„Kurz vorm Platzen“

Dieser Kommentar erschien bei Cicero.de: Die Deutsche Bank muss Gerüchte um Staatshilfen dementieren, die Commerzbank baut massiv Stellen ab und die Politik verweigert sich der Realität. Die Finanzkrise hat nur Pause gemacht. Jetzt ist sie wieder da. Eigentlich sollte bei den größten deutschen Kreditinstitutionen doch endlich alles gut werden. Deutsche Bank und Commerzbank haben kräftig umgebaut, gespart, […]

„Das Geschäft mit der Illusion“

Dieser Beitrag erschien bei Cicero.de: Zum ersten Mal hat die Europäische Zentralbank die Billionengrenze bei ihren Staatsanleihen-Käufen durchbrochen. Doch mit dem Geld wird nur Zeit erkauft. Alle Beteiligten halten lieber an einer Lüge fest, als zuzugeben, dass das System so nicht aufrechtzuerhalten ist. Eine Billion Euro. Für so viel Geld hat die Europäische Zentralbank (EZB) […]

„Es geht zu Lasten der Mittelschicht“

Dieser Kommentar erschien bei Cicero.de. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hatte die wachsende Ungleichheit im Land angeprangert. Der Ökonom Daniel Stelter widerspricht. Statt für Umverteilung plädiert er für eine Reform des Banken- und Geldsystems und für eine Begrenzung der Zuwanderung. Im Herbst 2014 besuchte der französische Ökonom Thomas Piketty den deutschen Wirtschaftsminister Gabriel. Auf großer […]

In der Abwärtsspirale gefangen

Dieser Beitrag von mir erschien im April in der Print-Ausgabe von Cicero und fasst nochmals die Situation auf dem europäischen Finanzmarkt zusammen: Spätestens nach dem jüngsten Entscheid der Europäischen Zentralbank (EZB), die Zinsen weiter unter null zu drücken und noch aggressiver Staats- und Unternehmensanleihen aufzukaufen, dürfte auch dem letzten Beobachter schwanen, dass etwas faul sein […]

„Der Brexit ist die Folge der deutschen Krisenpolitik“

Dieser Kommentar erschien bei Cicero.de: Deutschland hat mit seiner Krisenpolitik erhebliche wirtschaftliche Ungleichgewichte ausgelöst, die auch die Briten verunsichert haben. Ändert die Bundesregierung nicht schnell den Kurs, werden auch andere Staaten aus der EU austreten. Was hat man den Engländern nicht gedroht! Erhebliche negative wirtschaftliche Konsequenzen würde ein Brexit haben. Europa könne leicht ohne die […]

„Gerichte sind die falsche Instanz!“

Das Bundesverfassungsgericht hat die Klage gegen die Europäische Zentralbank abgewiesen. Damit ist der Weg frei für die Fortsetzung der aggressiven Geldpolitik, die nur ein Ziel hat, das Schuldengebäude der Eurozone vor dem Einsturz zu bewahren. Ohne Mario Draghis Versprechen, „alles Erdenkliche zu tun“, wäre die Eurozone vermutlich schon 2012 zerfallen. Der EZB-Chef hatte damals die […]

„Negativzins: Handeln statt Jammern!“

Die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen ist negativ, Anleger verlieren damit Geld. Das Problem dürfte sich nicht einfach beseitigen lassen – jedenfalls nicht ohne Blessuren für Wirtschaft und Verbraucher. Heute ist ein historischer Tag. Zum ersten Mal in der Geschichte zahlen wir dem Bund Geld dafür, dass er sich bei uns für zehn Jahre verschuldet. Wer eine […]

„Warum sich die Deutschen verschulden sollten“

Dieser Kommentar erschien bei Cicero.de: Die Deutschen sparen falsch und sind schlechte Anleger. Statt an der „Schwarzen Null“ festzuhalten, sollte der Staat Schulden machen und in die eigene Infrastruktur investieren. Denn heutzutage sollte man lieber Schuldner als Gläubiger sein. Mittlerweile sollte jedem vernünftigen Beobachter klar sein, dass die Akteure der Geldpolitik tatsächlich zu allem entschlossen […]

„Merkels Europolitik ist krachend gescheitert“

Griechenland ist wieder auf der Agenda: Wieder einmal braucht das Land frisches Geld, wieder einmal wurden die Reformen nicht umgesetzt und wieder einmal herrscht Uneinigkeit über den Umgang der Geberländer mit der „neuen“ Situation. Anders ist jedoch, dass immer mehr Parteien den Schuldenschnitt fordern – auch der IWF, der bislang aufseiten der Bundesregierung stand. Kein […]

„Europa vor der Eiszeit, Japan vor dem Endspiel“

Folgender Beitrag erschien bei Cicero.de: In seinem neuen Buch „Eiszeit in der Weltwirtschaft“ entwirft Daniel Stelter ein ernüchterndes Zukunftsszenario der globalen Finanzwelt. Er lässt die vergangenen Krisenjahre in Europa Revue passieren und zieht Japan als Negativbeispiel einer Volkswirtschaft mit verkorkstem Krisenmanagement heran. Japan ist seit Jahrzehnten in einer Dauerstagnation mit deflationären Tendenzen gefangen. 1990 platzte […]