Was falsch läuft auf den Finanzmärkten – Carl Icahn

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Zum Wochenende etwas, was man sich in Ruhe anschauen kann. Der eine oder andere der Besucher wird das Video von Carl Icahn schon gesehen haben. Er fasst darin sehr schön zusammen, was alles in den Finanzmärkten der USA (und nicht nur dort!) falsch läuft. Und das ist eine ganze Menge. Leser von bto wissen das nur zu gut:

  • Nachdem die tiefen Zinsen der letzten Jahre zu einem wahren Run auf Risiko geführt haben, bricht dieser Trend nun.  Das zeigen die Kollegen von Mauldin Economics sehr schön mit dem Einbruch des High Yield (also Junk) Bond Fonds. Fallende Preise sind hier ein enormes Warnsignal. Denn wenn die Kreditwürdigkeit fällt (bzw. die Gläubiger sich wieder daran erinnern, dass das eine Rolle spielt!), ist die nächste Krise nicht weit.

 

  • Die Rohstoffpreise sind im freien Fall wegen sinkender Nachfrage vor allem aus China und Überkapazitäten.
  • Die Aktienmärkte realisieren zunehmend, dass a) Deflation droht und b) diese nicht von den Notenbanken verhindert werden kann.
  • Die Notenbanken sind immer offensichtlicher mit ihren Mitteln am Ende – nun kommen die Helikopter.

Als das und viel mehr in diesem gut gemachten Video. Leider kein Grund zur Entwarnung!

→ YouTube: Carl Icahn – Danger ahead, 29. September 2015

2 Kommentare

Dein Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Schreiben Sie etwas dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.