greg Mankiw zu folgen. […]

Die Angst vor dem deflationären Absturz

Frau Lagarde vom IWF beklagt die schwache Erholung der Weltwirtschaft und sieht gerade in Europa erhebliche Risiken, so auch die Gefahr einer Deflation. Ich habe das Thema Deflation bereits mehrmals thematisiert, und in der Tat mehren sich die Hinweise, dass die Gefahr einer Deflation sogar steigt. Übrigens nicht nur in Europa, sondern auch in den USA. […]

Inequality rules

Die zunehmend ungleiche Vermögens- und Einkommensverteilung habe ich verschiedentlich thematisiert, zuletzt mit dem oft gelesenen Beitrag über die exzessive Selbstdarstellung reicher Jugendlicher im Netz. Ein wichtiger Grund für diese Entwicklung ist die Geldpolitik der letzten Jahre, die ausdrücklich über den sogenannten „Vermögenseffekt“ versucht, die Wirtschaft zu stimulieren. Dieser zeigt sich in den Aktienmärkten, aber auch […]

The S&P500 Is Now Overvalued By Almost Any Measure

Die kritischen Stimmen zur Bewertung der Aktienmärkte mehren sich. Nun kommt sogar Goldman Sachs zu einer skeptischen Beurteilung. Nach allen Kriterien sind demnach die US-Aktienmärkte überbewertet und die Hoffnung der Investoren auf einen weiteren Anstieg der Multiples nicht begründet. Historisch gab es nur sehr wenige Zeitpunkte, in denen die Bewertungen höher lagen. Die große Ausnahme […]

Falling prices start to deflate recovery hopes

Deflation ist die große Angst der Schuldner – und der sie unterstützenden Notenbanker und Politiker. Kein Wunder, dass zunehmend Kommentare erscheinen, die für 2014 eine Ausweitung von geldpolitischer Lockerung erwarten und kein weiteres Tapering. John Authers diskutiert das Thema vor dem Hintergrund der ernüchternden Beschäftigungszahlen in den USA. Vermutlich nur Folge der kalten Witterung. Hoffentlich. […]

Der Krieg um das sichere Geld der Zukunft

Vollgeld als Alternative zu unserer heutigen Geldordnung habe ich in der vergangenen Woche diskutiert. In diesem Beitrag werden die verschiedenen Sichtweisen sehr gut zusammengefasst. Der Autor hat jedoch vermutlich recht, dass es erst einer erneuten Krise bedarf, bevor das Thema ernsthaft breiten Raum in der öffentlichen Diskussion bekommt: → Die Welt: Der Krieg um das […]

Schulden sind gut – Eigentumsökonomik I

Dieser Blog beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Folgen zu hoher Verschuldung. Wie verschiedentlich dargelegt, sind die Schulden von Staaten, privaten Haushalten und Nichtfinanzunternehmen in der westlichen Welt von 1980 bis 2012 von 180 Prozent des BIP auf rund 340 Prozent des BIP gestiegen. Real, also bereinigt um die Inflation, haben die Unternehmen mehr als drei-, […]