Japan Has No Alternative But To Print And Print And Print

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Albert Edwards ist einer der schärfsten Beobachter von Wirtschaft und Finanzmärkten. Leider sind seine wöchentlichen Berichte nicht frei zugänglich. Deshalb heute über Zero Hedge ein Auszug aus seiner Arbeit. Ein Blick auf die finanzielle Situation Japans. Die japanische Regierung weiß, dass sie vor dem Endspiel steht: Abenomics ist wie das Setzen im Casino auf die 17. Mehr Exporte, etwas Inflation und dadurch das Herauswachsen aus dem Schuldenberg. Ob es klappt?

Albert Edwards (Societe Generale): Japan Has No Alternative But To Print And Print And Print, 23. Oktober 2013

0 Kommentare

Dein Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Schreiben Sie etwas dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.