Da ist er wieder: Thomas Piketty und die Ungleichheit

Wie die meisten Leser dieser Seiten vermutlich wissen, habe ich mich 2015 sehr kritisch mit den Thesen von Thomas Piketty auseinandergesetzt, was letztlich zu meiner Replik in Buchform geführt hat: → Die Schulden im 21. Jahrhundert Auch bei bto sind einige immer noch relevante Kommentare erschienen: → „Piketty beschreibt Symptome, nicht Ursache“ – Makroökonom Daniel […]

Highlights vom Mai

Hier die Highlights vom Mai. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. EUROZONE Da ist sie wieder, die Krise die nie weg war. Der neuen italienischen Regierung verdanken wir einen überfälligen Weckruf. Hoffentlich noch rechtzeitig, um weitere Fehlentscheidungen der deutschen Regierung zu verhindern.  Kommentiert bei manager-magazin.de: „Italien läutet das Ende des […]

Noch ein Rückschlag für Piketty, Fratzscher & Co.

Heute Morgen haben wir gesehen, dass auch das DIW nicht mehr umhinkommt, die eigentliche Ursache der zunehmenden „Armut“ im Lande zu benennen: unsere Art der Zuwanderung. Hinzu kommt, dass man einen langen Zeitraum nehmen muss, um wirklich eine Verschlechterung zu messen. Kürzere Zeiträume zeigen nämlich kein so klares Ergebnis. Eine andere Frage ist, ob Ungleichheit […]

Langfriststudie: Globales Immobilienportfolio und Aktien die beste Geldanlage

Es gibt schon seit Jahren Langfriststudien von Banken zu den Erträgen und Risiken verschiedener Anlageklassen. Nun kommt eine akademische Studie hinzu, die nicht nur mit der Länge der Analyse (mehr als 100 Jahre) und der Breite (inklusive Immobilien) beeindruckt. „The rate of Return on Everything 1870-2015“ von Òscar Jordà, Katharina Knoll, Dmitry Kuvshinov, Moritz Schularick, […]

bto 2018: Ungleichheit bleibt ein Thema

Regelmäßig habe ich mich mit den Thesen Pikettys (nicht unbedingt schlecht, nur unzureichend, da ohne jegliches Verständnis für die Wirkung von Schulden/Leverage) und den Kommentaren von Marcel Fratzscher (tendenziös, meist einseitige Interpretation der Daten) auseinandergesetzt. Auch 2018 dürfte uns das Thema weiter beschäftigen. Fördern doch die Notenbanken die Vermögenspreisinflation und wachsen doch die Schulden weiter […]

Best of 2017: „Enteignung – weil es mit der Inflation nicht klappt?“

Wie immer zum Jahreswechsel ein Rückblick auf die Highlights des vergangenen Jahres, Artikel, von denen ich denke, dass es sich lohnt, sie nochmals zu lesen. Dieser Kommentar von mir erschien im Oktober 2017 bei der WirtschaftsWoche Online und bei bto:  Schulden können nicht ewig schneller wachsen als die Wirtschaft. Um sie loszuwerden, setzen Politik und Notenbanken […]

Den Reichen geht es an den Kragen

Dieser Kommentar von mir erschien bei der WirtschaftsWoche Online: Letzte Woche haben „die Reichen“ wieder Schlagzeilen gemacht. Nach einer Studie der Credit Suisse ist die Anzahl der US-Dollar Millionäre bei uns im letzten Jahr um 237.000 auf immerhin 1.959.000 gestiegen. Damit liegt Deutschland hinter den USA, Japan und Großbritannien auf Platz 4 (pro Kopf der Bevölkerung […]

Das Ende der schuldenfinanzierten Wohlstandsillusion

Dieser Beitrag erschien in den Wirtschaftspolitischen Blättern, Ausgabe 4/2016. Der Artikel ist etwas umfänglicher, deshalb gut als Lektüre am langen Wochenende. Abstract: Seit 1980 ist die offene und verdeckte Verschuldung der westlichen Industrieländer deutlich gestiegen. Die Verschuldung diente dazu, kurzfristige Konjunkturschwächen und die Folgen des Eintritts von Osteuropa und China in die Weltmärkte abzumildern und […]

Thomas Piketty glaubt, mit Umverteilung die Eurokrise lösen zu können

Heute Morgen ging es um die Thesen von Henrik Müller zur Sanierung der Eurozone. Die Gedanken ähneln sehr den Thesen von Thomas Piketty. Bereits im März 2015 habe ich an dieser Stelle dessen Thesen zur Eurozone zusammengefasst: Wie auch in meiner Replik zu seinem Hauptwerk, Die Schulden im 21. Jahrhundert, mache ich es simpel und beurteile seine: […]

Vermögensungleichheit: lieber falsche Analyse, damit die Schlussfolgerung politisch passt

Marcel Fratzscher ist die Antwort von ZEIT ONLINE auf die Thomas Fricke Kolumne bei SPIEGEL ONLINE am Freitag. Trotz Professorentitels und Institut im Rücken darf man sich nicht täuschen lassen. Fratzscher ist mindestens so politisch unterwegs wie Fricke, allerdings unter dem Mantel der Wissenschaft. Zur Erinnerung: Die euphorischen Berechnungen zu den wirtschaftlichen Folgen der ungesteuerten […]