Die deutsche Party endet – und mit ihr das finanzielle Netz der EU

Wir wollen es ja nicht wahrhaben. Gefallen uns in der Rolle des Landes, das vor Kraft nicht laufen kann und sich deshalb so ziemlich jeden ökonomischen Luxus leisten kann – Stichworte: Energiewende der extremen Form (alles aus), ungesteuerte Migration, Tod der Schlüsselindustrie, Rentenversprechen, …. – eine Liste, die sich problemlos erweitern lässt. Meine (recht einsame) Mahnung im […]

Das erste Drama des Jahres: Brexit in der heißen Phase

Es herrscht immer noch die Erwartung, dass die Briten doch noch dem Deal zustimmen, die Hoffnung, dass es gar zu einer neuen Abstimmung und dann zum Exit vom Brexit kommt und die Gewissheit, dass der Brexit, vor allem ein „No-Deal“, nur für die britische Wirtschaft ein Problem ist. Der EU würde das schon nicht so […]

Illusion ökologische Elektroautos

Keine Verbrennungsmotoren mehr lautet das Motto. Allen Ernstes behaupten Leute, Elektroautos seien ökologischer (Strom aus der Steckdose?, Batterieherstellung?, Rohstoffgewinnung?) und die einzige Möglichkeit, die Umwelt zu retten, vor allem die armen Stadtbewohner, deren Luft so gut ist, wie seit Jahrzehnten nicht. Dennoch wird mit willkürlichen Grenzwerten und zweifelhaften Messverfahren eine Krise heraufbeschworen. Deutschland ist auf […]

„Can Germany survive the ‚iPhone moment‘ for cars?“

Sobald ich die deutsche Automobilindustrie diskutiere, ist mir Kritik sicher. Ich verstünde nun mal gar nichts davon, ist die gängige Kritik, so auch zu lesen in den Kommentaren zu meinem Mission-Money-Interview. Dabei mache ich nur das, was ich heute auch mache. Ich zitiere anderen Quellen. Die FT fragt: „Can Germany survive the ‚iPhone moment‘ for cars?“ […]

„Warum Deutschlands Energiewende wirkungslos ist“

Auch bei den Kommentaren zu meiner Bilanz von Angela Merkels wirtschaftlichen Leistungen im Bundeskanzleramt habe ich die kostspieligen Folgen der Energiewende erwähnt. Wie immer gab es hier Kritik: Ich würde falsch rechnen, nur weil ich gegen die Grünen bin. Quatsch, denn ich zitiere nur andere Studien. In meinem Artikel spreche ich vorsichtig von 500 bis […]

Protektionismus: Deutschland ist ein leichtes Ziel

Albert Ewards bringt es auf den Punkt: Deutschland ist (zu Recht) das eigentliche Ziel von Donald Trumps Handelspolitik. Für Edwards passt es in das „Ice Age“-Szenario. Klares Zeichen für das Endspiel: „Increasing trade tensions are an inevitable consequence of the side-effects of QE pursued by central banks – especially the ECB. In the near term, […]

Das sollten die Jamaiker-Träumer lesen!

Keine Hoffnung, machen sie eh nicht. Wer liest hierzulande schon NZZ? Meiner Meinung nach, zu wenige. Sie ist wohl DAS deutschsprachige Qualitätsblatt. So kommt dort erneut Professor Gunnar Heinsohn zu Wort. Hier bei bto immer wieder zitiert. Er erklärt glasklar und einfach, weshalb es mit Deutschland bergab geht: „Zwischen 2014 und 2015 hat Japan die Aufnahme […]

Bundestagswahl: „Schluss mit der Wohlstandsvernichtung!“

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Die Politiker tun so, als könnte Deutschland vor Kraft nicht laufen und verteilen im In- und Ausland Wohltaten. Dabei droht schon bald das böse Erwachen aus unserer Wohlstandsillusion. Am Sonntag ist Bundestagswahl und wir können endlich einen Wahlkampf hinter uns lassen, der den Namen nicht verdient. Getragen von der […]

„Alarmstufe Rot“

Dieser Kommentar erschien bei Cicero online: Der Abgas-Skandal und der Kartellvorwurf sind die Symptome einer existenziellen Krise der deutschen Automobilindustrie. Sie bedroht den Wohlstand der gesamten Nation. Helfen kann nur ein radikaler Wandel. Seit Monaten kommt die Autoindustrie nicht aus den negativen Schlagzeilen. Erst der Dieselskandal, nun die vermeintlichen Kartellverstöße der Hersteller durch Absprachen in […]

„Deutschland vor dem Abschwung“

Dieser Kommentar erschien bei manager magazin online: Der Economist ist zweifellos eine der besten Zeitschriften der Welt: fundierte Artikel, teils süffisanter britischer Stil und herausragende Titelbilder. In einer Branche, die mit dem Niedergang kämpft, ist er einer der wenigen Leuchttürme. Doch auch der Economist ist nicht frei von Fehlern. Geradezu schon chronisch ist der Titelbildindikator: […]