„France calls for EU ‚empire‘ and warns of euro break-up in next crisis“

Die strategisch denkenden Franzosen nutzen immer wieder geschickt die eklatante Schwäche der deutschen Politik beim strategischen Denken. Bei uns gilt bekanntlich „auf Sicht fahren“ als Ausweis besonderen Regierungskönnens. Dabei sprechen die Ergebnisse eine deutliche Sprache. Zeit wäre es, strategisch zu denken! Kein Wunder, dass die Franzosen den Druck angesichts der Italienkrise erhöhen, um endlich deutsches […]

So ist es: „Deutschland droht der Realitätsschock“

Der von mir sehr geschätzte Hendrik Müller kommentiert wöchentlich das Geschehen bei SPIEGEL ONLINE, beim manager magazin online und auch im Heft. Diesmal befürchtet er einen Realitätsschock für Deutschland. Wie recht er damit hat! Lesern von bto wohlbekannt, nicht erst seit meiner Cicero-Titelgeschichte und der Ankündigung des neuen Buches. Hier seine Eckpunkte: „Seit Dezember verschlechtert sich […]

Wie wir den Brexit zum Desaster für uns machen

Bekanntlich sehe ich im Brexit eine mögliche Chance für Großbritannien und ein Desaster für uns. Ein Desaster, welches wir auch der starrköpfigen Haltung von Frau Merkel in der Zuwanderungsfrage zu verdanken haben, zeitgleich mit ihrer Öffnung der Grenzen. Nun sind wir trotz der Tatsache, dass Großbritannien der größte Absatzmarkt für unsere Autos ist, voll entschlossen, […]

2019 platzt Angela Merkels Wohlstandsillusion

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Das Zwischenhoch in der Eurozone hat den Höhepunkt überschritten, während es auch ohne Protektionismus schlecht steht um die exportabhängige deutsche Wirtschaft. Nun rächt sich, dass in den letzten zwölf Jahren auf Verteilen und Verwalten, statt auf das Sichern der Zukunft gesetzt wurde. Die wirtschaftspolitische Bilanz der […]

Zulauf: Frau Merkel verantwortet eine Katastrophe für die nachfolgende Generation

Felix Zulauf ist einer der angesehensten Vermögensverwalter der Welt. Der Schweizer äußert sich nicht häufig. Wenn, dann jedoch pointiert. Bei bto hatte ich ihn schon ein paar Mal: → Felix Zulauf: „Zeitenwende“ → Recht hat er: „Sünden haben Folgen“ Auch für meine Piketty-Kritik „Die Schulden im 21. Jahrhundert“ gab er ein Endorsement. Kürzlich gab er wiwo.de […]

Ist Großbritannien wirklich der Verlierer des Brexit?

Dieser Kommentar erschien im März bei manager magazin online und bto: Neun Monate nach dem Brexit-Referendum reicht Großbritannien heute die Scheidungspapiere in Brüssel ein. Politiker und Medien überschlagen sich mit negativen Kommentaren und prophezeien den Briten schlechte Zeiten. Gut möglich, dass wir uns in ein paar Jahren wünschten, wir wären ausgetreten. Selten ist die öffentliche […]

Die Politiker sind nicht alleine in ihrer Hybris

Dass unsere Politiker vor Selbstillusionierung und -überschätzung bezüglich der vermeintlichen Stärke der deutschen Wirtschaft die erheblichen Risiken für unseren Wohlstand nicht sehen wollen, mag noch verständlich sein. Doch weniger verständlich ist, wenn sich Vertreter der Wirtschaft genauso äußern. Ich denke hier beispielsweise an Anton Börner vom BGA. Dabei will ich bewusst die britische Reaktion auf […]

„What good is export success if it does not lead to more wealth at home?“

Dieses Interview erschien bei European Business: „Live without thinking about tomorrow„ is perhaps the best description of attitude of the German economy, which so far has had a rather laid-back reaction to Donald Trump’s politics and Great Britain’s official application to exit the EU. „This impression is deceiving,“ Economist Dr. Daniel Stelter emphasizes in an interview […]

Recht hat er: „Sünden haben Folgen“

Felix Zulauf gehört seit Jahrzehnten zu den schärfsten Beobachtern der Märkte und zu den besten Kommentatoren. Mehrfach besprach ich Beiträge von ihm bei bto. Nun hat er erneut für die FINANZ und WIRTSCHAFT seine Gedanken zusammengefasst. Man kann nicht sagen, dass er optimistischer geworden ist. „Es mischt sich Sorge in die Freude über steigende Aktienkurse […]

Das Ende der schuldenfinanzierten Wohlstandsillusion

Dieser Beitrag erschien in den Wirtschaftspolitischen Blättern, Ausgabe 4/2016. Der Artikel ist etwas umfänglicher, deshalb gut als Lektüre am langen Wochenende. Abstract: Seit 1980 ist die offene und verdeckte Verschuldung der westlichen Industrieländer deutlich gestiegen. Die Verschuldung diente dazu, kurzfristige Konjunkturschwächen und die Folgen des Eintritts von Osteuropa und China in die Weltmärkte abzumildern und […]