Bill Gross: Irgendwann müssen wir einen Preis bezahlen

Bill Gross von Pimco wirft seinen monatlichen Blick auf die Märkte. Zugegebenermaßen nicht so viel Neues. Er bezieht sich auf die Kollegen von Bridgewater und GMO (die ich bereits besprochen haben) und warnt vor einem Abbruch der liquiditätsgetriebenen Aufwärtsbewegung an den Märkten. Dieser kann graduell oder plötzlich erfolgen. Und er schließt: „Überschuldete Volkswirtschaften und Finanzmärkte […]

Der Preis für das schwarz-rote Wohlfühlpaket wird hoch sein

Die Reaktion von Öffentlichkeit und Medien ist einhellig: Die geplante große Koalition in Deutschland hat sich auf den gemeinsamen Nenner „Wohltaten für alle“ geeinigt. Nun könnte man meinen, dass das schon schlimm genug ist. In Wirklichkeit ist es aber noch weit schlimmer als gedacht. Statt die einzelnen Vereinbarungen der Großkoalitionäre zu beurteilen, also von den […]

Deflationsspirale in Zeitlupe

„Deflation“ hat gute Chancen, wieder zu einem breit diskutierten Thema zu werden. Einige Länder Europas haben schon leichte Deflation, für die Eurozone als Ganzes wird es befürchtet. Die USA sind mit einer geringen Inflation nicht weit entfernt, und Japan exportiert Deflation in alle Welt, dank der drastischen Abwertung des Yen. China und Korea wird nicht […]

From Bail-Out To Bail-In: Mandatory Debt Restructuring Of Systemic Financial Institutions

In einer Welt mit zu vielen Schulden stellt sich naturgemäß die Frage, wie man diese möglichst geräuscharm auf ein erträgliches Niveau zurückführt. Verschiedentlich habe ich die theoretischen Ansatzpunkte diskutiert. Die angenehmen Wege scheinen nicht mehr gangbar. Umso mehr gewinnen die Alternativen in der Diskussion an Bedeutung. Der IWF übernimmt dabei neben der Bank für Internationalen […]

Grant Williams: Be Brave

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass nichts so schön Dinge verdeutlichen kann, wie eine gut gemachte Präsentation. Grant Williams, der Autor des „Things That Make You Go Hmmm”-Newsletters macht sich die Mühe, seine Aussagen in einer knappen und unterhaltsamen Art und Weise zu vermitteln. Es lohnt sich, einen Blick auf die Präsentation zu werfen und […]

Blasengefahr in Nordeuropa

Die Nebenwirkungen der aggressiven Geldpolitik habe ich schon verschiedentlich diskutiert. Noch beschränken sich die Wirkungen vor allem auf die Finanzmärkte, wo das billige Geld zunehmend zu einer Entfernung der Bewertungen  von den Fundamentaldaten führt. Die EZB fährt bis jetzt mit angezogener Handbremse, nicht zuletzt aus Sorge vor Kritik aus Deutschland und anderen stabileren Ländern der […]

November-Highlights bei beyond the obvious

Es war ein intensiver Monat bei beyond the obvious. Vielen Dank für das erfreuliche und konstruktive Feedback. Insgesamt habe ich 70 Kommentare veröffentlicht, hier eine Auswahl der Highlights vom November: Die Kritik an den deutschen Außenhandelsüberschüssen hat bto mehrfach im November bewegt. Gerade hier lohnt ein tiefer gehender Blick, steht hinter den Erfolgen im Export […]

Too little Adam Smith for China, too late

Die Herausforderungen, vor denen China steht, habe ich verschiedentlich bereits besprochen: den Übergang von einem auf Export und Investitionen geprägten Modell zu einer mehr von Konsum getragenen Wirtschaft und auch die Herausforderungen einer stark gewachsenen Verschuldung. In der FT schreibt einer der Manager von GMO (die hatte ich im Zusammenhang mit Aktienbewertungen zitiert) über China. […]

Bill Gross von Pimco plädiert für höhere Steuern

Der Verschuldungsboom der letzten 30 Jahre präsentiert uns heute die Rechnung. Auch wenn noch offen ist, wie diese beglichen wird, steht fest, dass es immer, wenn Schulden abgeschrieben werden, auch zu Verlusten bei Gläubigern führt. Wege, dies zu erreichen, habe ich an verschiedenen Stellen diskutiert. Spätestens seit dem Beitrag des IWF zur Diskussion werden auch […]

Bankenunion mit Schattenbanken?

Kritische Worte zu den Gefahren der Bankenunion. Wie schon an anderer Stelle besprochen, wird es nicht bei den geschätzten Verlusten von einer Billion Euro bei den europäischen Banken bleiben. Eher geht es in Richtung fünf Billionen. Wenn man die Schattenbanken mit einbezieht, steht noch viel mehr auf dem Spiel. So beziffert das Financial Stability Board, […]