„Die portugiesischen Zombies“

Ich bin immer öfter überrascht, was Ökonomen überrascht. Dabei möchte ich die Autorinnen der Studie, die ich gleich diskutiere, überhaupt nicht kritisieren. Im Gegenteil, es ist gute Arbeit und ich bin beeindruckt von der großartigen Karriere der jungen Wissenschaftlerin, die wohl auch ihr Leben lang in den USA wirken wird. Ein weiteres Beispiel für den […]

Eurokrise: Die GroKo folgt den falschen Rezepten

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Witze über Ökonomen gibt es viele. Zurecht, denn was sie vorlegen, ist nicht selten realitätsfern und am eigentlichen Problem vorbei. Jüngstes Beispiel: das Papier deutscher und französischer Ökonomen zur Rettung der Eurozone. Ein Tourist hat sich verirrt und fragt nach dem Weg. Nach einigem Nachdenken antwortet ihm […]

Eurokrise nicht verstanden – Lösung unmöglich

In den vergangenen Wochen habe ich immer wieder kritisiert, dass es viele Vorschläge zur Rettung des Euro gibt, die alle mehr oder weniger am Kern des Problems vorbeigehen. So vor allem das Papier der deutschen und französischen Ökonomen: → Ökonomenvorschlag zur „Rettung“ des Euros: von der Lösung eines Problems, ohne das Problem zu lösen Meine […]

Fakten zur Pleite der Euroländer, die die GroKo mit unserem Geld „retten“ will

Letzten Montag habe ich die unsinnigen und realitätsfernen Vorschläge deutscher und französischer Ökonomen zur Sanierung der Eurozone diskutiert. Heute Morgen haben wir gesehen, dass der IWF nirgendwo eine positive Konvergenz in der Eurozone erkennen kann. Jede Konvergenz ist eine auf Gebieten, die wir nicht gebrauchen können. Mit keinem Wort erwähnen die Ökonomen, dass wir es […]

Eurozone: Fakten statt Ökonomen-Träume

Heute Morgen habe ich die Thesen der deutschen und französischen Ökonomen zur Sanierung des Euro betrachtet. Hier zur Erinnerung der Status der Eurozone: Weniger gemeinsam wie alle Länder der Welt mit „M“ Schon im Jahr 2012 hat Michael Cembalest, Chefinvestmentstratege von JP Morgan ausgerechnet, dass die Eurozone, die denkbar schlechteste Währungsunion darstellt, die man sich vorstellen […]

Best of 2017: Was passiert, wenn der Euro platzt?

Wie immer zum Jahreswechsel ein Rückblick auf die Highlights des Jahres, Artikel, von denen ich denke, dass es sich lohnt, sie nochmals zu lesen.   Dieser Beitrag erschien im März bei bto: Die Frage, was passiert, wenn der Euro platzt, war bereits Gegenstand der Diskussion bei bto. Erinnert sei an diesen Beitrag:  → „Was wäre, wenn der […]

Heute Abend: Tod eines Bankers – Europas Banken bleiben krank

Dass es um die europäischen Banken nicht so gut gestellt ist, wissen Leser von bto (und nicht nur die!) mittlerweile. Die Ursachen dafür sind vielfältig: zu geringe Kapitalquoten, zu tiefe Zinsen, eine Politik, die auf die Vergabe von Krediten gesetzt hat, um kurzfristig die Wirtschaft zu beleben, implizite Staatsgarantien. Und natürlich auch extensive Spekulation und teilweise auch […]

BIZ beweist (erneut), dass wir verdammt sind zur Politik billigen Geldes

Im Report der BIZ stecken wie immer mehr interessante Informationen. Deshalb hier eine weitere Auswertung der BIZ ausnahmsweise schon am Sonntagabend: Es gibt viele Studien, die zeigen, dass eine hohe Verschuldung nicht nur die Krisenanfälligkeit erhöht, sondern auch die Überwindung einer Krise erschwert. Die verschuldeten Wirtschaftssubjekte müssen erst einmal ihre Bilanz sanieren und können schlichtweg […]

Keine Besserung in der Eurozone

Der Jubel ist laut. Die Krise ist überwunden und auch die Eurozone wächst wieder. Dass dies am Ende eines langen weltweiten Aufschwungs, getrieben von steigender Verschuldung, billigem Geld und (noch) relativ schwachem Euro, erfolgt, wird dabei gerne verdrängt. Genießen wir den Altweibersommer in Europa, solange er noch hält. Wie schlecht es in Wirklichkeit aussieht, verdeutlicht […]

Thomas Piketty glaubt, mit Umverteilung die Eurokrise lösen zu können

Heute Morgen ging es um die Thesen von Henrik Müller zur Sanierung der Eurozone. Die Gedanken ähneln sehr den Thesen von Thomas Piketty. Bereits im März 2015 habe ich an dieser Stelle dessen Thesen zur Eurozone zusammengefasst: Wie auch in meiner Replik zu seinem Hauptwerk, Die Schulden im 21. Jahrhundert, mache ich es simpel und beurteile seine: […]